Apple veröffentlicht iOS 11.1.2 inklusive Touchscreen-Fix für iPhone X

Zu einer sehr ungewöhnlichen Zeit hat Apple am Donnerstag Abend noch iOS 11.1.2 auf den Weg geschickt. Das Update ist für alle iOS-Geräte verfügbar, im Changelog werden allerdings nur zwei Änderungen für das iPhone X genannt. Zum einen sollen Touch-Eingaben nun auch funktionieren, wenn das Display größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt ist. Zum anderen wird mit dem Update ein Problem angegangen, das zu Verzerrungen bei Live Photos und Videoaufnahmen mit dem iPhone X führen konnte.

Das Update enthält zudem Security-Fixes, welche genau erfährt man allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt. Insofern ist das Update auch abseits eines iPhone X empfehlenswert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Apple fährt inzwischen eine fast schlimmere Updatepolitik als Microsoft, gefühlt jede Woche ein Update. Ach waren die Zeiten schön, als Software noch ausgereift dem Kunden angeboten wurde und man sich nicht wie ein Betatester vorkam. Genau diese häufigen Updates und die häufigen Fehler bei Microsoftprodukten haben mich damals 2008 zum Umstieg auf Apple und zu MacOS und iOS bewegt….hier gab es die Probleme nicht, die Software war ausgereift und Updates gab es mal alle paar Monate um Sicherheitslücken zu stopfen. Es lief einfach alles ohne große Fehler und ich brauchte mir keine Gedanken zu machen. Aber heute gibts ständig neue Probleme nach der Veröffentlichung neuer iOS und MacOS Versionen, die Geräte werden langsam, teilweise funktioniert Hardware nicht mehr usw. Es werden einfach halbfertige Produkte auf den Kunden losgelassen, obwohl tausende gut bezahlte Programmierer und Entwickler bei Apple doch alle Szenarien vor der Veröffentlichung durchgehen müssten. Es muss denen doch beispielsweise aufgefallen sein, dass das Display des X bei kälteren Temperaturen nicht funktioniert! Der Hammer ist, dass das ganze zu Premiumpreisen dem Kunden zugemutet wird.
    Ehrlich, bei Steve hätte es das nicht gegeben, auch wenn das inzwischen wirklich abgedroschen klingt.

  2. Diese Gefühl, Beta-Tester zu sein, habe ich nicht. Klar, gibt es bei einem größeren Update auch mal Fehler die mit einem Update beseitigt werden aber das war auch früher so.

  3. Teilweise Zustimmung, es war eigentlich ziemlich gut, aber ios 11 habe sie echt vergeigt. Ich kann mich nicht erinnern gefühlt jede Woche ein Update bekommen zu haben in der Vergangenheit. Gerade auf einem 6s auf Einstellungen geklickt (um 11.1.2 zu installieren) weißer Bildschirm nix passiert nach ner Weile Crash und Home screen again. Super. Beim zweiten mal gehts dann.

  4. Unter Steve Jobs wäre so manches anders gelaufen, da Stimme ich vollumfänglich zu.
    Doch auch er hätte sich den Kundenwünschen, insbesondere in Bezug auf die Hardware, anleichen müssen.
    Allerdings hätte er deutlich mehr Wert auf eine von Beginn an möglichst perfekte Qualität gelegt.
    Nun ja, heute sind es andere Zeiten, denen wir Rechnung zollen müssen.
    Es bleibt aber dabei, Apple macht es richtig und die Qualität stimmt nach wie vor. Sie sind nicht immer die ersten, die etwas neues bringen, doch wenn sie es dann bringen, ist es der Konkurenz deutlich überlegen.
    Und das sage ich, der neben einem iP 6S Plus und iP X, auch ein Galaxy S8+ sein Eigen nennt und von Beginn an in beiden Welten zu Hause ist, weil beide Systeme ihre Vor und Nachteile haben.
    Bis auf die Updatepolitik, die ist bei Apple nach wie vor unerreicht……

  5. Ich pack’s nicht … der Taschenrechner geht noch immer nicht.

  6. Wurde ja auch erst unter 11.2 gefixt 🙂

  7. Hat eigentlich noch jemand seit dem update auf 11.1.2 (iPhone 6S) massiven Stromschwund? Mein akku ist seit dem update fast doppelt so schnell leer! Ich hab bisher (auch in diesen Kommentaren) immer nur davon gelesen und gedacht, dass das ja Quatsch sei. Nun habe ich es selbst (und eine Kollegin auf ihrem 6S ebenfalls)…. WTF? Es hilft? Clean-Install? Das Update hatte ich natürlich (wie fast immer) OTA eingespielt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.