Apple testet Rückkauf-Programm für alte iPhones

Ab in den nächsten Apple Store, altes iPhone abgeben und das neue iPhone vergünstigt mitnehmen. So könnte es in Zukunft laufen, wenn die Berichte stimmen, die derzeit von mehreren Quellen ausgehen. Ein Pilotprojekt soll in den Vereinigten Staaten bereits laufen. Hierbei bekommt der Kunde, je nach Zustand des alten iPhones, eine Gutschrift, die auf das neue Gerät direkt angewendet werden kann.  Diese alten Geräte könnten zum Beispiel von Apple als Refurbished iPhone zu vergünstigten Preisen generalüberholt und für kleineres Geld verkauft werden. Aus einem Bericht geht hervor, dass man so für ein iPhone 4 oder ein iPhone 4S mit 16 GB Kapazität noch zwischen 120 und 200 Dollar bekommt.

iPhone

Vorteil: eine Instant-Gutschrift auf das Gerät, keine Komplikationen, wie es bei einem Verkauf via eBay und Co der Fall sein kann. Nachteil? Der Preis ist bei einem freien Verkauf in der Regel deutlich höher, das Programm lohnt sich wahrscheinlich nur für Menschen, denen der Aufwand des Privatverkaufs zu hoch ist und die die kleinere Ankaufsumme verschmerzen können. Mein Rat: immer im Freundeskreis oder via sozialer Netzwerke fragen ob noch jemand ein Gerät kaufen möchte. Die Kaufdienste hierzulande werben auch mit geradezu lächerlichen Ankaufsummen, sodass ein Freundschaftspreis im privaten Umfeld sogar mehr Erlöse einbringt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Bei einem Preis in Höhe von ca. 75% des üblichen Preises im freien Handel sehe ich in dem Programm auf jeden Fall Potential – viele würden diesen bequemen, risikoarmen Weg gehen und ihr Gerät dann direkt gegen das Upgrade eintauschen – bis zum nächsten iPhone-Release. 😉 Eine praktische Sache.

  2. Naja, wenn man beachtet das auf Ebay mittlerweile das iPhone 5 für knapp 450 Euro NEU weg geht, ist das fast noch akzeptabel.

  3. Übersee ist es mittlerweile schon zum Trend geworden, eben nicht immer das neueste Handy, sondern durchaus ein Gerät aus der vorletzten Serie zu nutzen (Boston Style: http://alltagshacks.de/der-boston-style-das-vorletzte-modell-nutzen/). Sollte sich das hier ebenfalls durchsetzen, wovon ich ausgehe – die aktuellen und vorletzten Geräte unterscheiden sich doch nur noch geringfügig -, werden die Gebrauchtpreise m.E. eher anziehen, was ich als bereits seit Jahren praktizierender Boston Style-Verfechter schade fände.

  4. Es sollte halt unterschieden werden ob das iPhone noch funktioniert oder schon defekt ist und die Rückkaufpreise müssen fair sein, dann ist das eine geile Sache.
    Bei der jetzigen Variante bekommst du halt immer das gleiche Modell und ein Upgrade ist nicht möglich

  5. Ich kaufte mir im Juni auch ein gebrauchtes 4S. Davor hatte ich 2 Jahre ein 3GS. Beide waren jeweils etwa 1 – 1 1/2 Jahre alt, als ich diese kaufte. Neu waren die mir einfach viel zu teuer und von privat bekommt man meistens ein besseres Angebot als bei refurbished Geräten.

  6. Ein Angebot wie es in den USA bei AT&T mit dem „Next“-Programm gibt, finde ich ehrlich gesagt wesentlich interessanter. Ich kann mir nicht vorstellen, das Apple hier bessere Preise bietet als z.B. viele andere An- und Verkaufsdienste wie reBuy, Flip4New,… Die angegebenen US-Eintauschpreise sind da doch eigentlich schon ein Indiz drauf. Auch bei so einem Eintausch hat man wenig Arbeit und kann den Erlös dann in ein Wunschhandy im Wunschzustand stecken.

  7. Mir gefällt die Richtung, in die Apple hier denkt, wenn es in der aktellen Version auch sicher nur als Notlösung für den Verkauf des eigenen IPhones gesehen werden kann (des Preises wegen). Sicher bekommen IPhones der Zukunft dann hierzulade bald den grünen Punkt … oder Smartphone-Pfand 🙂

  8. Müssen sich halt an jeden Strohhalm klammern, um Kunden zu halten…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.