AppLovin will mit Unity für 17,5 Mrd. US-Dollar fusionieren

AppLovin ist eine Firma aus dem mobilen Segment, die Entwickler mit Tools dabei unterstützt, ihre Apps zu vermarkten, zu verwalten und zu monetarisieren. Dafür hat man unter anderem Advertising-, Analyse- und Marketing-Plattformen im Angebot. Jetzt hat man Unity, dem Unternehmen hinter der beliebten Spiele-Engine, ein Angebot unterbreitet. 17,5 Mrd. US-Dollar würde man für eine Fusion mit Unity zahlen.

Es handelt sich um einen reinen Aktiendeal. AppLovin und Unity würden dabei also verschmelzen und Unity hätte im vereinten Unternehmen 49 % der Stimmen. Der Zeitpunkt des Angebots ist pikant, denn eigentlich wollte Unity gerade mit ironSource verschmelzen. Diese Übereinkunft müsste man fallenlassen, wollte man zu AppLovin umschwenken. Im Falle einer Fusionierung mit AppLovin wäre der aktuelle Unity-CEO, John Riccitiello, dann der neue Primus des Joint-Ventures.

In seiner Pressemitteilung erklärt AppLovin, die Fusion mit Unity würde die Stärken beider Unternehmen kombinieren und das beste Ergebnis für Aktionäre liefern. Man könnte Entwicklern dann quasi alle Werkzeuge aus einer Hand bieten, um Spiele nicht nur zu entwickeln, sondern auch nach der Veröffentlichung umfangreich zu betreuen und zu pflegen und zu monetarisieren.

Es sollen sich also Synergien ergeben, welche die Performance des zusammengeführten Unternehmens über das Niveau der beiden einzelnen Firmen hieven könnten. Der Vorstand von AppLovin hat das Angebot bereits genehmigt. Nun müsste es bei Unity durchgewunken werden. ironSource wäre davon sicher wenig angetan. Mal sehen, wie sich diese Angelegenheit noch entwickelt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.