Apple watchOS 5.2.1 bringt EKG-Funktion in neue Länder und Zahlen zurück


Apple hat heute iOS 12.3 veröffentlicht und sogar Samsung TVs haben quasi ein Apple-Update erhalten. Ohne neue TV-App muss die Apple Watch auskommen, aber auch für sie steht ein Update bereit. watchOS 5.2.1 wirft dabei nicht gerade mit neuen Funktionen um sich, allerdings bringt Apple damit die beliebte EKG-App in weitere Länder. Seit dem letzten Update ist die Funktion bei uns bereits verfügbar, jetzt kommt sie auch nach Kroatien, in die Tschechische Republik, nach Island. Polen und in die Slowakei.

Solltet Ihr unterdessen ein Problem mit dem Zifferblatt „Entdecker“ gehabt haben, bei dem keine Zahlen angezeigt wurden – dieses ist behoben. Sonst gibt es noch Sicherheits-Updates, die allerdings noch nicht näher benannt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Geht mit der Apple Watch Schlaftracken mittlerweile? Wie lange hält der Akku durch? Würde mir gerne eine neue SmartWatch kaufen, da meine GearFit nur noch 1,5 Tage mit einer Ladung macht. GPS fürs laufen und eben Schlaftracken ist mir wichtig

    • Peter Bruells says:

      Nicht gut. Es gibt zwar Apps, aber es gibt wohl keine saubere API, die die notwendigen Daten stromsparend sammelt. Was geht ist natürlich die Uhr nachts anzulassen und morgens dann während des Duschens und Anziehens zu laden. Damit kommen wohl viele ganz gut klar, aber erst Wahl für sowas ist die Apple Watch meines Erachtens nicht.

      Und 1,5 Tage ist auch das, was eine Apple Watch schafft, wenn man sie tatsächlich intensiv nutzt.

      Als SmartWatch durchaus empfehlenswert – ich habe meine 2. und benutze sie sehr intensiv – , aber als Tracker mit ein bisschen Notifications imho die falsche Wahl.

      • Und eS spricht gegen die Methode mit aufladen während Duschens/Anziehen? Mache ich seit Jahren so und meine Series 2 hält somit eigentlich das ganze Jahr durch, ohne dass sie noch zusätzlich auf die Ladestation müsste und der Schlaf wird natürlich auch getrackt.

    • Black Mac says:

      Dafür gibt es (natürlich) jede Menge Apps.

    • Philipp Siebenborn says:

      Anfang des Jahres gab es Gerüchte das Schlaftracking nicht vor 2020 kommen soll, scheinbar mit der nächsten Generation der Watch. Aktuelle Gerüchte sagen wiederum das WatchOS 6 Schlaf tracken kann.

      Ansonsten mit einer dritt App wie AutoSleep. Meine Series 1 hält ungefähr 1,5 Tage.
      Wenn ich den Schlaf tracke lad ich die Watch entweder Abends vor dem Bett gehen noch auf oder am nächsten Morgen bis ich das Haus verlasse.

  2. Untauglich says:

    Ich nutze „AutoSleep“ (3,49€, einmalig) und bin sehr zufrieden damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.