Apple TV+: Neue Serie „The New Look“ über Christian Dior mit Ben Mendelsohn und Juliette Binoche

Apple hat mal wieder eine neue Serie angekündigt, die die erste Produktion der neuen Partnerschaft zwischen Lorenzo di Bonaventura („Transformers“, „Salt“) und Todd A. Kessler („Sopranos“, „Bloodline“) sein wird. Mark A. Baker („Bloodline“) wird ebenfalls als Produzent tätig sein. Die Serie hört auf den Namen „The New Look“ und spielt in Zeiten des Zweiten Weltkriegs in Paris und wird auch dort gedreht.

Der Thriller handelt von der Ablösung von Coco Chanel als Königin der Modewelt und dem Aufstieg von Christian Dior als Modezar in der französischen Metropole. Dior wird von Emmy-Preisträger Ben Mendelsohn („Rogue One: A Star Wars Story“, „Bloodline“) gespielt, während Coco Chanel von Oscar-Preisträgerin Juliette Binoche („Der englische Patient“, „Chocolat – Ein kleiner Biss genügt“) verkörpert wird. Die Story wurde von wahren Begebenheiten zur damaligen Zeit inspiriert.

Wann genau das Ganze bei Apple TV+ zu sehen sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.