Apple OS X Yosemite: Handoff mit Bluetooth-Adaptern eventuell möglich

Auf der WWDC 2014 (Worldwide Developers Conference) von Apple gab es viele Neuerungen zu sehen, Apple fokussierte sich hierbei auf die Betriebssysteme Yosemite für die Rechner und auf iOS 8 für die Mobilgeräte. Beide Betriebssystem werden in der Zukunft noch mehr verzahnt, bei Apple hat man anscheinend erkannt, dass es nicht immer darum geht, mit Geräteklasse A die Geräteklasse B vollends zu ersetzen, stattdessen können sie sich auf Benutzerwunsch ergänzen.

MacBook Air 2013_007

Eine dieser Funktionen ist Handoff, sind zum Beispiel Mac und iOS-Geräte in der Nähe, dann können sie untereinander austauschen, was man gerade macht. Wer zum Beispiel mit dem Schreiben einer Mail beginnt, der kann diese am Mac anfangen und am iPhone beenden. Handoff funktioniert mit Mail, Safari, Pages, Numbers, Keynote, Karten, Nachrichten, Erinnerungen, Kalender und Kontakte – Entwickler können Handoff zudem in ihre Apps integrieren. Diese Funktion gab Anlass zu Spekulationen, da hier anscheinend das Vorhandensein von Bluetooth 4.0 LE vorausgesetzt wird, wie auf einem Vortrag während der WWDC zu sehen.

Unterstützt ein Mac diese Funktion nicht, so würde auch Handoff nicht funktionieren. Dies würde bedeuten, dass das MacBook Pro und der iMac erst ab Mitte 2012 diese Funktion unterstützen würden, MacBook Air und Mac mini ab Version 2011. AirDrop – zukünftig auch mit dem Dateitausch von OS X zu iOS und vice versa – hatte ja ein ähnliches Schicksal erlitten, hier fielen schon Geräte wie iPhone 4s, iPad 2 und iPad 3 aus der Liste der unterstützten Geräte raus, ältere Macs konnte man zumindest mit Terminal-Befehlen dazu bewegen.

Zurück zu Handoff – hier wurde spekuliert, ob die Nutzung der Funktion auch später möglich ist, wenn ein älteres Modell ohne Bluetooth 4.0 LE eingesetzt wird – denn mehr als Spekulation ist es derzeit nicht, da Apple noch keine offizielle Kompatibilitätsliste für die Funktion veröffentlicht hat. Doch obwohl es noch kein Statement gibt, haben sich bereits Bastler ans Werk gemacht um zu schauen, ob sich Macs mit Adaptern nachrüsten lassen, die eine Unterstützung von Bluetooth 4.0 LE mit sich bringen.amefBGk

Während es erst Berichte gab, dass diese Funktion nicht nachrüstbar sei, gibt es nun anders lautende Nachrichten. Hier wurde dann in einem 2008er Mac Pro eine neue WLAN-Karte eingebaut, die zusätzlich Bluetooth 4.0 LE mitbringt. Anschließend soll der Mac dann die Unterstützung von Continuity angezeigt haben. Hierbei ist zu beachten, dass ein offizielles Bauteil verbaut wurde, ob man später einfach einen Bluetooth-Adapter nehmen kann, ist fraglich.

Wie bereits erwähnt – warten wir erst einmal die offiziellen Berichte ab, was nun an Funktionen bei älteren Geräten unterstützt wird und was nicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Das ist natürlich totaler quatsch der hier steht. Die Rede ist von einem Mac Pro nicht wie im Artikel von Carsten von einem MacBook Pro.

  2. also mich interessieren handoff und airdrop fast gar nicht, weil ich am ipad und am iphone das bluetooth immer ausgeschaltet habe.

  3. @Cashy: Ist der Carbonite Han Solo eine Smartphone Hülle oder ein richtiges Modell? Ist mir bisher bei Deinen Arbeitsplatz Bildern nicht aufgefallen

  4. @Kashif Ein Modell..naja, eher eine Spardose.

  5. Aber man soll doch BT auf seinen mobilen iGeräten nicht ausschalten. Sonst kann man doch keine Werbung über iBeacon.

  6. Mehrere Apple-Artikel ohne Trollbeitrag von Jo. Wo bleibst du? Die Leser wollen was zum lachen haben.

  7. Mehrere Apple-Beiträge ohne Trollkommentar von Jo? Wo bleibst du? Die Leser wollen lachen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.