Aqara Roller Shade Driver E1: Motor für Rollos und Jalousien startet in Europa

Aqara, Anbieter von diverser Smart-Home-Hardware, hat bekannt gegeben, dass man den „Aqara Roller Shade Driver E1“ auch nach Europa bringen werde. Nicht verwechseln – mit dem E1 hat mein einen Smart Hub im Angebot, aber auch jenen Motor für Jalousien und Rollos, die durch Ziehen einer Kette geöffnet bzw. geschlossen werden.

Jene Aufgabe übernimmt der smarte Motor, was auch das Anlegen von Automationen und die Vernetzung mit weiteren smarten Geräten ermöglicht. Denkbar ist zudem eine Sprachsteuerung über Alexa, den Google Assistant sowie Siri (via HomeKit). Ähnliche Produkte gibt es bereits von zahlreichen Smart-Home-Herstellern.

Der Rollo-Motor zum Nachrüsten setzt auf einen integrierten Akku, welcher sich über USB-C wiederaufladen lässt. Starten wolle man direkt heute bei Amazon UK, da hat man – wie auch in Frankreich – mittlerweile einen offiziellen Store am Start. In Frankreich solle der Aqara Roller Shade Driver E1 dann in den nächsten Wochen starten. Da sollte man auch als in Deutschland wohnende Person einfach bestellen können, alternativ wartet man einfach, bis das Gerät hier direkt erhältlich ist. 60 Pfund werden im United Kingdom fällig, rund 70 Euro.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. In der Hersteller Beschreibung steht:
    „ZigBee 3.0 Protokoll“
    „All-Round Compatibility“
    Da habe ich Zweifel, ob das so stimmt.
    Zumindest die Sensoren von Aqara sprechen einen ZigBee Dialekt, der nur mit Mi und Aqara Gateways kompatibel ist.
    Das ärgert mich enorm und stellt ein k.o. Kriterium.
    Ich fürchtet, dass diese Aktuatoren ebenfalls so beschränkt sind.
    ?

    • Also ich habe hier 10 verschiedenste Sensoren (Türsensoren, Rauchmelder, Taster, Bewegung, …) von Xiaomi die an meinem ioBroker direkt per Zigbee Protokoll angebunden sind und das funktoniert ohne Probleme.

    • Nein, die Aqara Geräte funktionieren ganz hervorragend auch ohne Aqara Gateway. Ich habe ca. 20 davon in meinem Home Assistant.

      • Home Assistant und IO-Broker, sowie die nötig Hardware, sind eindeutig für Hobbyisten.
        Ansonsten sind die Aqara Sensoren und Aktuatoren eben nicht kompatibel mit anderen ZigBee 3.0 Lösungen.

    • Habe an die 20 Sensoren von Aquara am Conbee 2 und das funktionierte von Anfang an ohne irgendwelche Probleme.

      • 70€! Holla…

        Habe das Teil jetzt von MoesHouse ohne usb-c aber sonst mit Sicherheit baugleich. Läuft wie ne 1. Hat etwa 40€ von aliexpress gekostet.

        Ganz schön dreist da fast 50% drauf zu schlagen nur weil es dann von Aqara ist und USB-C hat. Zumal der von MoesHouse auch nen Akku drin hat + Mini solar panel zum Laden.

        Verrückt wie cn Produkte immer leicht angepasst werden und dann in der EU sau teuer weiter verkauft werden.

    • Das ist wirklich komplett falsch. Insbesondere die Aqara/Xiaomi devices sind dafür bekannt ohne eigenes GW wunderbar bspw. mit deconz zu laufen. Habe auch sehr viele im Einsatz.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.