Apple TV+: „Calls“ möchte euch nur mit Audio und ein paar Grafiken in seinen Bann ziehen

Apple hat mal wieder einen neuen Trailer zu einem Apple Original für den eigenen Streaming-Dienst Apple TV+ veröffentlicht. Dieser ist jedoch komplett anders und dreht sich um die Serie „Calls“. Wer nun monumentale Bilder erwartet, wird enttäuscht, denn bei Calls handelt es sich quasi um einen visuellen Podcast.

Es geht darum nur mit von Schauspielern eingesprochenem Audio – Telefonanrufen, um genau zu sein – und ein paar abstrakten Grafiken den Zuschauer zu fesseln und in diese Thriller-Serie zu ziehen. Apple nutzt Spatial Audio, um das Ganze noch immersiver zu machen.

Neu ist das Ganze nicht, denn man nutzt die gleichnamige französische Serie von Timothée Hochet als Vorlage. Am 19. März starten alle neun Episoden, die jeweils 12 Minuten lang sind. Als Sprecher konnte Apple unter anderem Pedro Pascal (“The Mandalorian”), Rosario Dawson (“Jane the Virgin”), Aubrey Plaza (“Parks and Recreation”), Aaron Taylor-Johnson (“Tenet”), Lily Collins (“Emily in Paris”), Nick Jonas (“Jumanji: Welcome to the Jungle”) und viele weitere gewinnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Also als ich meine Ipad bekommen habe war da da 1 Jahr kostenlos dabei. Als ich reingeschaut habe habe ich mich gefragt wer zahlt für so wenig Content. Im Prinzip zahlt man monatlich dafür das man sich einloggen darf. Und dann für alles was man was man schauen will Muss man extra zahlen. Das was dann Inklusiv ist echt mau. Nach 3 Monaten gekündigt. Nicht mal das Kostenlose Jahr ist das wert gewesen .

    • DanielJackson85 says:

      Wie gut das es jeder anders sehen kann, ich hab es seit November 2019 und es wurde bisher immer wieder verlängert. ja die Auswahl ist wenig, aber dafür ist das was sie haben außergewöhnlich stark, bzw anders gesagt, bis auf Theheran war bisher alles mindestens gut. Dazu kommen starke Serien wie The Morning Show, Verschwiegen und vor allem Ted Lasso(neben Cobra Kai die Überraschendste Serie 2020 für mich). Zum Thema Preis, dank Apple One zahle ich knappe 4€ für Apple Music, TV+, Speicherplatz und ne Gaming Flat für gewisse Spiele. Im Gesamtpaket lohnt es sich für mich neben Amazon Prime am meisten. Aber wie gesagt, jeder wie er mag

      • cHaOsStyle says:

        Wenn ich mit Apple Music klar kommen würde wäre AppleOne echt super.
        Aber kA wie man die App so unübersichtlich und Nutzerunfreundlich gestallten kann.
        Auch das man ein Sleep-Timer über die Timer-App einstellen muss ist grenzwertig …

    • Ich sehe es genau so wir du, nicht einmal meine Kinder haben da was gefunden was für die Interessent währe. Bis auf die eine Serie The Morning Show fand ich nichts was mich persönlich angesprochen hat.

    • Gunar Gürgens says:

      Bin auch grad im kostenlosen Jahr, habe bisher aber auch nur eine Folge von der Doku über kleinere Lebewesen gesehen. Bis auf meine Playstation habe ich nichts, mit dem ich das auf dem TV schauen könnte.
      Die Dokus werde ich mir auf jeden Fall reinziehen. The Morning Show vermutlich auch und dann mal schauen. Und dann, mal schauen…
      Jetzt muss ich erstmal Babylon 5 von meiner Festplatte bingen, damit ich diese unsägliche TV Box zurücksenden kann.

  2. Es ist nun mal nicht ein Junk Food Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime.
    Klar, Geschmäcker sind verschieden. Ich habe bis auf wenige Ausnahmen bisher jede Serie verschlungen. Sei es See, Servant, Little America, From All Mankind oder das Golden Globe ausgezeichnete Ted Lasso.
    Während ich Netflix (mitterweile unverschämt teuer für 4k Abo) nur noch 2-3 Mal pro Jahr abonniere, bin ich nach dem kostenlosen 1. Jahr jetzt Dauerabonnent von Apple TV+. 4k, DV und mehr als genug Content für jemanden mit Job, Familie und auch noch anderen Hobbys.

  3. Also die Inhalte finde ich auch richtig gut, aber für ein kostenpflichtiges Abo wäre es mir dennoch zu wenig.

  4. Nun, der „Nebensatz“ hat es echt in sich: Richtig „kickt“ die Produktion mit leckerstem „Spatial Audio“ mittels AirPods Pro oder AirPods Max.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.