Apple WWDC 2015: Livestream in Chrome, Firefox oder VLC Media Player anschauen

Es ist nicht unbedingt einfach, Apples Entwicklerkonferenz WWDC zu folgen, die am heutigen 8. Juni in San Francisco startet. Um 19:00 Uhr deutscher Zeit beginnt der Livestream, der von Nutzern mit Safari-Browser, Apple TV oder einem iOS-Gerät geschaut werden kann. Leider macht es Apple nicht anders und haut den Stream für alle Interessierten direkt raus, stattdessen müssen all jene, die keine der genannten Möglichkeiten haben, umdenken.

Apple WWDC 2015

Abhilfe könnte zum Beispiel das Vorgaukeln des User Agents im Browser schaffen. Hier stehen diverse Erweiterungen für Chrome und Firefox zur Verfügung, sodass ihr der Apple-Seite vorspielen könntet, dass ihr mit Safari unterwegs seid. Weiterhin war es in den letzten Jahren immer möglich, mit dem VLC-Player den Livestream der Apple WWDC zu schauen.

Dies hat den Vorteil, dass man mit Android oder Windows auch problemlos zuschauen kann. Öffnet man die m3u-Datei mit dem VLC Player, dann sollte euch heute um 19 Uhr der Livestream von Apple begrüßen. Alternativ könnt ihr auch ohne den Download der m3u-Playlist den Stream schauen, öffnet hier einfach im VLC Mediaplayer eine Netzwerkquelle und hinterlegt dort die Adresse zur m3u (Ablage > Netzwerk öffnen). Wer sich den Spaß sparen will, der wird hier bei uns – wie auch nach der Google I/O Keynote – alles Wissenswerte finden.

vlc

Was uns erwartet? Ein neuer Apple TV soll angeblich nicht am Start sein, aber als bestätigt dürfte der Start von Apple Music gelten, zudem werden wir sicherlich Neuerungen zu HomeKit, iOS 9 und OS X 10.11 erhalten. Des Weiteren wird es natürlich Nachrichten zur Apple Watch geben müssen, hier soll ein SDK die Smartwatch besser machen. Ferner finden Entwickler einen ganzen Schwung neuer Möglichkeiten vor, mit Diensten und Apps zu interagieren.

> User Agent Switcher für Chrome

> User Agent Switcher für Firefox

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. Bei mir hat das mit dem VLC nie länger als eine Minute geklappt. Aber seit einer Woche habe ich ein MBA 😀 nach 5 jahren Keynotes lesen, endlich mal live dabei

  2. jemand222 says:

    Der erste Absatz ist kaum lesbar. Da stimmt grammatikalisch so einiges nicht.

  3. Google I/O lief im Stream bei YouTube. Warum Apple jedes gottverdammte Mal so eine Scheiße abzieht bleibt mir unerklärlich. Wie will man so potenzielle neue Kunden (Devs) ins Boot holen?

  4. Wenn man nicht gerade ein fanboy ist, kann ja auch 2-3 std warten und sich das Video angucken.

  5. Michael S. says:

    Für alle Windows-User: Das geht auch mit dem Media Player Classic (MPC:HC). Einfach auf Datei + Öffnen und die URL des Streams einfügen.

    Allerdings rechne ich schwer damit, dass wieder alle Server abrauchen, von daher kann man dann gleich später die Aufzeichnung anschauen.

  6. Diese bekloppte Mischung aus Kaffeefahrt-Verkaufsshow und Sektenjahresversammlung (*superamazingtentimesfasterwowamazingunbelievableweloveourcustomersamazingincredible*) kann sich doch eh kein Mensch mit mehr als 20 funktionierenden Gehirnzellen länger als ein paar Minuten angucken. Ich bin froh, dass es Journalisten gibt, die sich diesen Schwachsinn von Berufswegen antun müssen und ich mir nachher eine von dem ganzen *extraordinaryphenomenalmarvelousamazing* Mumpitz befreite Zusammenfassung durchlesen kann.

  7. Kein Chat heute?

  8. Ganz ehrlich? Wenn die feine Apple-Gesellschaft unter sich bleiben will…soll sie doch! Innovation gibt’s eh kaum noch aus Cupertino und wenn man meint, andere direkt außen vor zu lassen, dann kann ich da gut mit leben.

  9. Hier kann man sich das ganze gut anschauen: http://www.ustream.tv/ltktv
    Viel Vergnügen :-/

  10. LuZiffer says:

    kann mir jemand sagen wie ich die laufende m3u8 langer buffern kann in vlc? hab schlechte inetz und würde gerne lieber etwas hinterher hangemhängen als diese freezhaben. danke habem

  11. Richtige Innovationen kommen von Apple sowieso schon lang keine mehr. Das ist eine PR-Show für Features, die die Konkurrenz meistens schon lange hat. Aber man wird’s den Fanboys schon wieder in einer Jubelshow andrehen.

  12. Hat eigentlich bei irgend jemandem schon mal das vorgaukeln eines safaris auf mac funktioniert??
    Bei mir hat das noch nie geklappt -_-
    Und der Stream im VLC ist unter aller Sau! -_-

  13. wann kann man denn mit einem video rechnen? normalerweise direkt nach ende der show, oder?

  14. Theoretisch konnte man sich auch Quicktime installieren und dann jeden Browser benutzen, den es gibt. Ist direkt auf der Seite des Live Streams verlinkt. Aber wozu auch? Man kann sich ja auch die Hosen mit der Kneifzange anziehen und einen Artikel drüber schreiben. So haben die Trolle auch wieder einen Anlass, dummes Zeug dadrunter zu posten.

  15. Direktstream wie von Caschy oben angegeben via VLC ohne Probleme in Top-Qualität…

  16. Gut, dass Carsten diesmal keinen Chat gemacht hat. Man hätte wohl nur das Schnarchen und das Geräusch der eingeschlafen vom Stuhl fallenden Leute gehört. 🙂

    Vorgestellt werden reichlich Funktionen, die ich nie benutzen werde. Gerade Sprachsteuerung versagt hier immer wieder, wenn man es mal wirklich braucht.

    Apps, wo mir Apple wieder vorgibt, was ich sehe oder höre oder lese oder esse, statt selber zu entscheiden. Änderungen an der Grafikschnittstelle, wo man die berechtigte Befürchtung haben darf, dass kommende Updates nicht mehr auf dem eigenen Mac laufen.

    Die Apple Watch ist völlig mit Funktion überladen, wo bleibt das ‚just works‘?

    Die LG Show neulich war deutlich interessanter. Vielleicht sollte Apple weniger in ein Event packen, und dafür mehr Veranstaltungen machen. Es ist schade, so viel Arbeit von vielen Leuten für die Katz‘.

    @Oliver
    Diesmal ist der Stream bis auf einige Wackler wirklich erstaunlich stabil.

    @Kalle
    Theoretisch kann man das, auch praktisch, aber es nützt nichts. Hast du offensichtlich nie ausprobiert. Wenigstens habe ich so einen Grund, mal wieder den Mac einzuschalten.

  17. Der Stream war bei mir, abgesehen von ein paar Aussetzern auch relativ stabil.