Apple Watch: Apple könnte robusteres Modell planen

Laut einem Bloomberg-Bericht erwägt Apple, eine Apple Watch mit einem robusten Gehäuse auf den Markt zu bringen, das sich an Sportler, Wanderer und andere richtet, die das Gerät in extremeren Umgebungen verwenden, so die üblichen mit der Angelegenheit vertraute Personen. Apple habe intern die Einführung einer solchen Watch-Variante frühestens 2021 oder 2022 diskutiert. Wenn es denn tatsächlich so ist, dann dürfte es nicht das erste Mal sein, dass Apple so etwas diskutiert.

Die Apple Watch ist für viele mit dem iPhone schon zum Standard geworden, natürlich auch, um Sport zu tracken. Aber es gibt nun einmal körperliche Ertüchtigung, da kann es schon einmal gefährlicher werden – für eine solche Apple Watch.

Ich selbst könnte mir ein solches Modell derzeit nur schwer vorstellen, denn wer es robuster bei einer Apple Watch mag, der kann ja zu einem speziellen Gehäuse greifen. Dauerhaft würde eine robustere und somit vielleicht dickere, schwerere Apple Watch vielleicht einige stören.

Vielleicht versteht man es aber auch, das Ganze geschickt zu verpacken – die Casio G-Shock ist da ja ein gutes Beispiel aus den 90ern. Deren Robustheit wurde auch aufgrund der Symbiose mit der Optik geschätzt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Dann sollte hier auch die Akkuleistung erhöht werden. Was nützt mir eine Smartwatch beim Wandern, wenn sie alle 24h geladen werden muss?

  2. Meine Series 3 Alu hat in den letzten Jahren bei Sport und Freizeit schon einiges mitgemacht.
    Das Glas ist dementsprechend schon arg zerkratzt, primär an den Seiten.
    Wenn ein rugged Modell hier langlebiger wäre könnte ich mir einen Kauf durchaus vorstellen.

    • Mit der Alu-Version ist mir das auch passiert. Bin dann – wegen des Saphir-Glases in Kombination mit dezenter Optik – auf die Titan-Version umgestiegen und die sieht nach 1,5 Jahren noch aus wie neu.

  3. Die G-Shock wurde nicht, sondern wird für ihre Robustheit geschätzt. Casio bringt bist dato fast jeden Monat neue Modelle auf den Markt und die G-Shock hat eine riesige Fangemeinde. Auch gibt es da Modelle mit Bluetooth und so weiter.

    Eine Apple Watch die robust gebaut ist würde vermutlich viele Handwerker usw. dann doch dazu bewegen, sich eine Apple Watch zu kaufen. Es geht ja nicht nur um ein robustes Case, sondern das auch die Elektronik stossicher in der Uhr gelagert ist. Ich arbeite zB im Forst und würde mich sehr über so eine Variante freuen.

    • Hat die immer noch die Absatzzahlen wie in den 90ern? Wo es auch Style-Element war?

      • Oh ja. Casio gibt mit der G-Shock richtig Gas

      • Mich wundert es, dass G-Shock hier im Blog nicht, oder kaum thematisiert wird. Schau dir Mal die G-Squad Modelle an. ZB https://www.g-shock.eu/de/uhren/g-squad/gbd-100sm-1a7er/ Das sind richtige Fitness Uhren und Casio macht da sogar Challenges für. Auf Instagram bekommt man da viel mit.

        • Hab früher x Modelle gehabt. Hatte auch mal deren Presseabteilung für Infos angeschrieben, aber anscheinend bin ich für die wenig existent oder spannend, als dass die uns mal über Entwicklung etc. informieren.

          • Ja sehr schade, dass Casio da so wenig Interesse zeigt. Das Thema ist auf jeden Fall spannend und die Preise auch relativ human. Casio hat zwar lange gebraucht, bis sie Fitness Uhren unter der Marke G-Shock auf den Markt gebracht haben, allerdings gibt es die jetzt, mit Pulsmesser und allen drum und dran. Wer keine echte SmartWatch braucht oder will, sollte definitiv Mal bei G-Shock schauen.

    • Kann ich mir Vorstellen, für die iPhones gibt es entsprechende Hüllen z. B. Otterboxen. Im Fall von Uhren entweder sie sind rugged dizzed oder nicht. Die Apple Fangemeinde ist nicht klein, ihre Anwender sind in diversen Tätigkeitsfeldern tätig. Viele beziehen alles aus einem Haus.

  4. nooblucker says:

    Das geht wohl auch eher in die Richtung das viele Kinder die alte 4er mit Familienkonfiguration geschrottet haben oder Senioren – daher würde das schon Sinn machen.

  5. @caschy Läufst du noch immer mit der apple watch und warum würdest du zb garmin oder polar nicht in erwägung ziehen zum joggen

  6. Bernie0007 says:

    Sollte sich diese Entwicklung bestätigen, freue ich mich für alle Handwerker und sonstigen „tough guys“… 🙂 Persönlich würde ich mir eher eine etwas dünnere und „elegantere“ Version wünschen, sonst bleibe ich auch zukünftig bei meiner guten alten klobigen AW 3 … 🙂

    • Wenn das dein Job erlaubt, eine dünne und elegante Version zu tragen, dann bist du momentan genau die Zielgruppe für eine Apple Watch. Ich bin es leider nicht, obwohl ich sehr gern eine Tragen würde. Die momentanen Modelle würden vermutlich keine Woche mit im Forst überstehen. Auch nicht mit einem super Outdoor Case. Nach 5-6-7 Stunden Motorsäge Geraffel, wird vermutlich die Vibration einiges an Schaden angerichtet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.