Caschys Blog

Apple stellt Entwickler und Entwicklerinnen aus Europa vor

Seit langem gibt’s im App Store von Apple auch den Blick hinter die Kulissen. Da gibt’s dann Einblicke in die Entwicklung von Apps oder Geschichten der Entwickler selbst. Nun forciert man „Triff die Gründer und Gründerinnen“ und legt dabei einen Fokus auf Europa. Insgesamt hat das App-Store-Team hierfür neun Alumni aus dem App Store Foundations Programm aus ganz Europa mit ihren vielversprechenden Apps und Games ausgewählt.

Unter den fünf ausgewählten Apps ist auch die App „Structured“ von Leonard Mehlig aus Berlin (und bei den vier Games ist mit F-Sim Space Shuttle 2 von SkyTale Software eine Entwicklerschmiede aus Wien vertreten). Das App Store Foundations Programm von Apple, das 2018 eingeführt wurde, bietet ausgewählten Entwicklern und Entwicklerinnen zusätzliche Unterstützung, um noch besserer Apps zu entwickeln und die Vorteile des Ökosystems für den Erfolg zu nutzen.

Bislang sind über 250 deutsche Entwickler und Entwicklerinnen durch das App Store Foundations Programm gefördert worden, europaweit sind es mittlerweile mehr als 1.000 gewesen, so Apple. Wer also die Köpfe hinter den Apps mal sehen möchte, der kann dies dort tun:

Apps

Structured (Leonhard Mehlig) (Germany)

Holy Owly (KidsMBA) (France)

Stoic (Stoic app inc.) (Poland) 

Equilab Reiter (Equestrian Insights AB) (Sweden)

Gesunde Pflanzen mit Planta (Strömming AB) (Sweden)

Games

F-Sim Space Shuttle 2 (SkyTale Software) (Austria)

1sland (nada studio) (Spain)

Mad Skills Motocross 3 (Turborilla) (Sweden)

Rivengard (Snowprint Studios AB) (Sweden)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Aktuelle Beiträge