Anzeige

Apple reicht Patent für Touch Bar mit Force Touch ein

Als Apple vor einigen Jahren die Touch Bar in seinen MacBooks vorstellte, stellten sich viele die Frage nach dem „Warum“. Theoretisch hat die OLED-Leiste über der Tastatur eine Menge Potenzial – aber irgendwie ist sie nie wirklich zum Fliegen gekommen, wurde auch nie wirklich weiterentwickelt. Die Bar ist ein ungeliebtes Kind und viele Nutzer hätten lieber die Buttons über der Tastatur zurück.

So wie es aussieht, hat Apple aber auch nicht vor die Leiste ad acta zu legen. Patently Apple hat ein von Apple im letzten Jahr eingereichtes Patent ausgegraben, das eine erweiterte Version der Bar mit Force Touch zeigt. Force Touch gibt es seit der ersten Apple Watch, ist im iPhone 6s dann zu 3D Touch weiterentwickelt worden und mittlerweile leider weder auf dem Smartphone noch aus der Apple Watch vorhanden. Das Trackpad des MacBook nutzt die Technologie nach wie vor, um einen Klick zu simulieren, obwohl man auf einer nicht beweglichen Glasfläche drückt.

Der Use Case von Force Touch in der Touch Bar ist mir nicht ganz klar. Sicher, man könnte zusätzliche Funktionen auf Tasten legen, aber so wirklich nützlich erscheint mir die Sache nicht. Apple ist aber auch dafür bekannt, Patente einzureichen, die dann am Ende nirgends Anwendung finden, also warten wir besser mal ab.

Wie sieht es bei euch aus? Nutzt ihr die Bar exzessiv oder schaut ihr auch nur ab und an drauf?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Und ich hatte so sehr gehofft, dass Apple mit diesem Design-Irsinn aufhört. Ich werde mir das MacBook Air mit M1 holen. Das MacBook Pro kommt nur deshalb nicht infrage, weil ich die dusselige Touch Bar nicht will.

    Aber wenn ich mir die Fernbedienung zum Apple TV ansehe oder die Magic Mouse, wundert mich eigentlich nichts mehr. Die Touch Bar bleibt wohl. 🙁

    • therealThomas says:

      Geht mir genauso. Ich würde gerne das MacBook Pro kaufen, aber die Touch Bar kommt für mich nicht in Frage.

    • Bei mir auch. Extra das MacBook Air gekauft, weil mich die Touch Bar (nach fast zwei Jahren MacBook Pro) unendlich nervt. Sinnvolle Funktionen gibt es einfach nicht für selbige, die Buttons sind alle weniger gut „drückbar“ als haptische Tasten und ständig komme ich aus Versehen irgendwo dran, woraufhin der Ruhemodus eingeschaltet wird (liegt bei mir auf der Touch Bar) oder die Helligkeit verstellt wird. Einfach ein Murks der seinesgleichen sucht.

      Unfassbar nervig. Und tatsächlich – würde nie wieder ein MacBook Pro kaufen, solange diese Touch Bar drin ist. Habe jetzt das M1 Air und sofort gemerkt, wie toll haptische Tasten doch sind und wie sehr sie mir gefehlt haben.

      • Kann man die Touchbar denn nicht mehr oder weniger frei belegen? Also Ruhemodus runterwerfen, damit du den nicht versehentlich aktivierst?

        • Kann man, aber sich einfach darüber beschweren ist anscheinend einfacher ^^

        • Ach immer dier Blödsinn (Der andere Kommentar). Natürlich kann ich das, das ändert aber nichts an der Grundproblematik. Ich kann auch die Tasten dauerhaft drauflegen, mache ich auch, aber es ist immer noch nicht dasselbe wie echte Tasten.

          • Naja, meine Frage war schon ernst gemeint, auch, weil ich derzeit selber noch zwischen dem MacBook Air und Pro schwanke. Einerseits finde ich die Touchbar ja ziemlich cool, andererseits brauche ich die Helligkeitsregelung auf einer echten Taste. Ich weiß, dass ich die auch frei belegen kann, aber ob ich die im Halbschlaf dann finde (das MacBook ist meine „Nachttischuhr“), ist eine andere Frage.

        • Mit BetterTouchTool zum Beispiel

    • Für Entwickler oder jemanden der in diesem Bereich Tätig ist, ist die Touchbar wirklich eine Katastrophe. Schade, dass es für das Pro keine Option für „richtige“ Tasten gibt. Tendiere daher aktuell auch eher zum Air.

    • Die TouchBar ist für mich auch ein Grund von mehreren, warum ich kein MacBookPro mehr kaufen würden.
      Zuhause stört es mich noch weniger, da nutze ich eh externen Monitor/Maus/Tastatur, aber unterwegs nervt mich das Teil nur. Davon mal abgesehen ist die komplette Tastatur meines MBP late 2016 eh der letzte Dreck.
      Einmal Tausch auf Garantie wegen nicht mehr erkannter Tasten, dann Austausch über Apples Rückrufaktion und prellender Tasten – gleichzeitig wurde der aufgeblähte Akku auf Garantie getauscht – jetzt prellen die ersten Tasten wieder.
      Ich frage mich, wieviel Wochen die hält, wenn man 8h am Tag darauf schreibt.

  2. Die Touch Bar ist großartig verstehe die Menschen nicht? Arbeiten die mit den Geräten nicht?

    • therealThomas says:

      Doch, also die Leute in meinem Umfeld, die eine Touchbar haben, arbeiten damit. Deswegen lassen sie sich dort ja auch die F-Tasten anzeigen.

  3. Frank Segebade says:

    Ich finde die Touchbar auch klasse. Wenn man sich daran gewöhnt hat, möchte man sie nicht mehr missen.

  4. Ich vermisse Force Touch beim iPhone.
    Habe es seit dem 6S aktiv benutzt, vor allem mit der Tastatur. Ohne Force Touch ist das Schreiben auf dem iPhone eine Qual.

  5. Könnte mir vorstellen dass Force-Touch bei der Touch Bar vielleicht dazu genutzt werden könnte ungewollte versehentliche Funktionsauslöser zu unterbinden. Aktuell reicht ja eine leichte Berührung aus und irgendeine virtuelle Taste wird gedrückt. Das fände ich zumindest eine sinnvolle Verbesserung, wenn man schon an der Touch Bar festhalten möchte.

  6. Eine wirklich unnütze Design Idee, und nur Staub ansammelt. Finde keinen Nutzen für sie.

    Dann am Ende die Tasten zu emulieren, würde das Ganze noch absurder machen.

    • Die kam halt zu einer Zeit, wo Apple absolut nichts hatte. Design war gleich, Display war immer noch kein Touch, OLED oder sonst was, Ränder waren ebenso noch sehr groß, Tastatur hat nur Probleme gemacht… die brauchten irgendwas, was auf Bildern beeindruckend wirkt. Bis du es dann in der Realität benutzt und genervt bist. Jeden Tag aufs neue. Ich jedenfalls.

  7. Die Touch Bar ist wunderbar. Intuitive, kontextuelle Kontrollen, die mit den Fingern schnell zu erreichen sind und mit denen man auf einem kleinen Bildschirm Platz für Buttons und ganze Paletten sparen kann. Die gleiche Laberei gab es auch, als Apple die Standard-F-Tasten mit Funktionen für Ton, Helligkeit, usw ersetzt hat.
    Zwei Nachteile bzw. Designfehler sind:
    * fehlende Esc-Taste (wurde behoben)
    * (noch) kein taktiles Feedback

  8. „Die gleiche Laberei gab es auch, …“

    Stimmt ja wohl gar nicht. Niemand hat gelabert. Denn das Verhalten der Tasten kannst du mit einem Klick in den Systemeinstellungen umkehren. Dieses Geschwür von einer Touch Bar hast du hingegen für immer an der Backe. Und nein, die F-irgendwas-Tasten auf der Touch Bar sind kein Ersatz.

    • Sollte die Antwort an Kalle sein. Aber da man hier nicht (mehr) korrigieren kann … -_-

    • > sind kein Ersatz

      Warum nicht? Wenn man nur die Standards wie Medienkontrollen, Mission Control usw will, dann stellt man das so ein. Ich hab die TB gern genutzt bevor ich ein MBP gegen ein iPad für unterwegs eingetauscht habe. Mehr ist es eben auch nicht. Hier geht’s nur um persönliche Ansichten.

      • Die Software „Keyboard Maestro“ ist mir heilig. Und darum will ich nicht, dass sich die Funktionstasten schlecht anfühlen oder sogar ganz verschwinden. Das ist mein Hauptgrund, andere Leute haben andere.

  9. Ich hab‘ ein 16″ MBP gekauft – der erste Service-Call im Apple-Store war wegen Software-Inkompatibiltät mit Force-Touch auf dem Trackpad – eine Funktion die seit dem nicht mal mit dem Arsch angeguckt habe. BTW das Trackpad ist OK, aber die Dekaden of Apple-Mäusen waren immer Müll, selbst eine billige Speedlink zuverlässiger war als jede Apple-Mouse.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.