Apple spendiert „Little America“ bereits eine zweite Staffel

Apple hatte die neue Serie „Little America“ für seinen eigenen Streaming-Dienst Apple TV+ bereits Anfang November angekündigt. Premiere wird die erste Staffel aber erst am 17. Januar 2020 feiern. Es handelt sich um eine Anthologie-Serie, das heißt, man arbeitet mit jeweils in sich abgeschlossenen Geschichten. Schon vor dem Start der ersten Season hat Apple aber nun bereits eine Staffel 2 bestellt.

Thematisch soll es in „Little America“ um die Geschichten von Einwanderern in Nordamerika gehen. Hinter den Kulissen zeichnen sich unter anderem Lee Eisenberg, Kumail Nanjiani, Emily V. Gordon und Alan Yang verantwortlich. Als Showrunnerin fungiert Sian Heder gemeinsam mit Eisenberg. Die erste Staffel wird acht Episoden mit jeweils 30 Minuten Spielzeit beinhalten. Jede der Folgen erzählt eine eigene, in sich abgeschlossene Story.

Handelt sich um eine Serie, in die ich wohl auch hereinschauen würde, besäße ich ein neues Apple-Gerät und das damit verbundene, kostenlose Ein-Jahres-Abonnement. Aber eventuell werden da ja Caschy und Co. mal berichten, ob sich das Format lohnt. Klingt für euch nach einer interessanten Serie? Oder werdet ihr „Little America“ eher ignorieren?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich dachte bei dem Namen zuerst an eine US-Version von Little Britain und befürchtete schon ich hätte was verpasst…

    Aber selbst dann würde ich mir deswegen kein Apple-Gerät/-Abo zulegen

  2. Torge Budzorski says:

    Eher ignorieren. Hört sich zu sehr nach Propaganda als nach Unterhaltung an. Ähnlich der Morning-Show.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.