Apples Marktanteil bei Tablets schrumpft auf 26,9%

Apple ist der große Verlierer auf dem Tablet-Markt. Zumindest, wenn man die prozentualen Marktanteile betrachtet. In Sachen verkaufter Geräte muss sich – trotz Rückgängen im letzten Quartal – Apple dennoch keine großen Sorgen machen. Die Konkurrenz lässt man relativ locker hinter sich. 26,9% weltweiten Marktanteil hatte Apple im 2. Quartal 2014, Samsung kommt auf Platz 2 immerhin auf 17,2%, verliert aber ebenfalls im Vergleich mit den vorherigen Quartalen.

Statista_Tablets

Die großen Gewinner sind die kleinen Hersteller. Zusammen machen sie 44,4% des Marktes aus, steigerten sich von Jahr zu Jahr. Diese Steigerung ist auch bei Lenovo zu beobachten, allerdings in einem sehr viel kleineren Ausmaß. 4,9% des Marktes wurde im 2. Quartal 2014 von dem Unternehmen beherrscht. ASUS liegt mit 4,6% auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahresquartal.

Im Prinzip sieht es bei den Tablets ähnlich aus wie bei den Smartphones. Der Großteil des Marktes wird von der Android-Plattform bedient, während Apple der größte Einzelhersteller ist, gefolgt von Samsung. Dass die Marktanteile von Apple sinken liegt nicht etwa daran, dass iPads nicht mehr so attraktiv sind. Auch hier sind Parallelen zum Smartphonemarkt zu sehen. Hochpreisige Geräte haben nur einen recht eingeschränkten Käuferkreis, günstige Android-Tablets holden den Rest ab und bedienen so die Massen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Und wenn man das nicht nach Einzelhersteller, sondern nach Betriebssystem betrachtet, dann ergaben sich im 1. Quartal 2014 folgende Marktanteile bei Tablets:

    Android 66 % (Tendenz steigend)
    iOS 28 % (Tendenz fallend)
    Windows 8 % (Tendenz steigend)

  2. Sorry, Tippfehler: Windows hatte 5,8 % Marktanteil im 1. Quartal, dürfte aber inzwischen entsprechend mehr sein.

  3. Eigentlich sieht es aktuell so aus am Tabletmarkt:

    – iOS: 71,46%
    – Android: 25,45%
    – Blackberry: 0,26%
    – Windows: 0,17%

    http://gs.statcounter.com/#tablet-os-ww-monthly-201306-201406

    Android muss ja erst noch die vergangenen Jahre wettmachen! Zudem sind iOS Geräte deutlich langlebiger, weshalb sie auch länger genutzt werden 😉

  4. ^ Das liegt auch daran das iOS Tablets länger am Tag benutzt werden als Android Tablets. Zahlenmässig sind iOS-Geräte schon längst weit hinten. Bei Smartphones sieht es ähnlich aus, viele cheapo Androids werden eher als Dumb Phones bzw Feature Phones eingesetzt (in meinem familiären Umfeld fast alle). Da wird angerufen, gesimst und ab und zu ein Foto geschossen.

  5. LinuxMcBook says:

    „Dass die Marktanteile von Apple sinken liegt nicht etwa daran, dass iPads nicht mehr so attraktiv sind.“
    Hätte mich auch gewundert, wenn du nicht so etwas in der Art geschrieben hättest…

    Natürlich liegt es daran, iPads sind vergleichen mit der Konkurrenz einfach nicht mehr attraktiv genug, um den höheren Preis zu rechtfertigen…

    Billige Tablets gab es auch schon vor zwei Jahren.

  6. MichaelCGN says:

    Apple geht den Weg, wie zuvor schon bei den PCs: es wird profitabler Nischenanbieter.

    Es geht ja Apple auch nicht darum, Marktbeherrschend zu sein, sondern die größten Margen aus den Nutzern rauszuholen – und das klappt ja hervorragend.

    Technisch gesehen haben die anderen Anbieter inzwischen mit Apple gleichgezogen – und Android ist – im Gegensatz zu Windows / OSX – ein Produkt, das in einigen Bereichen inzwichen das IOS hinter sich gelassen hat. Das sieht man schon daran, das IOS viele Android Features nun in der 8 nachholen muss, ebenso, wie Apple den Markt mit den großen Smartphones erst einmal verschlafen hatte.

    Man erinnere sich der vielen Kommentare, dass niemand größere Geräte als die kleinen IPhones brauchen würde.

  7. Ich würde mal nicht sagen das Apple es verschlafen hat, größere Geräte zu bauen. Nicht ohne Grund ist das 5S das best verkaufte Handy Weltweit. Und wer braucht schon ein 5.5″ Brett am Kopf, nur um zu telefonieren.

    Klar übernimmt iOS jetzt einiges, aber viele Sachen kann es tausendmal besser. Allein die Einfachheit vom ganzen System.

  8. Ach Lux, nur weil du dir einfach keinen Apfel leisten kannst, musst ihn nicht madig reden.
    Man liest aus deinen Worten den Neid des erfolglosen.
    Aber mach dir nichts daraus, nicht jeder kann sich einen Apfel leisten – und das soll auch nicht jeder! Mir ist es ganz recht, wenn nicht mehr jedes „Digga-Görr“ mit einem iPhone oder iPad herumrennt. Man musste sich zeitweise ja schon fast schämen, dass diese Leute auch ein Apple-Gerät benutzen.

    Was die Größe angeht, hoffe ich, dass Apple standhaft bleibt und uns nicht ein Frühstücksbrett an den Kopf nageln will.
    Diese Bretter sind doch eher was für die Checka- und Digga-Kinder – also eindeutig Android Geraffel und Unteschichtenhardware!

  9. jamirokwai says:

    In solchen Flamewars-Situationen muss ich immer schmunzeln. Ohne Apple und das iPhone gäbe es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kein Android, und somit auch keine Notwendigkeit von Marktanteilen und so einem Schwachsinn zu sprechen. Meiner Erfahrung nach sind mehr als 50% der Android-Tabletts Grütze – funktionieren aber beim Standardnutzer wunderbar. Die richtig vernünftig nutzbaren Android-Tabletts kosten eh beinahe so viel wie das günstigste iPad.

  10. Mit der Frage ob iPad oder ein Android Tablet entscheidet man sich auch für das entsprechende Ökosystem. Und hier hat iOS immer noch ganz klar die Nase vorn mit deutlich besseren Apps.

  11. @jamirokwai
    Korrekt, wobei 100% sicher gesagt werden kann, dass es Android nicht in der heutigen Form gäbe ohne das iPhone. Da gab es sogar mal ein Interview mit Google dazu in dem gesagt wurde, dass das Entwickler Team von Android nach der Vorstellung des iPhone den damaligen Stand von Android komplett eingestampft hat und ganz neu angefangen hat. Offensichtlich hatte man ursprünglich wohl nicht vor ein reines Touchgerät in der einfachen Form zu bauen wie es das iPhone darstellte.

    Also letztendlich profitieren wir alle davon. Auch die iOS Anwender, da einige gute Funktionen von Android auch später in iOS übernommen wurden. Von daher sind derartige „Glaubenskriege“ nicht nur wenig zielführend sondern schlicht und ergreifend unnötig.

  12. …und deutlich längeren Support, sowie Sicherheit 😉

    Android verkauft sich nur so gut, weil es billig ist!

    • @Peter
      Das ist auch nicht weiter verwunderlich. Der Anteil derer die sich ganz bewusst ein Android Tablet kaufen, weil es ein Android Tablet ist, ist gering. Würde das iPad das gleiche Kosten wie alle Tablets mit Android (oder auch umgekehrt) wäre der Marktanteil der Androiden im unteren einstelligen Bereich.

  13. Ich würde einfach mal das Argument „Marktsättigung“ in den Raum werfen. Wieso sollte man sich denn ständig ein neues Tablett kaufen? Zumal z.B. Apple beim iPad2 auch noch ios8 bringt. Damit hat das Gerät 4 Jahre lang aktuelle Versionen erhalten (bei ios9 wird wohl Schluss sein, aber das kommt ja nicht vor Ende 2015)

  14. Naja, wie hoch wohl der Anteil der 79 Euro Geiz ist Geil Tablets ist?

  15. @elknipso
    So sehe ich das auch. Ich mag mein ipad mini retina.

  16. DanielJackson85 says:

    @Peter
    Bei den 0,17% Windows solltest du schon erwähnen das es sich dabei nur um RT handelt welches ja inzwischen immer noch auf „nur“ 3 geräten (Surface RT, Surface 2 und Lumia 2520) ist, der anteil von Tablet mit „richtigen“ windows wird da leider gänzlich weggelassen. da wird der anteil aber definitiv höher liegen.

    zudem wäre mal eine Statistik mit den Preislichen Orientierungen der Tablets interessant.

  17. Mich würde mal interessieren wer die „anderen“ sind? Ist da Amazon dabei? Gelten e-Reader auch als Tablets?

  18. Hatte die Tage das (zweifelhafte) Vergnügen mich mal ausgiebig mit einem Android-tablet zu beschäftigen (da meine Schwester sich eins gekauft hat, angeregt durch mein Win8.1-tablet).

    Gut, es es nicht das allerneueste Android drauf (Version 4.2.x),
    aber trotzdem, wer tut sich freiwillig solch einen Schrott von OS an?
    (vorausgesetzt er ist nicht völlig planlos in Sachen Technik, und will außerdem was billiges)

    Wenn demnächst die 99$/€ Windows-tablets kommen, wird sich da sicher was tun in Sachen Marktanteil.
    Alleine das Thema UpDates ist ein Argument für Windows und iOS und gegen Android.

    • @Bob
      Es kommt halt auf die Anforderungen an. Meine Freundin hat sich ein Samsung Tablet gekauft, das Ding empfinde ich persönlich bei den ganzen Software Verschandelungen von Samsung als eine Zumutung. Sie ist mit dem Ding zufrieden.

      Unterschiedliche Menschen haben nun mal verschiedene Erwartungen an die Geräte :).

  19. @Felix
    das was du erzählst ist schwachsinnig, Wer zum ersten mal ein iOS Gerät in die Hand nimmt muss sich genauso erst mit den Einstellungen vertraut machen wie mit jedem anderen Gerät auch. Mein iPad könnte ich heute noch ab und an an die Wand klatschen weil ich einfach viele Bedienungen umständlich finde. Einfach sieht anders aus, es ist aber immer wieder Lustig zu lesen wie manche behaupten das Apple einfacher sein.

  20. Ich bin iOS nicht gewohnt …und bekomme regelmäßig die Krise, wenn ich ein iPad bedienen soll. Ich halte das mit Harry.

    Für mich ist mein Lenovo ThinkPad Tablet 8 weit logischer und einfacher zu bedienen *lach*

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.