Apple macht iWork Beta via Web für Anwender verfügbar

Auch Apple hat ein Office, welches auf den Namen iWork hört. Dieses iWork hat man bei Apple auch schon in die Cloud verlegt, damit der geneigte Benutzer an Fremdrechnern auch Zugriff auf Dokumente via iCloud und eben jenes iWork hat. Man will ja sicherlich nicht den Anschluss an Firmen wie Google oder Microsoft verlieren, die ja ebenfalls ein via Browser nutzbares Office bieten.

icloud

Bislang war diese iWork Beta lediglich Entwicklern mit kostenpflichtigen oder kostenlosen Accounts vorbehalten, seit heute sind allerdings auch normale Anwender mit in Apples iWork Beta-Programm, wie uns via Twitter berichtet wurde. Hier gibt es allerdings nun unterschiedliche Aussagen: einige Nutzer bekamen eine Einladung per Mail, während andere wohl ohne Einladung direkten Zugriff auf iWork via Web haben. Wer den Spaß einmal ausprobieren will, der loggt sich mit seinem iCloud-Account unter icloud.com ein und probiert den Spaß aus. Funktioniert natürlich auch im Browser unter Windows 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Funkltioniert bei mir noch nicht

  2. Die Quelle kenne ich 😉

  3. Funktioniert sehr gut und sieht stylisch aus. Leider noch auf englisch.

  4. Bei mir noch immer „bald verfügbar“…

  5. Es gibt für und wieder…

    Einiges funktioniert und es sieht sehr schön aus, auch ist die Auswahl an Schriften schon mal nicht allzu schlecht, dabei komme ich aber auch zum großen ABER…

    Zum einen wird der Safari als Browser empfohlen, nun ja, damit kann ich als Mac-User durchaus leben, die fehlende vollwertige Schriftartunterstützung jedoch ist für den dienstlichen Gebrauch leider ein No Go, bzw. ein größeres Hindernis, weil man die von Apple vorgegebenen Schriften verwenden muss und dann am Mac lokal die eigentliche Schriftart einstellen muss, die der Arbeitgeber verwendet.

    Ansonsten wirklich eine feine Sache, die sich auch gut bedienen lässt und flüssig läuft. Leider gibt es eben auch Arbeitgeber, die sämtliche Seiten wie Dropbox, iCloud und ähnliches sperren, so dass man immer auf den Krückstock eMail-Kommunikation angewiesen ist und dann teilweise die Daten aufgrund der Dateigröße nicht austauschen kann.

  6. Eine Ergänzung: Keynote ist wirklich auch im Online-Modus klasse, das hätte ich so nicht erwartet. Dazu muss ich bemerken, dass ich meine Präsentationen sehr gerne mit Keynote erstelle, auch wenn dies heute noch immer auf vielen Kongressen ein Problem darstellt – deshalb konvertiere ich meine Präsentationen aktuell noch immer regelmäßig in PDFs und in PowerPoint-Präsentationen, die ich dann auch noch auf meinem MS Office teste.
    Dieses könnte, so hoffe ich, dann in näherer Zukunft entbleiben, wenn man denn nur noch die Browser haben müsste und dann die online in der Cloud verfügbare Version präsentieren würde – natürlich keine betriebsinterne Präsentation mit vertraulichen Daten… (NSA und Co. ich hör Dir trapsen :D)

  7. Mit meinem kostenlosen Dev Account hat das bisher noch nicht funktioniert.

  8. Also bei mir sind die Elemente jetzt als Beta verfügbar ohne Entwickleraccount oder Einladungsmail.

  9. Bezahler Developer: Beta ist da. Normales me.com-Konto: Altes iWork.

  10. Hallo,
    ich sehe bei mir iWork (Beta), meine Frage ist nur, muss ich mir vorher die einzelnen Apps wie Pages Keynote etc. kaufen?

    Beste Grüße

    Michael

  11. @michael
    ich glaube du hast das noch nicht so ganz verstanden. du hast schon ein webbasiertes iwork.. einfach drauf klicken und los gehts. die apps für macOS und iOS kannst du kaufen, wenn du es auch offline nutzen willst, musst du aber nicht. man kann aber auch dateien von microsoft office importieren.
    von dem kauf der iwork apps würde ich momentan abraten, mit etwas glück werden die ab herbst kostenlos sein.

  12. Ich bin sicher zu blöd, aber wo kann man sich denn bei icloud.com einloggen? Da finde ich nirgendwo eine derartige Möglichkeit.

  13. @Mario: lol… du musst mit dem pc auf icloud.com und nicht mit ’nem smartphone, whatever.

    anschließend SOLLTE da ein popup kommen, wo du dich einloggen kannst. sollte das nicht gegeben sein, anderen browser nutzen, javascript zulassen, ….

    und zu diesem iwork-dings da: hab mich gerade eingeloggt und schwups, kamen diese iwork-apps

  14. noch was vergessen, aber kann irgendwie mein kommentar nicht bearbeiten:

    „Bislang war diese iWork Beta lediglich Entwicklern mit kostenpflichtigen oder kostenlosen Accounts vorbehalten, seit heute sind allerdings auch normale Anwender mit in Apples iWork Beta-Programm, wie uns via Twitter berichtet wurde.“

    kann ich leider nicht bestätigen. hab einen dev-account und hab mich zuletzt vor paar tagen eingeloggt. da war es noch nicht vorhanden…

    bei meinen anderen 3029423094 accounts hab ich das nicht (natürlich kein dev-account).

    • @hihiho

      Ja, mit dem Notebook hatte ich es später erfolgreich getestet. Verstehe nicht, warum das mit dem iPad nicht genauso geht. Die Beta kann ich auch noch nicht nutzen.

  15. mit dem iphone / ipad ist das anscheinend nicht gewollt. zumindest klappt das bei mir auch nie, sowie bei allen anderen smartphones.

    wohl möglich soll die „bedienung“ mittels icloud-integration in den einstellungen ausreichen.

    dort hat man ja dann alles, was man braucht: kontakte, emails, …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.