Aqara: Zahlreiche neue Produkte und Sensoren vorgestellt

Aqara hat im Rahmen eins Events einige neue Produkte und Sensoren vorgestellt. Die meisten Produkte werden hierzulande wohl eher nicht aufschlagen, dennoch spannend, was der chinesische Händler so aus dem Hut zaubert. Vor kurzem hat man mit dem Cube T1 Pro den Würfel zur Bedienung überarbeitet und mit Zigbee 3.0 ausgestattet. Mit dem Hub E1 soll zudem ein Hub in USB-Stick-Form, als „Pendant“ zum Conbee-Stick, kommen.

Bei den Neuigkeiten im Rahmen des Events wäre zum einen „MagicPad“, hier habe ich aber durchaus Zweifel, dass das farbige Touch-Bedienfeld für Thermostate und Szenen hierzulande aufschlagen wird. Für den chinesischen Heimatmarkt scheint zudem auch ein Sprachassistent verbaut. Das MagicPad kommt in diversen Größen und unterschiedlicher Ausstattung. Auch zahlreiche neue Schalter (H1-Reihe) zur Kombination im Schalterrahmen hat man da parat. Die setzen nun endlich einheitlich auf den Zigbee-3.0-Standard und sind als Einzelschalter oder auch Doppelwippen erhältlich – oder in Form eines Drehknopfs. Kombinieren lassen sich die Schalterrahmen außerdem mit smarten Steckdosen.

Auch neue Sensoren gibt es. Am spannendsten dürfte da wohl ein Radar-Sensor sein, welcher neben der Raumbelegung auch eine konkrete Bewegungsrichtung sowie Positionierung im Raum wahrnehmen kann und somit neben der Steuerung von Komfort-Funktionen auch der Überwachung dienen kann. Das tönt schon sehr spannend und so etwas würde ich gerne testen. Klingt zur Raumsteuerung wesentlich nützlicher als ein Bewegungsmelder.

Auch weitere neue Sensoren hat man vorgestellt, darunter einen neuen Bewegungsmelder sowie Tür-/Fenster-Kontakte. Hier dürfte man auch vorwiegend kleinere Überarbeitungen sowie ein Upgrade auf Zigbee 3.0 vorgenommen haben. Für den chinesischen Heimatmarkt hat man auch einige Produkte zur Beleuchtung neu mit im Portfolio. Kürzlich hatte man für jene ja eine Unterstützung für Apples Adaptive Lighting innerhalb von HomeKit mitgebracht. Zudem gibt es auch einen neuen Sensor für die Luftqualität (TVOC).

Die G3-Kamera ist ein weiteres spannendes Produkt im neuen Portfolio. Jene dürfte wieder über einen eingebauten Hub verfügen und sicherlich auch in einigen Monaten für den europäischen Markt kommen. Im Vergleich zum Vorgänger bringt die Kamera zudem eine Funktion zum Schwenken und Neigen mit. Spannend ist zudem die Gestenerkennung, welche der Smart-Home-Steuerung dient.

Welche der Produkte würdet ihr gerne auf dem europäischen Markt sehen?

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Wenn die Geräte von Zigbee2mqqt unterstützt werden, wären zumindest Teile der Schalter und der Radarsensor interessant.
    Bei den Hubs bleibe ich lieber bei den umgeflashten Sonoff Bridges. Bei einem Preis von ~20€ und einer unschlagbaren Reichweite schwer zu übertreffen.

  2. Das Magicpad fände ich durchaus interessant. Z.B. für einen schnellen Überblick (+Steuerungsmöglichkeit) an der Haustür… so kann man schnell nochmal schauen, ob alles aus ist, wenn man da Haus verlässt.
    Der Radarsensor ist auch super. Macht ja schon Sinn zu wissen wo man hingeht um passend zu steuern. Z.B. ich gehe zum Bett, dann Licht nach kurzer Zeit langsam runter fahren, ich stehe auf, dann ggf. das Licht im Wandschrank anstellen, … Kann mir da schon vieles vorstellen (nach Hause kommen, gehen, …).

  3. Klingt sehr interessant.

    Aber ich dachte „das neue Protokoll“ für solche Sachen solle dieses „Thread“ werden und Zigbee ablösen? Da gibt’s doch auch schon erste Hersteller mit Implementationen, richtig?
    Ist eine Investition in Geräte mit Zigbee 3.0 da nicht eine Einbahnstraße?
    Ehrliche Frage!

    • Sollen jetzt alle Hersteller ihre bestehenden Systeme wegwerfen, weil es einen neuen Standard gibt???

      Nutzer mit bestehenden Systemen werden diese wohl eher behalten oder erweitern, statt ihre Geräte wegzuwerfen und bei Null anzufangen.

      Ich setzte zum Beispiel bereits Homematic IP, HUE und ein paar AVM!Fritz Außensteckdosen ein, weil es dort keine echten Alternativen gibt (jedenfalls mit Stromversorgung).

      Warum sollte ich jetzt auf Matter (Thread ist ein Teil von Matter) setzen?
      Das fängt schon beim Border Router an.

      Für Neueinsteiger ist Matter natürlich sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.