Apple: Nächstes iPad-Modell wohl bereits mit Face ID, allerdings nicht mit OLED-Display

Wieder einmal sind es diverse „mit der Materie vertraute Personen“ – Menschen, die beispielsweise Einblick in die Entwicklung oder auch die Material-Zulieferung haben – die ein paar vertrauliche Informationen zum nächsten iPad-Modell ausgeplaudert haben. Denn so wie es aussieht, wird es mindestens ein neues Modell geben, das den bisherigen Homebutton über Bord wirft und ebenso wie das iPhone X auf Face ID statt Touch ID setzt. Ganz neu sind die Informationen nicht, schließlich ging bereits im Oktober das Gerücht herum.

Die bisherigen Kritiken zu Apples neuer Entsperr-Technologie fallen durchwachsen aus, viele mögen zwar Face ID und dessen Sensoren, würden aber eine gesunde Kombination mit Touch ID bevorzugen. Laut der Quellen soll sich das neue iPad bereits in der Entwicklung befinden und wird gegen Ende 2018 erwartet.

Der Wegfall vom bisherigen Homebutton könnte demnach auch für das iPad dann endlich schmalere Ränder bedeuten – eine Änderung, die sich viele Nutzer seit Jahren herbei wünschen. Auch beim iPhone X hat das bereits geklappt.

Was dem neuen Modell wohl nach bisherigen Aussagen fehlen wird, ist ein OLED-Display wie man es nun beim aktuellsten iPhone vorfindet. Der einzige Hersteller, der eine Produktion in der Größenordnung arrangiert bekäme wäre Samsung Display. Hier sorgen allerdings sowohl technische als auch finanzielle Einschränkungen dafür, dass Samsung nicht für eine Produktion bereit wäre, heißt es.

Anderen Herstellern wie LG, Sharp, BOE oder Tianma Microelectronics fehle es demnach an den notwendigen Kapazitäten, um für Apples iPads ausreichend OLED-Displays produzieren zu können. Neben Face ID sollen die neuen Geräte wohl auch über einen schnelleren Prozessor und eine Apple-eigene GPU verfügen. Ebenso arbeite man bereits an einem neuen Apple Stylus und entsprechend angepasster Software.

Bis auf die Tatsache, dass das 2018er iPad vermutlich wohl ohne OLED auskommen wird, handelt es sich hierbei also um wenig Überraschungen.

(via Bloomberg)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Da macht face Id viel Sinn. Schon beim surface ist “ Windows hello“ cool

  2. Was ist eigentlich mit Sony? Bauen die keine OLED Displays?

  3. Laut gut informierten Kriesen wird das nächste iPad weder Buttons noch Ränder haben:
    https://vignette.wikia.nocookie.net/lotr/images/b/bc/Saruman_Palantir.jpg/revision/latest?cb=20070913042721

  4. @Thorsten
    Bei kleinen OLEDs hat Samsung fast ein Monopol, LG spielt hier auch noch etwas mit. Bei Fernsehern hat LG ein Monopol, jeder TV Hersteller verbaut also derzeit LG OLEDs.

  5. Bis dahin wird FaceID aber mehrere Gesichter erkennen müssen, denn – im Gegensatz zu Smartphones – werden Tablets in der Familie regelmäßig von mehreren Personen genutzt.

  6. @Jack68
    Ist das so? Also bei uns hat jeder sein eigenes Tablet und ich würde auch nicht wollen, dass bei mir ständig irgendwelche Apps neu oder woanders sind und ständig andere Benutzer in Shops und Co eingeloggt sind.
    Solange Tablet Betriebssysteme also nicht grundsätzlich und durchgehend Mehrbenutzer fähig sind macht das meiner Meinung nach wenig Sinn da mit verschiedenen Leuten dran rum zu werkeln.

  7. @elknipso2
    Der ideale Fall wäre natürlich Face ID und die daran geknüpfte Mehrbenutzerfähigkeit, aber ich befürchte, dass Apple wenig daran Interesse hat, damit genau die Situation eintritt, wie sie bei Dir vorliegt. 🙂

  8. Da muss ich jetzt erst mal abwarten wie mir Face ID gefällt. Mehrere Nutzer Unterstützung brauche ich nicht. Ich finde solche Geräte eher persönlich und jeder sollte sein eigenes haben. Was gehen müsste wäre das entsperren im Landskape Modus.

    Grundsätzlich würde mir das selbe Design wie dem vom iPhone X auch beim iPad gefallen, aber nicht für einen deutlich erhöhten Kaufpreis. Ich kann mir nicht vorstellen das Apple nächstes Jahr schon wieder das Design ändern wird. Face ID könnte ich mir allerdings vorstellen dass das kommt.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.