Apple streicht kostenlose App der Woche im App Store für iOS

Apples kostenlose App der Woche war eine tolle Möglichkeit, um teilweise richtig gute Apps kostenlos zu erhalten. Jeden Donnerstag Abend hat sich der Blick in den App Store gelohnt. Der App Store wurde bekanntlich neu aufgestellt und schon letzte Woche hat sich angedeutet, dass es wohl keine kostenlose App der Woche mehr geben wird. Denn zu finden war diese nur noch im App Store unter iOS 10, nicht aber im neuen App Store unter iOS 11.

Nun gibt es quasi die Bestätigung, iOS 11 ist offiziell verfügbar und somit auch der neue App Store. Ohne kostenlose App der Woche. Diese wurde nun wohl komplett gestrichen, denn auch im App Store auf iOS 10-Geräten wird kein neues Angebot mehr angezeigt. Wirklich schade, aber vielleicht lagert Apple auch nur um?

Denn es gibt einen weiteren Weg, wie Apple kostenlose Apps verteilt, nämlich über die Apple Store-App. Bislang gab es dort in relativ unregelmäßigen Abständen immer wieder neue Angebote, das aktuelle mit infltr läuft noch bis 1. Oktober. Vielleicht wird dies künftig regelmäßiger gewechselt, denn die kostenlosen Apps waren durchaus auch ein geeignetes Mittel, um Nutzer überhaupt in den App Store zu bringen. Wenn diese dann vorher noch in der Apple Store App vorbeischauen, umso besser…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Preise rauf, Service runter!

    Festival in London auch gestrichen.

    Aktuell macht Apple mir richtig Spaß – NOT!

  2. iOS löst bei mir nicht gerade Beisterung aus – ich erinnere nur an das Wlan/Bluetooth Deaktivierungsdesaster im Kontrollcenter!

    WindowsPhone ist faktisch gestorben, BlackBerry ebenso – hatte beide gerne genutzt;
    nun vermiest Apple auch so langsam mit diversen Änderungen in iOS die Laune.

    Ich will halt kein Android nutzen!! Zefix!

  3. Ich war ja noch nie Apple – Fan, bin nur zu Apple gewechselt weil ich kein Androidphone möchte und die Blackberry`s ja alles vergeigt haben.

    Da schwillt einem ja langsam der Hals an , bei dem was man jetzt so alles liest über Apple mit dem IOS11 und den Preiserhöhungen einiger Geräte.

    Eigentlich müsste man ja zum Boykott aufrufen, aber da macht wohl keiner mit.

  4. Die Toggles sind kein Desaster. Wenn man den Bluetooth Chip ganz ausschaltet dann deaktiviert man auch AirDrop, AirPlay, Verbindung zur Watch, Apple Pencil und die ganzen Continuity Features zum Mac. Will man jetzt nur mal schnell Bluetooth für neue Verbindungen ausschalten dann deaktiviert man ungewollt auch alle anderen Funktionen.
    Ähnlich bei WiFi. Ich trenne mal eben schnell die Verbindung zum aktuellen WiFi weil die Verbindung gerade scheisse ist, weil der Router weit entfernt ist, etc. Was passiert wenn ich vergesse es wieder anzuschalten? Ich blase mal mal durch mein monatliches Datenvolumen.

  5. @Michael
    Jo, zum Boykott aufrufen weil jetzt keine App pro Woche mehr verschenkt wird. Macht Sinn.

  6. Der BWLer Cook wird immer gieriger.

  7. @ Kalle

    Nicht wegen der kostenlosen App, allgemein.

  8. Ich finde das neue Dock unter iOS 11 auf dem iPad verwirrend. Damit hat sich Apple meiner Meinung nach ebenfalls keinen Gefallen getan.

  9. Komischer Weise, wurde mein voller Akku (100%) so dermaßen während des Updates belastet, dass am Ende nur noch an die 83% des Akkus übrig waren. Der Updatevorgang hat noch nicht einmal 15 Minuten gedauert. Und momentan habe ich das Gefühl, dass der Akkuverbrauch auch gestiegen ist. :-/

  10. Die neuen iPhones haut Apple ja fast für lau raus. Muss schließlich auch irgendwo Geld verdient werden.

  11. Kein Grund zur Aufregung, Apple wird Gründe haben das zu tun. Meist waren die Apps für mich sowieso uninteressant.

    Wenn man über den Tellerrand schaut hat Android absolut noch nie einen kostenlose App der Woche. Was kostenlos ist hat meist viel Werbung drin. Also was soll die Aufregung? Wegen ein paar Euro im Monat für Apps die ich sowieso nie benutze? Soll ich mich über sowas aufregen?

  12. Wenn ich ne App brauche und die 10€ kostet und ich die bisher 4–5 Jahre intensiv genutzt habe(Goodnotes), dann sind das Peanuts.
    Trotzdem war die App der Woche eine nette Sache. Aber beklagen werde ich mich nicht.

  13. Emily Strange says:

    Ach Leute, ich bin auch der Meinung: Man braucht gar nicht so viele Apps, wenn man unabhängig bleiben möchte. Wenn Euch iOS ank*tzt dann wechselt. Wenn Ihr dennoch den hohen Preis bezahlen wollt, dann schluckt es. Mir persönlich ist das alles unsympathisch und ich erwäge daher den Wechsel. Leid tut es mir nur im die gekauften Apps (jaja, immer dieser Materialismus) aber letzten Endes steht da für mich eben auch der Pragmatismus gegen ein paar Euro. Ich hab meine Apps überschaubar und im Griff. Der einzige Vorteil war eben wirklich, dass man weniger Probleme mit virenverseuchten Apps hatte und bis iOS 9 war die Bedienerfreundlichkeit wirklich gut. Mir persönlich gefällt iOS 10 schon nicht mehr. Habe den Sprung vom iPhone 5S auf das 6S gemacht und werde danach keines mehr kaufen. Von der Haptik her ist das 5S sowieso absolut super, diese ganzen runden Formen finde ich nicht griffig genug. Aber das ist alles Jammern auf hohem Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.