Apple MacBook Pro: Neue Modelle kommen, aber noch nicht Anfang September

Apple_logo_black.svgApple bereitet aktuell seine erste, umfassende Generalüberholung der MacBook Pro vor. Eigentlich hatten wir wohl alle damit gerechnet, dass Apple jene am 7. September  vorstellen würde – für jenes Datum hat man in Cupertino angeblich ein Event angesetzt. Und was sollen die neuen Apple MacBook Pro bieten? Apple selbst schweigt wie gewohnt. Die Gerüchteküche sprudelt hingegen vor vermeintlichen Angaben. Etwa sollen die neuen MacBook Pro, welche Überraschung, dünner sein als aktuelle Modelle, mehr CPU- und GPU-Leistung bieten sowie eine Touchscreen-Leiste für Zusatzfunktionen integrieren.

Selbst vermeintliche Bilder eines Gehäuses der neuen Apple MacBook Pro haben bereits die Runde gemacht. Apple dürfte mittlerweile ein erhebliches Interesse daran haben seine MacBook Pro wieder etwas mehr ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken: Während die Absätze bei Tablets aufgrund steigender Marktsättigung rückläufig sind, erweisen sich die MacBook Pro als recht stabile Angelegenheit. Ob die angeblichen Neuerungen, etwa die Touch-Leiste als Ersatz für die Funktionstasten. dabei bei Apple-Stammkunden auf Gegenliebe stoßen, dürfte sehr stark von der Umsetzung und der Benutzerfreundlichkeit im Alltag abhängen.

Neu vs. Aktuell

Neu vs. Aktuell

Die OLED-Touch-Leiste der neuen Apple MacBook Pro soll z. B. auch, wenn iTunes geöffnet ist, die Steuerung der Medienwiedergabe ermöglichen. Über Software-Updates könnte Apple, so behaupten es einige Quellen, später weitere Features für spezifische Apps ergänzen. Was das Innenleben betrifft, so dürfte Apple wohl erneut auf Prozessoren von Intel zurückgreifen. Die Grafiklösungen sollen jedoch angeblich von AMD stammen und zur aktuellen Architektur Polaris zählen. AMD selbst schweigt zu diesem Thema aber derzeit genau so hartnäckig wie Apple.

Ansonsten soll Apple vorwiegend auf Anschlüsse für USB Typ-C setzen und die kommenden MacBook Pro eventuell auch in den Farben Gold und Grau anbieten. Es ist aber auch gut möglich, dass Apple die weiteren Farbvarianten erst später nachschiebt. Zudem sollen die MacBook Pro wohl auch über Fingerabdruckscanner verfügen und damit Apples Touch ID unterstützen.

Alles was man derzeit zu den Apple MacBook Pro weiß bzw. vielmehr zu wissen glaubt, steht aber auf wackeligen Beinen und ist mit Vorsicht zu genießen. Schade, dass die neuen Modelle nach Medienberichten von Bloomberg  nun wohl doch erst später vorgestellt werden sollen. Es ist aber fest davon auszugehen, dass Apple zumindest noch 2016 neue MacBook Pro veröffentlicht.

(via Bloomberg)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. TL/DR
    Dünner, neue CPU(Intel), OLED Touchscreenleiste, USB-C, AMD Polaris, Gold und Grau, Touch ID, #RUMORS, Apple schweigt
    hab ich was vergessen?

    kommt es mir nur so vor oder hab ich alleine hier im blog genau diese aufgewärmte Gerüchte Küche schon 3 mal gehört?

  2. Dann dürfte es im Oktober eben noch ein extra Event für den Mac, so wie es dass schon 2013 und 2014 gab, was solls, dann halt einen Monat länger warten.

  3. Die Leute die meinen, dass die Macbooks im September mit dem iPhone vorgestellt werden, sind größtenteils die gleichen, die Jahr für Jahr meinen, dass das neue iPhone schon im Frühjahr/Sommer kommt. Es ist doch schon immer so, dass das iPhone Event ein iPhone Event ist und im Oktober folgt ein Macbook/iPad Event. Nur bzgl. der Apple Watch darf gerätselt werden ob September oder Oktober.

  4. Bernhard Prawer says:

    Ich verstehe Apples Vorgehensweise überhaupt nicht. Mal will Apple die neuen MacBooks Anfang September vorstellen, mal rudert Apple wieder zurück und verkündet, das noch 2016 die MacBooks vorgestellt werden. Ich fühle mich von Apple komplett verarscht. Dasselbe macht Apple mit dem IPad Pro 2 mit 12,9 Zoll, Da heißt es Bilder vom IPad 2 sind aufgetaucht und könnte im September vorgestellt werden, und aktuell heißt es, Apple kann das IPad Pro 2 nicht auf den Markt bringen. Was ist bloß mit Apple passiert? Dieser Konzern kann bald dicht machen, wenn das so weiter geht. Es geht nicht an, die Kunden so zu verprellen und hinters Licht zu führen. Ich bin von Apple sehr enttäuscht.

  5. Bernard,
    das ist nicht dein ernst, oder?
    es geht hier um gerüchte und apple hat sich selbstverständlich nie dazu geäussert. und gerüchte kommen aus verschiedenen quellen und die quellen widersprechen sich halt ständig. jeder meint halt ein experte zu sein und wirklich beachtung findet man auch nur, wenn man etwas anderes schreibt als alle anderen. wenn man alle gerüchte glaubt, müsste apple diesen herbst die gesamte produktpalette updaten… in wirllichkeit wird es halt sehr viel weniger sein…wie all die jahre zuvor auch.