Apple & Steven Spielberg planen angeblich Reboot von „Unglaubliche Geschichten“

Schaut man sich Apples Film- und Serien-Ambitionen an, dann ist das noch recht dünn. Carpool Karaoke und Planet of the Apps fällt mir da so ein. Nichts, worüber man großartig sprechen würde, nicht wirklich etwas im Vergleich zu Netflix und Amazon. Nun aber könnte es bei Apple ordentlich rappeln, denn angeblich hat man einen Deal abgeschlossen, der Content von Steven Spielberg in Apples Medien-Portfolio bringt. Spielberg ist ein Meister der Filmmagie, darüber muss man sicherlich nicht streiten.

Und so will Apple zusammen mit Amblin Television und NBCUniversal zehn neue Episoden von „Amazing Stories“ auf die Leinwand bringen. Hierzulande wurde der Spaß (gedreht zwischen 1985 und 1987) unter dem Namen „Unglaubliche Geschichten“ bekannt, insgesamt 47 Folgen gab es in zwei Staffeln ab 1993 zu sehen.

Wer es nicht kennt: Eine Prise Grusel, Mystery und Science-Fiction. Geisterzüge, Mumien, Magie, Außerirdische, Phantome und so weiter. Heimste in den USA zahlreiche Emmys ein. Die Art der Geschichte könnte auch heute noch ankommen, Stranger Things, Black Mirror und Co sind Beweis dafür, dass eines meiner Lieblings-Genres – das Phantastische –  lebendig wie noch nie ist. Spielberg soll ausführender Produzent sein, eine Folge könnte bis zu 5 Millionen Dollar kosten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Und Lt.Commander Riker führt durch die Sendung. Jaaaa, bitteeeeeee.

  2. @Frank, nee, was Du meinst ist X-Factor, das war ca. 10 Jahre später. Wikipedia sagt, die deutsche Erstausstrahlung der Serie war 1993, allerdings gab es zumindest die erste Staffel deutlich früher auf Video. Die Kassette kursierte bei uns auf dem Schulhof, beste Folge war imho SE1E04, „Mummy, Daddy“ mit der Mumie auf dem Motorrad, was hab ich die gefeiert. Youtube gibt bestimmt was her ;-).

  3. Ein reboot ist auch alles was Apple hinbekommt. Nichts neues

  4. Das ist aber schon so ein X-Factor-Vorläufer?
    Sagt mal, verliert Apple den Geschmack?

    1.) PlanetOfTheApp = Yet-Another-Shark-Tank-Clone, im Grunde kein Inhalt und reine Werbeplattform für Apps
    2.) CarpoolKaraoke = Kurz-Segment einer Daily-Talk-Show zu eigener Show aufgepustet; Seichtes geplänkel mit mäßigem Gesang – Im Grunde gar kein Inhalt für irgendwas, max. Werbung für Künstler und neue Alben?

    und nun? Mystery-Shorts die schon Ende der 90er irgendwie öde wurden? Jetzt mal ehrlich – Glaubt Apple wirklich, dass ihre Kundschaft auf diesem Niveau TV schauen möchte?

    Bin ich jetzt völlig versnobt oder stehe ich nicht alleine da mit dem Gefühlt, dass Steve Jobs Aussage: „They absolutely have no taste!“ inzwischen ganz gut auf Apple selbst passt? Oder ist das nur Eddy Cue der dafür Verantwortlich zeichnet? Der hat in der Vergangenheit ja schon wenig Geschmack gezeigt o.O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.