Anzeige

Apple veröffentlicht Safari 8.0.2

Safari

Apple hat wieder einmal Safari 8.0.2 für OS X Yosemite veröffentlicht. Wieder einmal? Richtig – denn neulich veröffentlichte man das Update bereits, zog es dann aufgrund von Fehlern wieder flott zurück. Apple behebt hier einige Fehler, so wird zum Beispiel das Problem behoben, dass unter Umständen verhinderte, dass ein gesichertes Passwort automatisch ausgefüllt wurde, wenn dem iCloud-Schlüsselbund zwei Geräte hinzugefügt wurden. Ebenfalls lassen sich nun Nutzernamen und Passwörter aus dem Browser Firefox importieren, zudem wurde die Leistung bei WebGL-Grafiken bei Retina-Displays verbessert. Was Apple nicht so gut in Changelogs hinbekommt, ist die transparente Kommunikation über behobene Sicherheitslücken, hier verweist man derzeit noch aus dem App Store heraus auf eine Supportseite, die noch nicht mit Safari 8.0.2 versehen ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Changelogs der Sicherheitsupdates werden immer am Tag der Veröffentlichung gepostet.

    Für Safari 8.0.2 ist das diese Seite hier: http://support.apple.com/en-us/HT6597

    Welche auf diese Seite verlinkt: http://support.apple.com/en-us/HT6596
    Denn enthalten sind nur die Sicherheitsupdates die schon Safari 8.0.1, 7.1.1 und 6.2.1 waren.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.