Apple TV+: Apple bestellt Serie über Benjamin Franklin mit Michael Douglas

Apple hat mal wieder eine neue Serie in Auftrag gegeben, die sich erneut (nach Abraham Lincoln) um die amerikanische Geschichte drehen soll. In diesem Fall beleuchtet man den Gründungsvater Benjamin Franklin, der von Oscar-Preisträger Michael Douglas gespielt werden soll. Der Thriller dreht sich um Franklins Talent, mit dem er Frankreich und Großbritannien politisch einwickelte, um letztlich den Grundstein für die USA zu legen. Das Ganze passierte ohne politische Ausbildung und Franklin war damals auch schon 70 Jahre alt.

Die Thriller-Serie soll auf dem Buch der Pulitzer-Preisträgerin Stacy Schiff basieren, das „A Great Improvisation: Franklin, France and the Birth of America“ heißt. Kirk Ellis – der Drehbuchautor von „John Adams“ – wird das Drehbuch schreiben und Tim Van Patten übernimmt als Regisseur und ausführender Produzent.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Benjamin Franklin unf Michael Douglas haben ja optisch sehr viel gemeinsam.
    Bin gespannt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.