Apple meldet 1 Milliarde verkaufte iPhones

Apple_logo_black.svgWeniger Umsatz, weniger Gewinn – weniger verkaufte iPhones. Das war die Nachricht der letzten Quartalszahlen von Apple. Die aktuellen Nachrichten beschäftigen sich auch mit dem iPhone, haben aber mit den Verkäufen zu tun, die Apple in Sachen iPhone bisher erreicht hat. So teilt man mit, dass man während eines Mitarbeitertreffens eine Milliarde verkaufte iPhones verkünden konnte. Das erste iPhone wurde im Januar 2007 von Apple vorgestellt, die Firma benötigte also rund 9,5 Jahre, um diesen Meilenstein zu erreichen. Hierzulande ging das Ur-iPhone ab November 2007 über die Ladentheken, der Nachfolger, das iPhone 3G folgte schon im Juli 2008. Im letzten Quartal verkaufte Apple 40,4 Millionen iPhones.

tim_cook_billionth_iphone

 

„iPhone has become one of the most important, world-changing and successful products in history. It’s become more than a constant companion. iPhone is truly an essential part of our daily life and enables much of what we do throughout the day,“ said Cook. “Last week we passed another major milestone when we sold the billionth iPhone. We never set out to make the most, but we’ve always set out to make the best products that make a difference. Thank you to everyone at Apple for helping change the world every day.“

Einen Meilenstein zu erreichen, ist schön. Doch Apple muss mit sinkenden Verkaufszahlen kämpfen, denn die Marktsättigung ist nun einmal da, zudem gibt es mittlerweile eine ganze Range von Mitbewerbern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

19 Kommentare

  1. wenigstens verfliegt der „zauber“ von apple endlich. nicht mehr jeder findet die marke toll, weil die leute mittlerweile die abzocke durch adapter usw. durchschauen. keiner findet es gut, dass „das beste smartphone“ jährlich ausgetauscht wird und man mit dem marketing alleine gelasen wird. das statussymbol apple smartphone ist schon etwas länger geschichte.

    mehr als ein lebensgefühl zu verkaufen steckt nicht hinter apple. nur ist die junge generation nicht mehr darauf angewiesen.

  2. wenigstens verfliegt der „zauber“ von apple endlich. nicht mehr jeder findet die marke toll, weil die leute mittlerweile die abzocke durch adapter usw. durchschauen. keiner findet es gut, dass „das beste smartphone“ jährlich ausgetauscht wird und man mit dem marketing alleine gelasen wird. das statussymbol apple smartphone ist schon etwas länger geschichte.

    mehr als ein lebensgefühl zu verkaufen steckt nicht hinter apple. nur ist die junge generation nicht mehr darauf angewiesen.

  3. Erst jetzt nach fast 10 Jahren? Zum Vergleich:

    Seit 2014 werden mehr als eine Milliarde Android-Phones *PRO JAHR* verkauft.

  4. Da kommen die ganzen Stänker aus ihren Löchern, haha.
    Der Laden wird laufen und laufen das is nun mal Tatsache.

  5. @David: Dir ist schon bewusst, das du es nicht vergleichen kannst. Da unter Android natürlich mehrere Firmen Ihre eigenen Geräte vertreiben. Das merkst du schon allein wenn du zusammen zählst und vergleichst wie viele Android-Geräte und iOS-Geräte es gibt.

    @br: Ja das mit den eigenen Steckern und den dafür notwendigen Adaptern nervt.

  6. Well basically: no one cares, Tim.

  7. Gratulation Apple. Man mag denken was man will von der Firma, aber bisher alles richtig gemacht. Ich bin zwar auch Android Nutzer, was aber lediglich an den günstigeren Preisen für die Hardware liegt.
    Man muss aber auch fairerweise sagen, das alle die ich kenne, sehr zufrieden mit Ihren IPhones etc. sind. Apple hat also schon sehr viel richtig gemacht.

  8. @hellwege

    das hast Du vollkommen Recht.

    @David
    Deine Statistik kann man so gar nicht nehmen, weil sich die eine Mrd. ja die Android Hersteller teilen müssen.
    Apple hat das eben nur mit einem Modell gemacht. Also wenn man es runter rechnet sind es durchschnittlich 100 Mio. Geräte pro Jahr.
    Gibt es noch einen Hersteller der das mit einem Modell sagen kann?

    Ansonsten bin ich aktuell komplett auf Apple und muß sagen das die Systeme schon gut aufeinander abgestimmt sind. Klar gibt es Dinge die auch Apple anders machen könnte. Das Problem habe ich aber bei allen Systemen

  9. Ich hoffe Apple wird wieder eine Nummer kleiner und zu den kundenfreundlicher Hersteller der mal, vor dem iPhone, war!

  10. Apple fällt nix neues ein immer das gleich Design,ich bin der meinung das Samsung apple schon Bald überhollt und nicht mehr von apple einzuhollen Droht.
    Die Gleiche ios oberfläche seid 2007 lässt Display und Chips von Samsung herstellen.
    Die Hype ist vorbei der Markt ist 10 mal gesetigt,wer jetzt die idee hatfür was anderes der wird König und Samsung Baut alles aus einer hand deswegen wird apfel keine chance mehr haben mitzuhalten.

  11. Waaaas? Nur 1.000.000.000 iPhones! Das muss endlich besser werden. Mindestens 6.000.000.000 iPhones solllten es sein!!!!111

  12. Wenn jeder Proll ein Eifon hat, ist’s vorbei mit der Exklusivität. Das Design ist ja schon lange langweilig und mit höheren Auflösungen ist auch kein Blumentopf mehr zu gewinnen.
    Entweder Apple fällt mal was neues ein, um die Leute auszunehmen und zu knebeln, oder es geht weiter abwärts.

  13. Star Craftler says:

    sind trotzdem scheisse

  14. @ kai :

    Apples Zukunft ist glaube ich Dein geringstes Problem. Habe gehört, dass es Tüten voll Deutsch gerade im Angebot gibt.

  15. Parnim Suratter says:

    @Andi: Nur ein Modell ist komplett falsch, jedes iPhone ist ein eigenes Modell, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5,…. Sonst kann man auch alle Samsung Galaxy (S2, S3, S4, S5, A, J,…) zusammenzählen…

  16. @David
    Du vergleichst einen Hersteller mit einer Plattform. Denk nochmal drüber nach.

    Seit 2014 werden jährlich über 1 Milliarde Android-Geräte verkauft. Im letzten September hat Google verlauten lassen dass es 1,4 Milliarden aktive Geräte gibt.

    Apple hat im letzten Jahr 1 Milliarde aktive Geräte vermeldet, und jetzt 1 Milliarde verkaufter iPhones + 318 Millionen iPads seit erscheinen + 92 Millionen in den letzten fünf Jahren. Was das über die Nutzungsdauer der jeweiligen Plattformen aussagt kannst du dir selbst ausrechnen.

    @kai
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_smartphone_penetration
    Der Markt ist nicht gesättigt und dein Deutsch klingt nach Hauptschule.

  17. Meiner Meinung nach ist Apple zwar erfolgreich, aber der extreme Pionier, der Apple mal war, ist es nicht mehr.
    1 Milliarde iPhones klingt viel, aber über einem Zeitraum von 9 Jahren auch keine wirkliche Meisterleistung in meinen Augen.

  18. Na und? Dann sind es bei Android eben viele verschiedene Hersteller. Und das ist gut so!

    Bei Android hat man gottseidank die freie Auswahl von Hersteller, Austattung, Preis, Größe, Design, und speziellen Eigenschaften wie Wasserdichtigkeit, SD-Karten-Erweiterung, Kopfhöreranschluss, MultiSIM, drahtlosem Aufladen, Displaytyp usw.

    Als Apple-Opfer hat man dagegen keine Wahl mehr, weder bei der Hardware noch bei der Software. Und muss das schlucken, was Apple gerade seinen Gefangenen aufzwingt. Man bekomt als Apple-Opfer ja noch nnicht mal ein iPhone in der beliebtesten Größe von 5-2,2 Zoll.

    Übrigens hat schon allein Samsung (als ein einzelner Hersteller!) im letzten Jahr schon mehr Smartphones verkauft als Apple.

  19. Wolfgang Denda says:

    Niedliche Kommentare, als ob man zum Kauf irgendeines Gerätes gezwungen würde. Wer aber die eigene Kaufentscheidung ständig zwanghaft rechtfertigen muss, indem er die freie Entscheidung anderer niedermacht, ist echt eine armselige Wurst.