Aprilscherz Wallpaper oder Telefonterror

Hach, in einigen Tagen ist ja wieder der 01. April. Ich selber war nie witzig oder kreativ, sodass es bei mir irgendwie nie Aprilscherze gibt. Weder im Blog noch privat. Falls ihr aber noch etwas sucht, um den nervigen Kollegen auf eurer Arbeit (ja, genau der! Mit Cordhose und Rollkragen!) zu ärgern, dann verpasst ihm ganz einfach ein neues Hintergrundbild. Vielleicht merkt er es ja auf den ersten Blick nicht. Symbole ausblenden nicht vergessen 😉

In 1680×1050 bekommt ihr den kaputten Desktop hier. Alternativ Ordner auf dem Desktop anlegen (Warez, Fetisch und XXX) und davon einen Screenshot machen. Ordner löschen und Screenshot als Wallpaper setzen 😉 Wem das alles zu langweilig ist: Klarsichtfolie und Toilettenbrille 😉

Ganz böse Menschen machen Telefonterror. Dazu gibt es eine kleine Freeware, die dauernd kostenlos über das Internet Leute anruft. Ein böööööööses Ding – use it at your own risk!

Wie schaut es bei euch aus? Gute Tipps für Aprilscherze?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Wer es noch nicht kennt:
    http://www.marcophono.net/home.html

  2. @bernd, Simon H.

    DANKE! 😀

  3. hier lernt man was für´s leben.

    früher war es ein spass in der gesamten abteilung die mauskugeln zu entfernen. ich habe heute noch eine halbe schublade voll damit.

  4. Stempelkissen und Telefonhörer sind auch nett 😉

  5. Ist das mit dem Telefonterror denn auch legal?

  6. „Ist das mit dem Telefonterror denn auch legal?“

    Ich denke nicht dass das legal ist — ein Aprilscherz ist es jedenfalls mit Sicherheit nicht.

  7. JürgenHugo says:

    @laderlo + auch Caschy:

    Tut mir leid, ich kann sowas nich komisch finden. Will ich auch garnicht. Den Artikel (und einige Kommentare dazu) find ich nicht so toll.

  8. Ich finde es ist eine gute Möglichkeit die Leute zu mehr Sicherheit am PC zu erziehen. Bei uns ist es nicht umsonst vorgeschrieben den Rechner zu sperren, wenn man diesen verlässt. Und wer ihn nicht sperrt hat halt Pech gehabt 😉

  9. JürgenHugo says:

    @laderio:

    Naja, wenn das Vorschrift ist, sollten die Leute ihren PC schon sperren. Wenn einer das dauernd nicht tut, find ich das auch nicht in Ordnung.

    Ich bei mir zu Hause sperre natürlich deswegen nicht – das ist ja eine ganz andere Situation – bei mir treiben sich ja keine „Scherzbolde“ rum… 😛

    Ich benutze die Sperrfunktion nur, um Win7 „auszutricksen“. Ich mußte ja letztens ein Passwort vergeben (bis dato hatte ich das nicht – ich wohn ja alleine), damit ich vom iMac auf den PC Zugriff habe, wenn ich mal was hin- und herschieben will. Und ohne Passwort klappt das nicht.

    Ich hab ein ganz einfaches genommen, ein „Dummy“-Passwort quasi. Trotzdem hat mich etwas arg gestört: beim Booten hört Win dann ja normalerweise einfach auf und macht ein „Päuschen“ – bis man das „Geheimwort“ eingibt. :mrgreen:

    Solange passiert nix. Also fängt auch TrueImage beim 1. Booten pro Tag nicht an. Und das hat mich gestört. Da hat mir der Nils „Auto Login & Lock v1.0“ empfohlen. Damit wird die Anmeldung umgangen und gleich der Desktop gesperrt. Aaber: Windows „werkelt“ im Hintergrund schön weiter. Nur zu sehen is halt nix. Wenn ich dann z.B. aus dem Bad komm, ist alles schon fertig. Ich brauch das Passwort dann nur einzugeben, um den Desktop zu entsperren.

    PS: Wenn du mal bei mir wärest – zwischendurch würde ich NICHT sperren. Weil ich ganz selbstverständlich erwarte, das man die Finger von fremden PCs läßt. Und da nicht ungefragt rumfummelt. WENN du (oder sonst jemand) das aber trotzdem machen würdest, dann würd ich denjeneigen freundlich bitten, das sofort rückgängig zu machen.

    Und dann würd ich ihn genauso freundlich bitten, etwas ähnliches nicht wieder zu tun. Weil ich beim zweiten Mal bestimmt nicht mehr so freundlich wäre…

    Sowas macht man einfach nicht – ich finde das ungehörig. Ich mecker und nörgel ja nun gerne rum, aber einen gewissen Respekt vor dem anderen sollte man doch haben. So. 😛

  10. die scherze mit dem klo sind ja böse, hab ich noch nie gehört 😀
    Ein Glück hbae ich bislang immer nur harmlose sachen abbekommen :p

    Die Geschichte mit den Mauskugeln haben wir früher gern in der Schule gemacht,die Mädels haben das am Anfang überhaupt nicht verstanden 😀

  11. Ich bin ja auch eher einer der 1. April-Scherz-Verweigerer.
    Aber das Linguistic Modul 4.01 finde ich schon sehr cool.
    Danke @ bernd & Simon H. und natürlich auch an caschy 🙂

  12. hat noch jemand ein paar (harmlose) scherze für (oder eher: gegen 😉 ) meine mitbewohner?! danke 🙂

  13. Kann mal jemand das mit dem Gelantinepulver im Klo erklären. Ich verstehe nicht, was das für einen Effekt haben soll.
    Das mit dem neuem Audio-Modul werde ich gleich mal bei uns ausprobieren – wozu auf den ersten April warten…

  14. Da bei uns Firmenjubiläum und 1. April auf den selben Tag fallen, hatte ich die Idee, das komplette Büro vom Chef mit Luftballons aufzufüllen.

    Wurde aber in der Lagebesprechung abgewiesen – die Mädels finden Aprilscherze doof.

  15. Irgendwas auf die Lämpchen der Tastatur legen (Postit-Block, Radiergummi etc) und CapsLock aktivieren bzw NumLock deaktivieren. Meist ist der Acc gesperrt, ehe der User merkt, was phase ist 😉
    Oder aber den Sensor der Maus abkleben…

  16. Also ich hab auch noch einen sehr guten Tipp für Kollegen, die ihren PC nicht sperren (natürlich auch für zu Hause).

    Sollte auf dem PC ein Intel-Grafikchipsatz werkeln (Wie in den meisten Büro-PCs) und der passende Treiber installiert sein, sind meist auch die Tastenkürzel aktiv.
    Drückt man nun „Strg“ + „Alt“ + „Pfeil runter/links/rechts“
    dreht sich der Desktop inkl. aller Schrift und Icons in diese Richtung.
    Mit „Strg“ + „Alt“ + „Pfeil ruf“ macht man es wieder ungeschehen.

    Bestimmt gibts passende Shortcuts auch für andere Grafikkartentreiber. Dieses „Feature“ hat einen Kollegen von mir beim Coden den letzten Nerv geraubt, da er unabsichtlich diese Tastenkombination aufgerufen hat.

    Achja, das Ganze geht nicht, wenn der PC gesperrt ist.

    Greetz,
    Gray_

  17. JürgenHugo says:

    Ihr habt alle nur dummes „Zeuch“ im Kopf, grins! :mrgreen: Gut, das ich so einen Scherzbold nich erdulden muß… 😛

  18. Alternativ kann man auch gucken, was noch irgendwo im Lager an alter Eingabegeräte-Hardware rumliegt.

    Mein Kollege „bekommt“ dieses Jahr eine „neue“ mindestens 10 Jahre alte Tastatur (inzwischen richtig schön gelb) mit samt einer passenden Maus (2 Tasten, mit Kugel). Die Maus hat PS2-Anschluss und funzt einwandfrei, die Tastatur nutzt noch den alten Anschluss, aber da hab ich nen Adapter gefunden.

    Klar SOWAS kann man nicht mit jedem machen, aber mein Kollege versteht Spaß und wenn mans net übertreibt ist Spaß zwischen Kollegen schon ok fürs Klima im Büro.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.