Apple mit neuem Serviceprogramm für iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Apple hat ein neues Serviceprogramm für Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus gestartet. Apple hat laut eigener Aussagen festgestellt, dass sich bestimmte iPhone-6s- und iPhone-6s-Plus-Geräte möglicherweise nicht eingeschalten lassen, wenn eine bestimmte Komponente ausgefallen ist. Dieses Problem betrifft nur Geräte innerhalb eines begrenzten Seriennummernbereichs, die zwischen Oktober 2018 und August 2019 hergestellt wurden. Wenn ihr das Problem kennt, verwendet auf der Serviceseite von Apple den Seriennummern-Checker, um zu sehen, ob euer iPhone 6s oder iPhone 6s Plus für eine kostenlose Reparatur infrage kommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Gibt es eigentlich ein iPhone das kein Serviceprogramm hat? Das 6s war wohl ein besonders schlechtes iPhone. Mein 6er wurde auch 3 mal getauscht.

    • https://support.apple.com/de-de/exchange_repair

      Ich kann deinen Kommentar nicht nachvollziehen. Ich kenne keinen anderen Hersteller, der auch ältere Geräte so gut unterstrützt, wie Apple es tut. Bei den Fern-Ost-Herstellern habe ich sowas in diesem Unfang noch nicht gesehen. Und das liegt bestimmt nicht daran, dass deren Geräte zu 100% fehlerfrei sind.

    • Habe ich auch so „gefühlt“.
      Es sind aber nur das 6/6s und X im Programm.

    • Nenne mir nur einen Hersteller von Android Geräten der nach 4 Jahren noch eine kostenlose Reparatur beziehungsweise Austausch anbietet. Der zeigt dir den Stinkefinger und sagt: Nach einem Jahr Garantie kannst du mich mal. Versuchs vielleicht über die Gewährleistung beim Händler. Apple macht das hier außerhalb der Garantie. Die geben von sich aus zu, dass ein fehlerhaftes Bauteil zu diesen defekt führt und korrigieren dies aus eigenem Willen. Und genau deshalb zahlt der Apple Kunde auch gerne die Preise, weil er einfach Hard- und Softwaresupport der Extraklasse bekommt. Android-Flaggschiffe kosten dasselbe und dienen vor allem als Datensammler für Google.

      • Garantie ist ein interessantes Stichwort. Gibt nicht jeder Smartphone-Hersteller 2 Jahre Garantie außer Apple?
        Noch heftiger finde ich dieses Vorgehen bei MacBooks. Da bezahlt man 2k+ € für ein Notebook und bekommt ein Jahr Garantie… Ein ThinkPad der entsprechenden Klasse hat hier standardmäßig 3 Jahre vor Ort Service.
        Und deshalb zahlen Apple-Kunden also gerne die Preise?

      • Es geht um Geräte die 1 Jahr alt sind! Habe selbst ein 6S.

      • Ich bin zwar auch Apple Kunde aber es gibt durchaus einige Hersteller, die zwei Jahre Garantie anbieten. So vorbildlich finde ich da ein Jahr Garantie mit optionalem schweineteurem Apple Care jetzt nicht.

      • Die asiatischen Hersteller haben meistens 2 Jahre Garantie, also haben sie ein Jahr länger Vertrauen in ihr Produkt, als Apple die nur ein Jahr geben.

        • Ich würde das weniger auf mangelndes Vertrauen als auf Gewinnmaximierung zurückführen. Die richtigen Fans beklatschen ja sogar noch den guten Service, wenn sie mehrere hundert Euro für Apple Care Plus hingelegt haben. Ich finde das eher frech, aber es gibt andere Punkte für mich bei Apple zu bleiben.

        • Dass wir, ausser einer freiwilligen Garantie des Herstellers, auch eine gesetzliche Gewährleistung haben, scheint dir entgangen zu sein. Und stell dir mal vor…auch während der Gewährleistung bekommst du bei Apple unproblematisch ein Gerät repariert, auch ohne Apple Care. Selbst schon erlebt bei einem Display-Problem eines iPhone 5 damals kurz vor Ablauf der 2jährigen Gewährleistung. Das Gerät wurde anstandslos, und ohne dass Apple Probleme machte, ausgetauscht, aber nicht gegen ein generalüberholtes Gerät, sondern gegen ein nagelneues, was sich anhand der Seriennummer feststellen lässt. Zeig mir mal einen anderen Hersteller, der so unproblematisch und ohne Zicken zu machen mit Reklamationen umgeht. Unter diesem Aspekt und meiner eigenen Erfahrung, ist es mir völlig wurscht, dass Apple „nur“ 1 Jahr Garantie gibt.

  2. Mein 6s funktioniert seit dem Erscheinen ohne Probleme.
    Ein Jahr muss es noch.

  3. Mein 6s habe ich letzten Monat im Rahmen einer Reparatur ausgetauscht bekommen und es funktioniert 1a. Der Test ergibt dass es womöglich in den Bereich der zu reparierenden Geräte fällt.
    Bin jetzt am Überlegen, was ich mache; die Fahrt zum Apple Store, warten auf die Reparatur etc. kostet mich fast einen Tag Zeit. Einschicken ginge, dann hab ich kein Smartphone für sagen wir ne Woche oder länger.

    Vielleicht mache ich auch einfach gar nichts und verwende es weiter… Hm…

    • 1 Woche oder länger habe ich noch nie gewartet…1. Tag: Hinsendung, 2. Tag: Diagnose und Reparatur, 3. Tag: Rücksendung, 4. Tag: wieder da 😀 Je nachdem, wie die Tage fallen, muss man halt noch das WE dazurechnen. Mit Apple Care+ gibt es zusätzlich den Express-Service bei dem man während der Reparaturdauer ein Ersatz-iPhone erhält. Habe bisher immer Top-Service bei Apple gehabt.

      • Also zwei Tage in der Woche freinehmen, damit man es früh Hinschicken kann und es wieder annehmen kann.

        • Meine Güte, hast du Probleme. Abgesehen davon, dass es verschiedene Sende- und Zustellmöglichkeiten gibt, mit denen du dich wohl noch nie befasst hast, kannst du auch direkt in einen Apple Store oder zu einem Apple Service Provider (z.B. Gravis etc.) gehen, dort abgeben und wieder abholen, aber vermutlich ist dir das auch schon zu viel Zeitaufwand. Was erwartest du, dass Tim Cook persönlich nach Feierabend bei dir vorbeikommt, es abholt und dir auch wieder bringt?

          • Wer hat schon sowas in der Nähe ….
            Mal abgesehen davon, dass es Apple nicht zulässt, nach Servicepartnern zu suchen.

            • Wer kann was dafür, wenn du in nem Kaff wohnst und weit und breit nix in der Nähe ist? Und auf der Seite von Apple kann man durchaus unter Support nachschauen, wo sich der nächste Service-Partner befindet, ist der zu weit weg, nutzt man eben diverse Sende- und Zustellmöglichkeiten. Man kann das iPhone z.B. von der Arbeit abholen und auch dorthin wieder senden lassen, aber man kann sich natürlich auch dümmer als dumm anstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.