Apples neue Firmenzentrale in Modellform

Über Apples ehrgeiziges Projekt Campus 2 habt ihr bestimmt schon einiges gehört oder gelesen. Hierbei handelt es sich um Apples neue Firmenzentrale in Cupertino, welche in drei Jahren Bauzeit realisiert werden soll. Das Gebäude soll nach jetzigen Informationen eine Gesamtfläche von über 260.000 Quadratmetern haben und durch ein eigenes Kraftwerk angetrieben werden.

Dai Sugano

[werbung]

Das Gelände gehörte einst zu Hewlett Packard, wurde mittlerweile aber von Apple für gemunkelte 300 Millionen Dollar gekauft.

Dai Sugano

Dai Sugano

Dai SuganoDurch die neue Zentrale sollen über 13.000 neue Jobs in der Region entstehen und damit wären circa 40.000 Menschen in der Umgebung direkt oder indirekt mit Apple verbunden. Gab es bislang nur Renderings oder Explosionszeichnungen zu sehen, so findet man mittlerweile auch Modelle vor, die man guten Gewissens auch im Miniatur Wunderland in Hamburg hätte ausstellen können.

Dai Sugano

Sie wurden aktuell in der San Jose Mercury News gezeigt und geben einen plastischen Ausblick auf das ehrgeizige Großprojekt. Ob überhaupt gebaut wird, soll nächste Woche entscheiden werden. Ziemlich imposantes Bauwerk – wenn man sich dagegen einmal den Campus von Microsoft in der Nähe von Seattle anschaut….

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Schon mal bei Microsoft in Redmond gewesen?

  2. Ja. Build 2012 letztes Jahr war in der Firmenzentrale.

  3. Bauform bedingt wird es wohl lange Wege geben.

  4. Firmenzentralen Beobachter says:

    Geil! Muss ich meiner Konzernleitung auch vorschlagen mal so eine Firmenzentrale mit viel Grün zu bauen.

  5. Ob da nur Apfelbäume gepflanzt werden?

  6. So schön es auch aussieht…

    Wie Tobias richtig schrieb, sind kreisrunde Gebäude eine kleine Katastrophe für die Leute die dort arbeiten müssen.

    Ich hatte selbst mal das „Vergnügen“ in einem solchen Rundbau arbeiten zu dürfen. Deutlich kleiner, aber der Frustfaktor war schon enorm.

    Andererseits kann man die betriebsinternen Prozesse ja so strukturieren, dass man viele Wege auch sparen kann. Video-Konferenzsysteme, automatisierte Transportsysteme für Post und Waren, schlaue räumliche Aufteilung der einzelnen Unternehmensteile.
    Vielleicht gibt’s ja wie im CERN auch nen kleinen Radweg :o)

  7. Spenden? Es würde ja schon reichen, wenn Apple seine Steuern fairerweise bezahlen würde, statt mit asozialen Tricks Milliarden am Staat vorbei in Steuerparadiese zu verschieben.

  8. @Jo: Lesetipp für dich: US-Börsenaufsicht spricht Apple von Steuervergehen frei. Alternativ nächste Sau ums Dorf jagen, Stichwort: Google, Bermuda 3eck.

  9. @caschy: Auch wenn es finanzjuristisch nicht bestraft werden kann, so ist es trotzdem asozial.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/bericht-des-us-senats-apple-hat-den-heiligen-gral-der-steuervermeidung-gesucht-1.1676816

  10. Philipp hat Recht. Auch mit so einem grünen Bau wird Apple sein scheiß Image nicht verbessern können.

  11. @caschy:

    Jo hat in keinster Weise von Vergehen gesprochen. Die genutzten Möglichkeiten sind ja leider legal. Es ginge einfach nur um die von Jo genannte Fairness. Oder hast du eine Möglichkeit, deine Steuern wo anders zu zahlen, weil du dort einen Zweitwohnsitz unterhältst? Ich jedenfalls nicht. Es ist und bleibt einfach eine moralische Sache und endet in meinen Augen bei den Argumenten, die ich weiter oben schon gebracht habe.

  12. @icancompute: Ist mir bekannt und von allen Unternehmen scheisse. Deshalb finde ich die pauschale Verurteilung auch wieder kacken 😉 Zu meinen Steuern kann ich sagen, dass ich mich jedes Mal ärgere, mich selbständig gemacht zu haben, als One-Man-Show wirste geschröpft wie nichts Gutes.

  13. @caschy:
    Das mit deiner One-Man-Show kann ich nicht beurteilen, erscheint mir dann aber im Zuge unserer durchaus produktiven Diskussion um so mehr als unfair für dich! Und darauf wollen Phillipp, Jo und ich wohl hinaus.
    Ich betrachte das hiermit übrigens als beendet, da wir ja scheinbar durchaus einer Meinung sind und sonst wohl nur in Haarspalterei verlieren würden. 🙂

  14. Firmenzentralen Beobachter says:

    Gibts heute nix zu tun außer willkürlich Firmen nieder zu machen? Du kannst Spenden auch von der Steuer absetzen. Außerdem würde ich auch lieber keine als 30% Steuern zahlen. Das hat allerdings alles nichts mit Konzernzentralen zu tun.

  15. Haters gonna hate. 😉
    Meckert doch erst mal über deutsche Bauprojekte. Der Apple-Bau wird zumindest nicht über unsere Steuergelder finanziert. Und solange bei uns Bischöfe für 40 Mio bauen dürfen, an Statt zu spenden… wayne!

  16. @icancompute. Nö, Phillipps Bashing war unreflektiert mM nach.

  17. @icancompute

    Du sprichst von Fairness, wer hat den diese Steuerlöcher zugelassen, die Regierungen der jeweiligen Länder.

    Das dieser umstand von den Firmen ausgenutzt wird ist doch selbstverständlich, wer würde das nicht machen? Machen alle International Tätigen Firmen, Private Personen ab einem gewissen Reichtum bleiben auch nicht Wohnsitz mässig in Deutschland und Zahlen hier ihre Steuern.

    Oder würdest Du freiwillig mehr Steuern bezahlen als notwendig?

    Fairness gibt es bei dem Thema Geld nicht, zumindest nicht in unserer Gesellschaftsform wo sich alles fast nur noch um selbiges dreht.

    zum Topic
    Schönes Architektonisches Gebäude.

  18. Wer kriegt denn die gezahlten Steuern? Wir, oder die Banken? Steigen dadurch die Löhne und Renten?

  19. Schick, spacig wie ein UFO. Und vertikal statt Wolkenkratzer wie bei den meisten IT-Riesen.

  20. Schade, solche Dinge gibt es bei uns leider nicht,
    nur so was ähnliches, aber eben ohne den Coolness Faktor
    wie den Campus Vodafone:

    http://www.vodafone-campus.de/public/#/de/Intro

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.