Apple sichert sich Patent auf Smartwatch mit Lichtfeldkamera

Apple hat sich in den USA ein neues Patent auf eine Lichtfeldkamera in Smartwatches gesichert. Die Kamera soll aber nicht Fotos von anderen knipsen, sondern auf die Haut des Trägers gerichtet sein. Dieses Verfahren könnte zur Authentifizierung des Nutzers Verwendung finden. Dabei soll ein spezielles Bild des Unterarms abgeglichen werden.

Insgesamt soll die Lichtfeldkamera also ein Sicherheitsmechanismus in der Apple Watch sein. Ob Apple die im Patent beschriebene Technik aber wirklich in der Praxis umsetzen könnte, dürfe von vielen Faktoren abhängen – nicht zuletzt auch den Kosten. So wird die Kamera in den Beschreibungen des Patents mit einem speziell konfigurierten Prozessor kombiniert.

Klingt nach einem interessanten Konzept, das aber so auch nie umgesetzt werden könnte. Hersteller wie Apple sichern sich regelmäßig allerlei Patente – nicht aus jedem wird am Ende wirklich ein Produkt. Würdet ihr so ein Feature wie „WristID“, oder wie auch immer Apple es taufen würde, nutzen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. ich frage mich ja immer wie man sich sowas noch schützen kann …. ich hatte patentrecht in der Uni und muss sagen, dass es für ein Patent eigentlich mehr Schöpfungshöhe als „Lichtfeld auf Haut“ braucht …. das ist so trivial, dass es keinen Patentschutz geben dürfte … schon gar nicht nach 2010

    • Naja hier wird nicht lichtfeld auf haut patentiert. Sondern smartest die lichtfeld kann und Authenticator macht.

    • Ich hatte ebenfalls gewerblichen Rechtsschutz und das sogar als Vertiefungsrichtung.
      Es liegt daran, dass es sich hier um ein US Patent handelt. Die deutsche Anforderung an die Schöpfungshöhe ist erheblich höher, weswegen wir auch noch das Gebrauchsmuster haben bei dem die Schöpfungshöhe ebenfalls nicht so hoch ausfällt.

      Zum Armband:
      Hier sehe ich allerdings schon eine ausreichende Schöpfungshöhe da diese dazu dient, einen Nutzer anhand der Lichttechnik ohne Nutzereinwirkung wiederholend zu erkennen und zu identifizieren. Was allerdings in Deutschland für ein Patent wiederum als Schutzhindernis im Weg steht ist die Schutzbarkeit von Computerprogrammen bzw. Software. Für Computersoftware dient eher unser Urheberrecht. Mit Urteilen für eine Patentanmeldung wie MP3 Kompression oder ABS System ist es zwar nicht unmöglich aber sehr schwierig.

  2. Ich sehe da keinen ernsthaften Vorteil.

    Stand heute: Watch anlegen, iPhone in die Hand nehmen und kurz auf das Display gucken —> Watch ist bis zum nächsten Ablegen entsperrt.

    Die 2-3 mal pro Woche, in denen ich die Watch anlege ohne das iPhone zeitnah in die Hand zu nehmen, kann ich auch den Code eingeben.

  3. Geil. Vielleicht die erste Apple Watch, die auf meinen Tattoos funktioniert.

  4. @ André

    Mal eine ganz andere Frage: Wo kann man denn so einen schönen Avatar von sich erstellen lassen? Ich meine das Bild auf der Apple Watch 🙂

  5. @ caschy

    Ich habe leider keins von beidem ;). Würde mich für z.B. Foren interessieren, um dort einen Avatar einzustellen

    • Du kannst einen Freund mit iPhone fragen ob du bei ihm das passende memoji zu deinem Gesicht kannst. Dann kannst du dir die jeweiligen memojis via whatsapp schicken. In WhatsApp kannst du sie in deinen eigenen Favoriten aufnehmen und fortan immer nutzen. So habe ich das jedenfalls bei meiner Freundin gemacht. Ich habe ein iPhone, sie eine Android Gerät. Jetzt kann sie die memojis ebenfalls unter Android nutzen.

  6. Endlich keine PIN mehr fünf mal am Tag eintippen!
    Dann bleibe ich erstmal mit meiner alten Watch und warte auf die Series 7.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.