Anzeige

Apple soll sich mit Catch und BroadMap verstärkt haben

Apple soll angeblich in diesem Jahr noch zwei Firmen aufgekauft haben, wie jetzt bekannt wurde. So soll man sich in Cupertino bereits BroadMap und Catch geschnappt haben. Leser dieses Blogs kennen sicherlich zumindest Catch. Dieser Dienst ließ es zu, Notizen, Aufgaben und Co via Web oder App zu verwalten. Zwischen 2011 und 2013 sammelten die Macher nach eigenen Angaben „Millionen Nutzer“, bevor man Ende Juli 2013 die Einstellung des Dienstes bekannt gab. „Man wolle sich anders orientieren“, hieß es.

100708_Pudong_Hero_PR

Gut möglich, dass Apple mit diesem Kauf Aufgaben, Erinnerungen und Co im Web, aber auch unter iOS und OS X etwas aufbohren will – vielleicht sogar verbesserte kollaborative Elemente hinzufügen will. Der zweite Kauf soll BroadMap betreffen. Deren halbes Team arbeitet mittlerweile an Apple Maps mit, wenn man sich die Mitarbeiter im Business-Netzwerk LinkedIn anschaut. Zwar dementierte BroadMap über den eigenen Twitter-Kanal, löschte diesen Tweet dann aber kurze Zeit später. Broadmap ist eine der Firmen, die Apple mit der eigenen Maps-App nach vorne bringen könnte, auf diesem Gebiet verfügt Broadmap über Kompetenz und bietet eigene Produkte an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.