Apple TV: Vom Hobby zum Smart TV-Killer?

Der gute, alte Apple TV. Vor Jahren von Steve Jobs als Hobby eingeführt, seit Jahren Grund für Spekulationen rund um Apples Einstieg in den hart umkämpften TV Markt. Nun sorgt eine kleine Änderung in Apples Online Store erneut für Spekulationen um die kleine Kiste, die so viel Potential mitbringt. Der Apple TV ist seit dem letzten Online Store-Update als eigene Kategorie gelistet. Aber was soll kommen? Klar scheint, dass Apple keinen kompletten TV, also samt Bildschirm veröffentlichen wird – zumindest nicht so schnell. Klar scheint aber auch, dass etwas neues zu diesem Produkt kommt.

AppleTV_Kategorie

Apple arbeitet momentan an einer neuen Version der Settop-Box, die künftig auch mit Apps umgehen können soll. Und es gibt unbestätigte Gerüchte zu weiteren Funktionen, die viel Platz für Spekulationen bieten. So soll eine Version der jetzt im Test befindlichen Boxen Apple TV und Airport Express vereinen, also einen eigenen 802.11ac Router an Bord haben. Soll vor allem bei der Videoübertragung einen Vorteil bringen, da sich die Box dann nicht mehr mit einem externen Router verbinden müsste. Würde allerdings gleichzeitig auch bedeuten, dass wohl der niedrige Einstiegspreis des Apple TV nicht gehalten werden kann.

Auch als Spielkonsole soll die neue Box dienen. Ergibt ebenfalls Sinn, die Voraussetzungen für einen schnellen Erfolg sind bereits vorhanden. Anbindung an den iTunes Store, iPhone oder iPad könnten als Controller dienen, vielleicht könnte Apple sogar einen eigenen Controller (ähnlich den MFi-Controllern für iPhone und iPod Touch) bringen. Bereits heute lassen sich manche Spiele auf den Apple TV streamen, während auf dem sendenden Gerät etwas anderes angezeigt wird. Klingt plausibel und für Gelegenheitsspieler wäre das sicher eine hochinteressante Sache.

Ein drittes Gerücht sagt der neuen Version des Apple TV einen eigenen TV Tuner nach. Würde bedeuten, dass das Fernsehsignal vom Apple TV an den Fernseher übertragen wird und somit auch eine eigene Oberfläche zur Verfügung stehen würde. Das Fernsehgerät an sich würde dann nur noch als Display dienen. Dieses Feature würde den Apple TV zu weitaus mehr als einem Hobby machen und Apple quasi das Wohnzimmer übergeben. Smart TV Funktionen? Kommen über Apple TV. Aufnahmen? Werden über Apple TV gesteuert. Programminformationen? Apple TV natürlich. Zusatz-Content über Mediatheken? Wie wäre es, diese über den Apple TV abzurufen?

Der letzte Punkt dürfte jedem Smart TV Hersteller einen kalten Schauer über den Rücken jagen. Egal ob man Apple mag oder nicht, man kann wohl kaum bestreiten, dass Apple mit jedem Produkt ein sehr kundenfreundliches Konzept abliefert. Von Hatern gerne goldener Käfig genannt, von der Masse als durchdachte Alltagslösung empfunden. Im Bereich Smart TV sucht man wirklich befriedigende Lösungen bisher meist vergebens, auch wenn alle Hersteller sich bemühen und oft auch mit innovativen Konzepten an den Start gehen.

Aber wann kommt denn eigentlich die neue Generation des Apple TV? Tim Cook versprach für dieses Jahr neue Produktkategorien, mit dem Apple TV ist die erste „neue“ Kategorie bereits im Online Store angekommen, fehlt nur noch das neue Produkt dazu. Ob die Neuauflage nun im März (meine persönliche Vermutung), im Juni zur WWDC oder erst im Herbst kommt, weiß bisher nur Apple. Die Tech-Jünger warten ja auch gespannt auf eine Smartwatch, ein größeres iPhone und auch ein iPad Pro steht noch im Raum. Es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass Apple alle neuen Produkte auf einmal veröffentlicht. Da würde sich ein Apple TV mit grundlegend neuen Funktionen sicher gut machen, um Zeit für andere Produkte zu gewinnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

30 Kommentare

  1. Haben Samsung SmartTV nicht auch Spiele im Store?

  2. Sascha Ostermaier says:

    @Le_Domme: bestimmt. Genauso wie Panasonic und vermutlich auch LG. Ist halt eine Frage der Umsetzung. Ic persönlich traue Apple da mehr zu als den anderen.

  3. Ich denke nicht.
    Ein eigener Kabeltuner wird vermutlich wieder erst einmal nur in den USA funktionieren, ähnlich wie bei der aktuellen Boxee Box.
    Für mich hat das Apple TV keinen Mehrwert ggü einem normalen Smart TV. Eine relativ geschlossene, beschränkte Firmware, die mit iTunes und dem Store auch noch ein Vendor Lock In mit sich bringt.

    Ich lobe mir da einen selbstgebauten HTPC mit XBMC.

  4. >>Bereits heute lassen sich manche Spiele auf den Apple TV streamen, während auf dem sendenden Gerät etwas anderes angezeigt wird.<<
    Welche Spiele sind denn das?

  5. Nasse Nerd-Träume, kann ich mir nicht vorstellen 😉

  6. „Von Hatern gerne goldener Käfig genannt, von der Masse als durchdachte Alltagslösung empfunden.“

  7. Mein Kommentar says:

    Apple TV und die Time Capsule sind seit Jahren die größten Enttäuschungen von Apple. Habe ich alles schon gehabt und wieder verkauft, weil Apple das riesige Potential, welches diese Geräte bieten, bislang nur im Ansatz genutzt hat. Man vergleiche mal die Möglichkeiten, die der Raspberry Pi und die Synology NAS-Systeme bieten. Wäre nicht schlecht, wenn Apple da endlich mal den Funktionsumfang ausweitet. Z.B. Gaming mit echten Gamepads oder mehr richtige Video-Apps statt diesem Umweg via Airplay.

  8. @Oliver: schau mal Real Racing 2 an, da steht auch extra im Appstore: Spiele über AirPlay drahtlos auf deinem HD-Fernseher mit Freunden, fordere deine Freunde am geteilten Bildschirm per Party-Spiel zu einem Multiplayer-Rennen heraus und genieße die verbesserte Grafik – nur für das iPad 2!

  9. Ihr habt „Killer“ gesagt – ich dachte das Wort wäre mittlerweile ausgestorben, was Gerätebezeichnungen angeht:)

  10. Au Backe.. noch mehr Besoffene die vor dem Fernseher ihre Sangesqualitäten nach dem 10. Bier testen……………… arme Nachbarn……
    – Killer ist ausgestorben. Das stimmt 😉

  11. Fernsehen ist ein schweres Geschäft, da es international gefühlte 1000 Übertragungsformate gibt. Aber eine Erweiterung der aktuellen Box um Apps wäre super, damit man zum Beispiel DS Photo ohne AirPlay nutzen könnte. Das wäre auch für technisch weniger versierte Nutzer perfekt.

  12. ich glaube fest an einen fernseher von apple… in 2005-06. aber vorher glaube ich, dass die dieses jahr endlich die appletv box aufbohren. technisch ist nun längst alles bei apple vorhanden um die box richtig nutzen zu können… wlan mit ac-standard, bluetooth smart, schnittstelle für game-controller, leistungsfähige 64bit-prozessoren …und auch mit den content-deals sollten die mittlerweile weiter sein.

  13. anzensepp1987 says:

    „Smart-TV-Killer“ – Haben Smart-TV’s überhaupt jemals gelebt? So „richtig“? Bislang hat mich noch kein System irgendeines Herstellers auch nur ansatzweise überzeugt.

  14. Solange diese ganzen Hersteller und die Contentindustrie nicht endlich mal die Arschbacken zusammenkneifen und akzeptieren, dass die meisten Leute schon zig Medien daheim haben, die abgespielt werden wollen, solang bleib ich bei einer XBMC-Selbstbaulösung.

    Ich rippe doch nicht nochmal 100te CDs/DVDs, nur weil die keinen Bock haben, FLAC oder Matroska-Container zu supporten. Geschweige denn bezahl ich nochmal, erst recht nicht für virtuelles Gut.

    Was Neukäufe von Inhalten in der Zukunft angeht, da bin ich relativ offen, aber bis diese die Anzahl der bereits vorhandenen Medien übersteigt, das wird noch Jahre dauern, wenn überhaupt.

    Die ganzen Mediacenter sind nur Enabler, Zugänge zu den Geldbörsen der Leute, aber wenn die nicht bekommen, was sie verdienen, wird’s halt nix – zumindest nicht mit mir.

  15. Immer redet man von „smarten“ TV-Geräten. Aber aus meiner bescheidenen Sicht sind diese Geräte nicht smart genug um vernünftig und einfach eine Senderliste zu editieren. Dafür kann ich mir irgendwelche Apps installieren, die weder gut zu bedienen sind, noch guten Content liefern.

  16. Klingt alles gut, nur den Spielekram kann Apple gerne weglassen. Es gibt nichts sinnbefreiteres als Smartphone-Spiele aus dem App-Store auf einem Wohnzimmer-TV zu spielen.

  17. TV-Tuner würde ich nur als Konkurrenz zu echten TV’s sehen wenn DVB-C u. DVB-S. Kann Apple TV eigentlich auch HbbTV?

  18. Ich finde den Apple TV vom Konzept gut. Was mich vom Kauf abhält ist der nicht vorhandene Support meiner eigenen Medien auf dem NAS. Ich will nicht erst alles in iTunes laden um die es dann erst zur Verfügung zu haben.
    Teilweise gefallen mir die jailbreak Losungen vom Apple TV gut. Aber will ich so ein Gerät unbedingt jailbreaken? XBMC wäre fein, aber wird ein Traum bleiben.

  19. Eigene Medien vom NAS Wäre ein Traum. Am besten mit plex app, im Stile vom OS X. Dann wäre das teil gekauft!

  20. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    Das ATV1 und das ATV2 gehören seit eh und je in meinen Haushalt. Jailbroken und mit XBMC versorgt, spielen sie alles und von überall ab. Ein unbroken ATV3 dient als Airport Express Ersatz. Auch ok.

    Sicherlich muss man sich in die diversen Themen einarbeiten, die aufkommen, wenn man ein Apple Device aufbohrt, aber das Universum von Apple ist einfach zu bescheiden für mein Vorstellungsraumschiff!

    Von Haus aus kann das ATV garnichts, was mich zum Kauf überreden könnte. Ganz im Gegentum! Ewich Werbung und Kauf mich Hinweise. Eher nervend.

  21. SmartTV’s sind scheisse weil Laggy! Egal ob Apple nun noch nen TV macht oder nicht. Wenn sie einen gemacht hätten, wäre das dingen benutzbar und performant. Unglaublich wie schlecht doch diese ganzen Smart TV’s laufen.

    Wenn die Apple-TV Box jetzt noch mehr Funktionen bekommt. Wird’s Zeit das es wieder mehr Fernseher gibt, die einfach nur Fernseh sind.

  22. Ich bin neugierig: bei mir scheiterte der HTPC (Win 7) mit XBMC an der mangelhaften Bedienbarkeit (oder dem Women-Acceptance-Factor, kurz WAF). Ich habe im vergangenen Sommer eine Art Wollmilchsau zusammen gebaut. Vorlage war der Steam-PC aus der ‚ct, mit Sat-Karte und Blu-Ray-Brenner.
    Meine Kritikpunkte: das Gerät lässt sich nicht per Fernbedienung einschalten. Als Fernbedienung habe ich entweder eine MCE-Fernbedienung oder eine Gyro-Fernbedienung oder die Bedienung über Tablett oder auch eine Logitech Harmony getestet; alles eher suboptimal. Und man merkt XBMC an, dass Live-TV erst seit kurzem unterstützt wird – wirkt irgendwie noch nicht richtig durchdacht. Für Watchever gibt es eine nicht funktionierende Lösung.
    Da mein Hauptaugenmerk aber eher auf Live-TV liegt, habe ich den Switch zum bewährten DVB-Viewer vollzogen. Trotzdem muss ich für Watchever immer zum Browser wechseln, das Silverlight-Plugin stürzte mit unschöner Regelmäßigkeit ab und in den Vollbildmodus musste ich ebenfalls manuell umschalten. Und dass ich zum Betrachten von Blu-Rays ein Programm kaufen soll, was fast so teuer ist, wie ein Stand-alone-Player, hat mich noch mehr abgeschreckt.

    Wie steuert ihr XBMC? Habe ich beim HTPC vielleicht einen falschen Blickwinkel?

    Ich bin jetzt wieder zurück zur ‚Industrielösung‘: Smart-TV (inkl. Sat-Tuner und Watchever-Support), externer Blu-Ray-Player, beides verbunden über einen aktuellen AV-Reveiver (mit Airplay-Support).
    Mit dem Apple-TV habe ich schon öfters geliebäugelt aber für mich (als Apple-User) aktuell keinen Mehrwert erkennen können. Ein Android-TV-Stick war auch schon mal in Benutzung aber der scheiterte am mangelhaften Wlan-Empfang…

  23. Ich steuere XBMC mit der Remote des Fernsehers. Stichwort HDMI-CEC.

  24. In einer Konfiguration mit AV-Receiver, Blu-Ray-Player, Konsole, TV-Empfänger (SAT oder Kabel) ist ein TV-Gerät doch sowieso nur ein „dummes“ Display. Da kommt ein Apple-TV, ein XBMC oder ähnliche Boxen doch gerade recht. Wer braucht da schon „Smart“-Funktionen, die halbherzig umgesetzt und per Fernbedienung noch schlechter zu bedienen sind?

    Das Apple TV bietet darüber hinaus und sofern man Mac-User ist den komfortabelsten Zugriff auf eigene Fotos, Videos und Musik.

    Und wer wie ich auf sehr gute Bedienbarkeit (sprich: Familientauglichkeit) wert legt, kauft gleich noch eine vernünftige Universal-Fernbedienung dazu.

  25. Mein Samsung smart TV war eine einzige Enttäuschung.
    War…seit ich aus Langeweile ein nexus 7 LTE angeschafft habe macht er richtig Spass

    Miracast vom nexus verträgt sich besser mit dem allshare im TV als es beim s3 der Fall war.
    Vget als streaming APP und ab geht die lucy.
    hab den TV praktisch zum monitor degradiert, aber das kann Samsung nun mal richtig gut.
    Das nexus macht die Arbeit.
    Über otg funktionieren externe Speicher, Sticks, reader,…bei bedarf Maus.
    Dank qi Ladegeräten bleibt die Buchse eben dafür frei und über Bluetooth läuft das Keyboard oder Maus.

  26. Warum schnappt sich denn kein Hersteller XBMC und pusht das?!?!? DIE SIND SO GOTTVERDAMMT DUMM!!!!

  27. @Dominik: Wohlmöglich weil ich kein milliardenschwerer Konzern bzw. Hardware-Hersteller bin?

    Mal abgesehen von einer Out-of-the-box-Lösung läuft das bei mir bereits auf dem Raspberry PI sehr gut. Nur so richtig sexy ist das noch nicht, weil den PI kann ich nur über die Steckdosen-Leiste ein und ausschalten und ein bißchen mehr Prozessorpower würde auch unschädlich sein. Dann klappts auch mit dem Nachbarn äh, den richtig geilen XBMC-Themes 😉