Apple Music für Neukunden: 6 Monate kostenlos für Besitzer von AirPods oder Beats

Ihr habt noch nicht Apple Music benutzt? Dann könnte jetzt ein guter Moment sein, ein halbes Jahr kostenlos mit Musik zu überbrücken. Apple bietet gerade Nutzern seiner Kopfhörer Apple Music für 6 Monate kostenlos an. Besitzen müsst ihr dafür nur eines der folgenden Modelle: AirPods Pro, AirPods mit Ladecase, AirPodsmit Wireless-Ladecase, AirPods Max, Beats Studio Buds, Powerbeats, Powerbeats Pro oder Beats Solo Pro. Wie ihr die 6 kostenlosen Monate in Anspruch nehmen könnt? Entweder es taucht direkt bei euch in den Einstellungen von iOS auf – oder ihr öffnet Apple Music während die Hörer verbunden sind.

Apple iPhone 13 Pro (128 GB) - Sierrablau
Apple iPhone 13 Pro (128 GB) - Sierrablau
6,1" Super Retina XDR Display mit ProMotion, das alles schneller und flüssiger macht; 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
Apple iPhone 13 Pro Max (128 GB) - Silber
Apple iPhone 13 Pro Max (128 GB) - Silber
6,7" Super Retina XDR Display mit ProMotion, das alles schneller und flüssiger macht; 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
Apple iPhone 13 (128 GB) - Pink
Apple iPhone 13 (128 GB) - Pink
6,1" Super Retina XDR Display; 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
Apple iPhone 13 Mini (128 GB) - Blau
Apple iPhone 13 Mini (128 GB) - Blau
5,4" Super Retina XDR Display; 12 MP TrueDepth Frontkamera mit Nachtmodus, 4K HDR Aufnahme mit Dolby Vision
798,99 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Funktioniert das auch in der Android-App?

  2. „Ihr habt noch nicht Apple Music benutzt?“
    Bedeutet es gilt nur für „Neukunden“?

  3. Klappt bei mir nicht. Weder mit den Airpods Pro noch mit den Max. Da kommt kein Angebot.

  4. Bei mir ist das Angebot aufgetaucht. Aber ich habe auch noch nie Apple Music abonniert gehabt. Nur brauche ich das jetzt nicht wirklich, da Amazon Music noch bis Mitte nächsten Jahres bei mir läuft.

  5. Moin,
    ich habe die Powerbeats Pro, aber bekomme auch kein Angebot dafür. Weder in den Einstellungen, noch in Apple Music wenn ich es öffne :-/ Schade

    Gruß
    Nessy

  6. Bei mir hat es geklappt.
    Danke für den Tipp 🙂

  7. Ich dachte mir wieso nicht. Das ich es einen Tag später bereuen würde wusste ich noch nicht xD

    Damit man Alben auch seiner Mediathek hinzufügen kann muss man den Cloud Sync für Music anschalten. Gesagt getan.

    Jetzt ist meine komplette lokal vorhanden Musik durcheinander. Anderes Genre zugewiesen, Alben Cover alle überschrieben zu PNG (wieso?) und Albentitel zum Teil verändert auf die Schreibweise in der Cloud.

    Zum Glück hab ich ein Back.
    Wer also eine recht saubere lokale Musikdatenbank hat sollte definitiv nicht den Cloud Sync anmachen.

    Leider wenn ich mir die Music am Mac angucke wird man auch nicht mehr lang Musik kaufen können. Den Butten zum Store muss man nämlich schon explizit anzeigen lassen. Der Mix aus beiden kommt für mich so aber nicht in Frage. Dann kann ich das scheinbar nur mit Geräten nutzen die keine lokale Musik haben.

  8. Habe die AirPods Pro, bekomme nur 3 Monate angezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.