Apple Watch: watchOS 5.2 bringt EKG-Funktion nach Deutschland

watchOS 5.2 landet aktuell auf den Apple Watch-Geräten der Nutzer und bringt hauptsächlich interne Verbesserungen mit, die natürlich auch wichtig sind. Doch das ist nicht alles, denn das neue Release lässt die Besitzer der Series 4 endlich das komplette Potential der Smartwatch ausschöpfen. Ab sofort können wir auch hierzulande die EKG-Funktion der Uhr benutzen.

Wie das Ganze funktioniert erklärt Apple in einem separaten Support-Artikel. Habt ihr die aktuellste iOS- und watchOS-Version installiert und öffnet die Health-App sollte euch ein Pop-up bereits über das Setup der EKG-App informieren. Ist das nicht der Fall, könnt ihr über Daten > Herz > Elektrokardiogramm direkt dahin springen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/lpXfQDK_uuw

Ist das Setup erledigt, findet ihr auf der Apple Watch ab sofort auch die EKG-App. Nachdem diese geöffnet ist, könnt ihr ein EKG aufzeichnen, indem ihr euren Arm ablegt und mit dem Zeigefinger der anderen Hand auf die Krone fasst. Haltet diese Position 30 Sekunden lang, bis das EKG aufgezeichnet ist. Nun könnt ihr noch Symptome notieren und die Aufnahme abschließen. Das EKG könnt ihr dann auch in der Apple Health-App auf eurem iPhone finden.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Das kommt ja überraschend, aber ich freue mich und Downloads gerade das Update 🙂

  2. Hätte nie gedacht, dass es so schnell geht. Bin begeistert! Das schürt die Hoffnung auf die schnelle Verfügbarkeit der anderen Dienste in der Schweiz, die an der Keynote vorgestellt wurden.

  3. geht auch schon in anderen Ländern, zb. Österreich und Schweiz!
    https://www.apple.com/de/watchos/feature-availability/#apps-ecg

  4. Das ist eine Funktion, um die ich die Apple-Gemeinde beneide. Leider funktioniert die Apple Watch nur im Apple Universum. Ansonsten hätte ich mir jetzt eine zugelegt. Coole Sache. Aber vielleicht kommt ja mal ein anderer Smartwatch-Hersteller auf die Idee, das nachzumachen (falls nichts patentrechtliches dagegen spricht).

  5. fatmesburnie says:

    Ja klar ;-)) Und als nächstes kommt die EEG-App die dem Benutzer dann bescheinigt, dass er ein Depp ist. Eine Pulsmessung ist kein EKG! Und daraus wird auch kein EKG nur weil Apple drauf steht.

    • Das ist ja auch nicht nur eine Pulsmessung sondern es wird ein Strom durch den Körper geschickt bzw. gemessen – so wie bei einem EKG eben. Nur bei der AppleWatch nur der EINE Kanal und nicht mehrere Sonden an verschiedenen Positionen. Darum ist es nur (aber immerhin) ein erster Indikator.

    • Wenn die Apple Watch tatsächlich Deppen erkennen könnte, würde sie an deinem Handgelenk ganz bestimmt Amoklaufen.

    • Hauptsache einen Anti-Apple post absondern. Ohne Nachdenken geht es am Besten wie man an Dir erkennt. Du hast Dich NIE mit der Materie beschäftigt, sonst hättest Du nämlich verstanden das eben KEINE reine Pulsmessung sondern ein Ein-Kanal EKG ist. Das ist genau der Grund warum ich mir meine erste Apple Watch letztes Jahr gekauft habe. Habe es gerade probiert, echt abgefahren sein EKG auf einer Uhr und gespeichert auf dem iPhone zu sehen.

  6. xD m) Bald kommt ein MRT als Update inkl. App – damit kann man dann die Birne durchleuchten und sich bescheinigen lassen dass man nen Vogel hat xD

    • Das wäre dann was für Dich.
      Informiere Dich doch einfach mal vorher, ehe Du solch sinnlose Kommentare ablässt. Hätten wir alle was von, aber besonders Du.

      • Daniel Blum says:

        Alles Hochwichtige Funktionen die man immer dabei haben muss. Wie oft sitz ich auf Klo und denk mir: Jetzt n EKG machen können das wärs… oder mitten am Autofahren den Blutdruck wissen zu müssen – Gaaanz wichtig! Oder letztens wo die Leute von so nem Havarierten Schiff geschafft werden mussten – da war sicher einer bei der seinen Puls gecheckt hat bei der Aktion. Ohne kann man nicht mehr leben im Internetzeitalter. Oder der Manager im Meeting der dann fix mal ein EKG machen kann wenn die Zahlen nicht so stimmen wie er sich das dachte.

        Ich warte auf die erste Bild Meldung dass einer in der Badewanne EKG machen wollte und sich selbst getasert hat dabei ( letztes war erst n Mädel so clever mit dem Handy in der Badewanne zu sitzen )
        https://www.welt.de/vermischtes/article190586405/Muenchen-16-Jaehrige-laedt-Handy-beim-Baden-und-stirbt-vermutlich-an-Stromschlag.html

        Interessant ist ja vor allem dass die Menschen denken wenn sie so ein Gerät haben werden sie nicht mehr krank – weil das ja davor schützt wie so ne Grippeschutzimpfung und man ja alles jederzeit kontrollieren kann – steht ja HEALTH dran…
        Und dann kommuniziert man mit dem Phone als hält man ne Stulle Brot an den Mund.

        Naja das Klientel wird getroffen egal wie sinnvoll das alles ist – Kauft Leute Kauft!!!!

        • Peter Brülls says:

          Das Problem war nicht das Handy, sondern das Ladegerät. Handy und e-Reader sind problemlos, da oft wasserdicht und eh nicht genug Spannung um gefährlich zu sein.

          Wie sie für Ihr Posieren den tragischen Tod aus Unachtsamkeit einer Jugendlichen missbrauchen ist einfach nur noch widerlich.

          • Daniel Blum says:

            Widerlich ist dein Ekelhaftes Angekeife Herr Brülls! Handys und Reader sind nicht von Hause aus Wasserdicht sondern das muss man schon genau recherchieren ob das Gerät entsprechende Schutzklasse hat. So etwas als Standard anzunehmen ist dumm und fahrlässig. Und wenn man nicht weis dass Wasser und Strom ne doofe Kombi ist hat man irgendwo nicht aufgepasst (meist in Physik)
            Genauso ist es dusslig eine EKG Funktion an der Uhr zu belobhudeln wenn man sich über das Krankheitsbild „Vorhofflimmern“ nicht informiert hat. Und selbst Ärzte sind von der Genauigkeit bzw der Apple Studie nicht überzeugt.
            Aber natürlich lässt sich mit der Angst von Menschen vor Herzinfarkt und Schlaganfall ne Menge Geld generieren. Vernünftige Ernährung und Moderater Sport als Vorbeuge… dazu müsste man sich ja bewegen… igitt

            Und jemand mit den Symptomen geht automatisch zum Arzt – da brauchste nicht erst die Uhr zu fragen

            wenn du lesen willst hier nur ein Beispiel: https://www.apotheken-umschau.de/herzrhythmusstoerungen/vorhofflimmern

            Und dann kann man wohl auch meine Skeptische Meinung dieses Features akzeptieren

            Wahrscheinlich kann man noch Challenges machen und seine Daten teilen…

            • Sie sollten lieber mal Ihre Medikamente nehmen.

            • Offenbar hast du den verlinkten Artikel nicht gelesen. Er widerlegt deine Argumentation.
              Aber möglicherweise bist du auch nur daran interessiert deine persönliche Meinung möglichst laut vorzutragen ohne dich wirklich mit dem Thema auszukennen?

        • Laut des Berichtes lag es an der Mehrfachsteckdose und nicht am Ladegerät oder Handy. Somit lest doch bitte die Artikel die man selbst verlinkt.

          Hauptsache wieder nur Müll schreiben. Vielleicht gibt es tatsächlich vernünftige Anwendungsbeispiele die unter gewissen Umständen Leben retten können. Somit sollte man es doch nicht immer als Quatsch darstellen. Nutzt es oder lasst es.

        • Wahnsinn, bei dem Beitrag ist wirklich alles falsch.
          Das EKG hat nichts mit dem Blutdruck oder Puls zu tun. Und was ein Schiffsunglück mit dem EKG zu tun haben soll, bleibt mir ein Rätsel. Oder bist du der Meinung, dass wenn alle Passagiere keine EKG Funktion in der Uhr gehabt hätten (was sie ja übrigens nicht hatten, da es die Funktion ja noch nicht in Europa gab) es den niedrigen Öldruck im Motor nicht gegeben hätte?!
          Zu dem wirren Teil mit der Badewanne: EKG steht übrigens nicht für Eier-Kontroll-Griff.
          Und wirklich niemand glaubt, gesund zu bleiben nur weil er eine neue Uhr hat. Die EKG Funktion ist genial und sie wird tatsächlich einigen Leuten ihre Gesundheit bewahren oder sogar ihr Leben retten. Das Schlagwort heißt: Vorhofflimmern. Diese Fehlfunktion des Herzens kann die Uhr erkennen und den Träger warnen. Vorhofflimmern tritt bei vielen nur sporadisch auf und ist bei vielen Patienten klinisch stumm. Ergo merkst du es nicht zwingend und wenn bei dir doch mal zufällig ein EKG beim Arzt gemacht wird, muss es zu dem Zeitpunkt auch nicht sichtbar sein. Bei vielen Patienten wird das Vorhofflimmern erst nach dem durch das Flimmern hervorgerufenen Schlaganfall diagnostiziert – dann ist es allerdings zu spät.
          Es spielt hier überhaupt keine Rolle, ob es eine Uhr erkennt, die von Apple ist oder deine Stulle Brot – das Erkennen ist wichtig.

          • Daniel Blum says:

            „Bei vielen Patienten wird das Vorhofflimmern erst nach dem durch das Flimmern hervorgerufenen Schlaganfall diagnostiziert – dann ist es allerdings zu spät.“
            Na dann kannst du ja kurz bevor dir die Lichter ausgehen jetzt sicher sein dass es Vorhofflimmern war wenn deine App hupt und dich warnt…

            Eine Sarkasmus und Humorerkennung hat deine Apple Watch jedenfalls nicht so wie du jedes Wort auf die Goldwaage legst – Deutsch Leistungskurs im Abi gemacht?

            Um mich mal an meinem Link zu bedienen:
            „Welche Ursachen hat Vorhofflimmern?

            Vorhofflimmern kann unterschiedliche Ursachen haben. Zu den häufigsten Auslösern zählen ein schon längere Zeit bestehender Bluthochdruck, gefolgt von hohem Alter, Herzmuskelschwäche, koronarer Herzkrankheit, Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus), Herzklappenfehler, Herzmuskelentzündung.“

            Wer bei diesen Krankheitsbildern nicht eh schon in Ärztlicher Behandlung ist der braucht auch so ne Funktion am Handgelenk nicht. Ein Langzeit EKG was „einmalig“ durchgeführt wird hat wahrscheinlich bessere Ergebnisse als diese Smarte Funktion…

            Ihr müsst meine Meinung nicht teilen – wenn es euch glücklich macht freut sich Apple

            • Ich lege nicht jedes Wort, sondern jedes Argument auf die Goldwaage oder soll ich dich einfach als Luftpumpe abtun und deine Worte ignorieren?
              Ich mach aber einfach mal weiter:

              „Na dann kannst du ja kurz bevor dir die Lichter ausgehen jetzt sicher sein dass es Vorhofflimmern war wenn deine App hupt und dich warnt…“

              Vorhofflimmern kann man therapieren und es ist nicht sofort tödlich. Dafür muss man aber wissen, das man es hat.

              „Um mich mal an meinem Link zu bedienen:
              „Welche Ursachen hat Vorhofflimmern?“

              Ich benötige deinen Link nicht – ich habe meine Doktorarbeit über Vorhofflimmern geschrieben. Und wie du schreibst: Welche URSACHEN. Es geht nicht um die Ursachen – es geht um das vorliegen der Erkrankung. Ein Punkt fehlt übrigens. Das gibt es auch angeboren und tritt dann bei jungen Menschen auf, die ansonsten gesund sind und nicht ständig beim Arzt sind.

              Du verteufelst offensichtlich diese Funktion nur, weil sie von Apple ist und möchtest sie unbedingt als Bullshit hinstellen. Dafür fehlt mir wirklich der nötige Humor

              • Danke! Es fällt schon schwer, bei den Kommentaren des Herrn Blum ruhig zu bleiben.
                Zurück zum Thema: Gute Sache, sehr gut umgesetzt und freut mich, dass wir es jetzt in D haben.

              • „ich habe meine Doktorarbeit über Vorhofflimmern geschrieben“
                das ist super 😀 ermodet mit Worten 😛

              • Daniel Blum says:

                @Bene: Diese Doktorarbeit würde ich gerne mal lesen =0) soviel zur warmen Luft Kollege

                Genau Kinder und Jugendliche benötigen vor allem eine Apple Watch!!! Damit beim Juhdjube glotzen und Insta posten das EKG warnen kann wennse zu sehr abgehen

                m) Ihr versteht es einfach nicht…

                @Martin hier iss keiner Tot =0P

  7. Running Dad aka Jochen Helmreich says:

    Bei mir die EKG App noch nicht auf der Uhr. Auf dem iPhone ist alles soweit ja schon verfügbar. Mal abwarten vielleicht kommt die App ja noch diese Woche bei mir an.

    Und wer hier über Sinn oder Unsinn diskutiert,der darf ruhig die Bremse im Auto ausbauen, mit dem Motor kann man auch Bremsen. Hier geht es um Vorsorge und eventuell ein erkennen von Anzeichen, diese sollten dann aber natürlich von einem Facharzt weiterbehandelt werden. Aber Hauptsache wir sind erstmal dagegen.

    • Sollte eigentlich auch bei dir angekommen sein. Zuerst Apple Watch und iOS auf die neuste Version aufrüsten. Die Aktivierung erfolgt in der App «Watch» im Bereich «Herz», die Konfiguration dann in der App «Health». Die Einrichtung funktioniert fliessend und ist in zwei Minuten erledigt.

    • Brauchst nur zu warten wie das die Apple Hater in der Luft zerpflücken werden. Wahrscheinlich bekommt der Arzt jetzt Morddrohungen…… Oh Mann wie bescheuert ist das alles.

    • Kurz nach der Veröffentlichung der Apple Watch hat auch die DGK (Deutsche Gesellschaft für Kardiologie) schon ein Statement dazu abgegeben, was im Großen und Ganzen zusammenfasst, was Apple auch auf der Keynote gesagt hat: „Wenn die Watch etwas Ungewöhnliches misst, besprich die Messungen mit deinem Arzt.“
      Das ganze Statement kann man hier nachlesen: https://dgk.org/daten/PM_Apple_Watch_4.pdf

      Aber was ist schon ein jahrelanges Medizinstudium mit Spezialisierung auf Kardiologie im Vergleich zu dem Wissen, das man in einen fünfminütigen Video auf YouTube erlangen kann? (Ist natürlich nicht auf dich bezogen, sondern auf diverse andere „Experten“ hier in den Kommentaren.)

  8. Thomas Müller says:

    Ich habe jetzt einige EKGs mit der Apple Watch aufgezeichnet und bin von der Genauigkeit sehr angetan. Zum Vergleich habe ich noch ein 12 Kanal Cardio Secure Gerät was aber mehr schlecht als Recht misst.

    Es handelt sich hier um ein Einkanal EKG was nur zur Aufzeichnung von Herzrhythmusstörungen verwendet werden kann. Was kann man damit erkennen wenn man es kann:

    1. Vorhofflimmern wie schon im Beitrag steht.
    2. Arrhythmien, Bradykardien allgemein ohne nähere Wertung.
    3. AV Blockierungen 1. und 2. Grades lassen sich erkennen.
    4. SA Blockierungen
    5. Der QRS Komplex lässt sich sehr gut bewerten, QTc Zeiten lassen sich ebenfalls problemlos bestimmen.
    6. Extrasystolen werden von dem Gerät ebenfalls aufgezeichnet.

    Dadurch das man das EKG ausdrucken kann, lassen sich sehr leicht Messungen der QRS, QTC Zeit vornehmen.

    Super, was man hier mit dieser Uhr alles machen kann. Für viele Patienten ist das sicher nicht nur eine Spielerei.

  9. Ich interessiere mich für meine Gesundheit und sehe diese Funktion als kleines Hilfsmittel, dass mich weder gesünder noch kränker, vielleicht aber wissender macht. Und Wissen hilft in vielen Situationen.

    Schön also, dass es entgegen der Erwartung dich schnell frei geschaltet worden ist.

    Grüße,
    Sebastian

Schreibe einen Kommentar zu kurt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.