Anzeige

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 14.3, watchOS 7.2 und tvOS 14.3

Apple hat vor kurzen die finale Versionen seiner neuen Betriebssysteme veröffentlicht und iOS 14.2, watchOS 7.1 und tvOS 14.2 haben es sicherlich schon auf einige Geräte von euch geschafft. Da Apple bekanntlich nicht aufhört zu entwickeln, wenn ein finales Release erledigt ist, hat man in der Nacht erst neue Betas online gestellt, dann wieder offline gesetzt und nun wieder aktiviert.

Ab sofort können registrierte Entwickler die erste Beta von iOS 14.3, watchOS 7.2 und tvOS 14.3 installieren und testen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt installiert das Ganze gerade auf meinen Geräten und sobald ich mir einen Überblick verschafft habe, was genau neu ist, werden wir hier darüber berichten. Falls ihr schon mal hereingeschaut habt, lasst gern einen Kommentar da, was euch aufgefallen ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Bei 9to5mac werden diese Neuerungen genannt:
    – ProRAW-Support
    – Ecosia als Standard-Suchmaschine einstellbar
    – Drittanbieter-Homkit-Updates über die Home-App
    – Support für AirTags sowie Drittanbieter-Tracking-Zubehör
    – neue Cardio-Fitness-Benachrichtigungen über die Apple Watch
    Quelle: https://9to5mac.com/2020/11/12/ios-14-3-changes-features/

    • Sollte natürlich Homekit-Updates heißen. Ergänzungen von Macrumors.com:
      In der Health-App gibt es einen neuen Abschnitt „Schwangerschaft“ und es werden der PS5-Controller sowie der Luna-Controller (Amazon) unterstützt.
      U. a. für Deutschland gibt es nun in der Wetter-App Hinweise zur Luftqualität vom Dienst „Breezometer“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.