Apple schmeißt Launcher (Widget) aus dem App Store

Eine gute Woche war die Launcher-App für iOS im App Store verfügbar. Jetzt teilt der Entwickler mit, dass Apple die App aus dem App Store geschmissen hat. Man habe versucht, dies zu vermeiden, allerdings erlaube Apple keine Widgets mit dieser Funktionalität. Zur Erklärung, mit Launcher konnte man App- oder Kontakt-Verknüpfungen erstellen, die dann als Widget in der Mitteilungszentrale angezeigt wurden (wir berichteten). Nutze ich selbst auch, ist eigentlich schon sehr praktisch.

Launcher_iOS

Wer die App bereits installiert hat, kann sie auch weiter nutzen. Allerdings sind keine Neudownloads und auch keine Upgrades auf die Pro-Version mehr möglich. Der Entwickler hat weitere Informationen zu dem Vorfall für einen späteren Zeitpunkt angekündigt. Wirklich schade, das es genau solche Apps sind, die das Schnittstellen-Potential direkt zum Start ausnutzen und nicht einfach nur eine Art erweiterte Mitteilungen sind. Aber wer bei Apple mitspielen will, muss sich auch an Regeln halten – und dabei besser nicht den Sinn derer hinterfragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Hihi, sehr schön! Aber war meiner Meinung nach, sowieso ein völlig sinnfreies Widget! Ich werd’s keine Sekunde vermissen 🙂

    Hab bisher auch noch nicht ein einziges sinnvolles neues Widget gesehen! Bin mal gespannt ob da überhaupt was kommt. Am Mac benutze ich das Dashboard auch schon ewig nicht mehr. Und da eigentlich auch nur den Taschenrechner damals xD

  2. Wie schrieb der Zeit.de Author? „Ich möchte ein Iphone mit Android!“

  3. “ […] muss sich auch an Regeln halten – und dabei besser nicht den Sinn derer hinterfragen.“

    Den Sinn von Regeln sollte man IMO grundsätzlich hinterfragen.
    Und das betrifft nicht nur den AppStore…

  4. „deshlab will ich kein apple… scheiss apple… blablabla“

    zum glück haben die das untersagt. und zum glück lässt apple zb keine andere schriftarten zu… android user verunstalten gerne ihr telefon bis zur unbenutzbarkeit. apple will für ein einheitliches vernünftiges nutzererlebnis sorgen… auch wenn sie es etwas übertreiben.

    waaaas bitte soll diese launcher app?? die wichtigsten apps liegen auf der erste seite des homescreens… ebenso die shortcuts zu webseiten… und die favoriten-kontakte sind nur 2 klicks entfernt (telefon app > favoriten oder direkt oben controll center). diese launcher shortcuts sind langsamer oder gleich schnell zu erreichen, also was soll der unsinn?

    allerdings würde ich mir gerne widgets auf dem homescreen wünschen… außer wetter ist mir aber noch nicht wirklich viel eingefallen, was dort sinnvoll wäre. bundesliga ergebnisse vielleicht.

  5. Apple muss sich ja noch Features aufheben, die in iOS 9 als revolutionäre Neuerungen verkauft werden können…

  6. @HO: mähhh, du iSheep

  7. @HO: Das ist eigentlich auch das Problem! Es gibt scheinbar nicht wirklich viel, was überhaupt Sinnvoll ist! Die meisten Widget’s nehmen einfach nur Platz / Ressourcen weg und würden besser als eigenständige App fahren…

    Eigentlich hat Apple da schon seit Jahren alles an Widgets mitgeliefert, was überhaupt sinnig war!

  8. Nutzererlebnis…das Totschlagargument eines jeden iPhone Fanboys 🙂

  9. wie die Apple-Jünger alles für gut befinden, egal was es ist und alle schön vereinheitlichen, dass ja keiner individuell sein kann…^^
    wie in so ner Diktatur, da finden die meisten ihren Führer auch ganz sehr toll, egal wie sehr er sie einschränkt und alles einheitlich ist, schön uniform…

  10. @H2O
    wenn individualität gleich häßlich oder unsinnig bis überflüssig bedeutet, dann lieber apple diktatur. ich kotze immer im strahl wenn ich so manches samsung handy bestimmter damen sehe… extrem häßlicher bildschirmhintergrund.. so etwas in richtig „einhorn vor regenbogen mit rosa hintergrund“ und dann eine kitschige und extreme Serifen-Schriftart, die kaum leserlich ist. dann noch alles mit widgets vollgeknallt, die null mehrwert bringen. tolle android freiheit.

    und ich bin mir sicher, dass apple irgenwann auch widgets auf den homescreen bringt… dann aber offentlich mir sinvollen möglichkeiten.

  11. Sehr nützliche Widgets:

    – Abfahrtzeiten der nächsten ÖPNV-Haltestelle
    – Stau Informationen in der Nähe
    – Allgemeine Nachrichten / Letzte Konversationen
    – Notizzettel

  12. @HO
    Schön wie du anderen vorschreiben willst was hüscher ist und was für sie Mehrwert zu sein hat 😀

  13. @HO:
    Natürlich ist Individualität für einen Apple Nutzer das schlimmste was es gibt. Traurig wie weit man vom 1984-Spot sich entfernt hat.

    Skins, Indivuelle Oberflächen, andere Schriften, das ist ja unrein, nur Apple weiß wie es richtig sein darf, der Rest ist unwürdig.
    Demnächst dürfen nur blonde blauäugige muskulöse reinrassige Kunden die Geräte erhalten. Der Rest ist zu unförmig und ungeschickt, das sieht man ja an den verbogenen Geräten. Die anderen Nutzer wissen halt nicht wie man es richtig hält um ohne Empfangsstörungen zu telefonieren oder wie man es richtig transportiert ohne es zu verbiegen.
    Verschwinde mit deiner Propaganda, du Appleangestellter. Du hattest selber vor ein paar Monaten gestanden im Apple-Store zu arbeiten.

  14. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder User selber entscheiden könnte, welche Funktionen und welches Aussehen sein Smartphone oder Tablet bekommt? Apple hält seine Nutzer viel zu blöd dafür. Lieber ein Einheits-Benutzererlebnis wie in Nordkorea.

  15. @der don
    lustig an was du dich erinnerst 🙂
    ich hatte mal während des studiums in der weihnachtszeit bei einem apple reseller gerarbeitet… vor 4-5 jahren. war halt mal interessant die internen online-schulungen zu sehen… oder wie du es nennen würdest: die online-gehirnwäsche.

  16. @Der Don: hast recht, aber iSheeps lassen sich nicht überzeugen. Auch nicht mit dem Hinweis, dass iOS noch nicht einmal eine gute ÖPVN-App kennt wie es bei Android mit Öffi der Fall ist. Oder eine Alternative zur CineXSerien-App (allein schon für mich ein Grund zum Kauf eines Android-Tablets) oder eine gute App zum Lesen von SPON, Faz, Welt u. Co. oder zum AixWeather-Widget oder oder oder…

  17. @ben
    statt der cinexserien-app (ist nicht so ganz legal, oder?) habe ich skygo aufm ipad/iphone.
    und öffi soll gut sein, jedoch finde ich die eigene app meines öpnv-anbieters auch sehr gut. und die einzige öpnv „fremd-app“ die zukünftig wirklich gut sein wird, ist google maps, da google teilweise exklusiv-verträge mit den öünv anbietern abschließt.

  18. Jetzt lasst doch mal den HO in Ruhe mit seinem iPhone spielen und geht ihr mal mit eurem Androiden spielen, jeder in seinem eigenen Sandkasten und Ruhe im Stall, sonst heult gleich noch einer.

  19. Und was wieder der übliche Kommentarsumpf wo nicht betroffene Androidnutzer scheinbar nicht Besseres mit ihrer Zeit anzufangen wissen als wegen einer Aktion von Apple wieder pauschal alle Applenutzer mit dümmlichen Vergleichen und Klischees (Nordkorea, 3. Reich, iSheep, Fanboys, Jünger) zu beschimpfen und herabzusetzen. Wohlgemerkt, nicht die Firma welche die unsäglich schlimme Tat begangen hat wird beschimpft sondern alle deren Kunden. Was für ein geistiges Armutszeugnis.

  20. @Timo: beschmutzt hast du erst hier alles durch deine Anwesenheit

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.