Apple registriert drei neue Macs

Das erste Apple-Event dieses Jahres wird laut diverser Berichte im März stattfinden, am 8. genauer gesagt. Fans des sehr kompakten iPhone SE sollen eine neue 5G-Variante zu sehen bekommen. Auch soll ein neues iPad Air in der Mache sein, dieses soll technisch erneuert worden sein, auch soll die Kamera Center Stage unterstützen, dem Nutzer also in einem bestimmten Rahmen bei der Videotelefonie folgen. Ob man neue Macs sehen wird? Zumindest sind drei neue Modelle (A2615, A2686 und A2681) bei der „Eurasischen Wirtschaftskommission“ registriert worden, wie Consomac entdeckte.

Angebot
2021 Apple iMac (24", Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 7‑Core GPU, Zwei...
  • Beeindruckendes 24"4.5K Retina Display mit großem P3 Farbraum und 500 Nits Helligkeit
  • Der Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 7‑Core GPU liefert großartige Leistung

Zusätzliche Hinweise außerhalb der Registrierung gibt’s von der offiziellen Stelle nicht, außer, dass der A2681 ein tragbarer Rechner sein soll. Ich würde mich freuen, wenn es den Apple iMac auch mit Chips von Apple in Größen jenseits der jetzigen 24 Zoll (60,96 cm) gibt. Das 24er-Modell ist echt eine feine Sache, ein wunderbarer „Familien-Computer“, aber manche mögen ja eher die größeren Displays. Mal schauen, ob wir neue Macs am 8. März sehen, sofern dann ein Event stattfindet. Vielleicht spart sich Apple aber auch etwas für eine Entwicklerkonferenz auf.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Bitte wieder ein 12″ MacBook. Abgesehen von der Tastatur war es der beste Mac, den ich je besessen habe. Perfekte Größe, unfassbar leicht und schmal und komplett lüfterlos. Bitte das nochmal mit M1 Chip-

    • Mit M2, FaceID und 5G ♥‿♥

    • Macbook Air M1 ist ja auch ultradünn und lüfterlos.
      Hängt bei uns an einem 4K Display und wird im Dual-Monitor Betrieb nicht mal lauwarm (HomeOffice).

      • Nicht das Gleiche, aufgrund der Form und vom Gewicht. Glaub mir, das 12″ war eine ganz andere Welt als das Air. Das war für mich damals eine Offenbarung und wäre die Tastatur mir nicht zwei mal hängegeblieben inklusive Support-Zeit, hätte ich es auch noch. Das war das Beste für mich, was Apple je gemacht hat. Perfekter Formfaktor und jedes Gramm was fehlt merkst du bei dem Gewicht und Maße… das konnte ich überall noch mitnehmen oder stundenlang auf dem Schoß haben.

    • Hmm, ob das das Air nicht zu dicht dabei ist? Habe selber eins und bin echt begeistert. Habe neulich mal als „Benchmark“ Lightroom 300 RAW 24Mp Bilder von einer externen TB3 NVMe exportiert. iMac 2020 i7 5:10 Air 6:30 ABER iMac 200W, Air 28W nochmal ohne Netzteil ganze 6% Akku verbraucht. War übrigens das kleinste Air mit 8Gb, der iMac hat 32Gb…… Für den gleichen Job, Faktor 7,5 mehr Verbrauch des iMac, das nenne ich mal Effizienz.

      • 12″ und weniger Gewicht sind spürbar in dem Bereich und zwar massiv. Da merkst du jedes Gramm, was fehlt. Ist wie bei den Smartphones, wo 20 Gramm sofort ein anderes Gefühl in der Hand verursachen können. Auch die Form war flacher, deutlich sogar.

        Könnte mir ein 12″ MacBook ohne Anschlüsse vorstellen. Aber vermutlich ist das nur mein Traum und du hast Recht. Vielleicht zu dicht am Air und zu dicht am iPad zugleich.

        Ich weiß nur – ich vermisse es extrem. War für mich das perfekte Gerät und ich habe jetzt sowohl das neue Air als auch das Pro hier und keines kommt eben da heran.

  2. Großer M1/M2-iMac (30″???) wäre super und zeitlich genau zu mehreren Designprojekten kommend 😉

  3. Ich hoffe so sehr auf einen Nicht-Pro iMac 27-Nachfolger, vermutlich ja in 30 zoll. Und Einstiegspreis bitte wie sonst auch bei unter 2000 Euro für das schwächste Modell. Will endlich meinen late 2015er ablösen.

    Sollte nichts kommen oder nur ein Pro, hole ich mir den nächsten M1-MacMini und bau mir meinen 2015er iMac zum reinen Display um und verkaufe das Innenleben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.