Apple: Kommt das nächste iPad Pro eventuell auch schon mit Face ID-Technologie?

Kurz notiert: Heutzutage ist man mit Gerüchten ja inzwischen relativ schnell zur Stelle, gerade wenn es um neue Hardware großer Hersteller geht. Und so kommt es, dass das iPhone X noch gar nicht auf dem Markt ist, da versammeln sich schon wieder die ersten Menschen, um über kommende Gerätschaften aus dem Jahre 2018 zu philosophieren. Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities habe laut MacRumors und 9to5Mac nun seine Annahmen zum kommenden iPad Pro verlauten lassen.Laut Kuo werde das neue iPad Pro nämlich ebenso wie das iPhone X über Apples Face ID und dessen weitere Kamera-Technologien verfügen. Mehr als diese Aussage gibt es allerdings derzeit auch nicht und das, obwohl Apple bisher noch keinerlei Resonanz von der breiten Masse bezüglich seiner neuen Ideen sammeln konnte. Daher sei alles auch noch sehr mit Vorsicht zu genießen. Nehmt diese Information vielleicht erst einmal nur als Randnotiz wahr, mehr würde ich darauf aktuell noch nicht geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich finde es interessant das alle Face ID als die Technik der Zukunft Hyphen. Also ich sehe am Smartphone da keinen Mehrwert drinnen. Ich glaube auch nicht das es viele effektiv nutzen werden. Test weise mal einrichten damit Apple dann auch ihr Gesicht haben und dann warst das auch. Es ist für die Zukunft evlt. interessant damit Roboter uns erkennen können und eine ganz gute Übung aber im Smartphone finde ich einen Fingerabdruckscanner im Einschaltknopf am sinnvollsten ansonsten halt PIN und gut.

  2. Warum gibt es Face ID nicht für meine Haustür?

  3. Wow, großartige Erkenntnis. Gut dass es Analysten gibt. Ich prophezeie: Zukünftig werden wir irgendwann Face ID in allen Geräten haben. Oder auch nicht. Je nach dem, ob es erfolgreich ist und gut funktioniert, oder nicht. Bis es dann was noch Besseres gibt. Was dann auch irgendwann im iPad auftauchen wird. Oder nicht. Hört hört!
    Dass sowas überhaupt eine Meldung wert ist, tssss.

  4. Man muss auch mal alte Zöpfe abschneiden, endlich brauch sich niemand mehr Touch ID herumquälen. Die Zukunft ist da und nur rückständige werden sich darüber beschweren.

    Wer denn unbedingt will kann sich doch für den Schnäppchenpreis von 90€ den Touch ID Adapter kaufen, der ist super praktisch.

  5. @Simon Pück
    Lustig, das gleiche wurde auch schon bei Touch ID behauptet. Von wegen es würde keiner nutzen und Apple hat deine biometrischen Daten: beides ist falsch.

  6. Das war mit vielen Technologien so. Es gab immer wieder Simon Plück + Tim123 usw die gegen alles sind. Bei Tim123 frage ich mich was der überhaupt hier zu suchen hat. Er sollte wohl eher auf Blogs für Phantastisches und Humbug lesen. Der Analyst hat übrigens einer der höchsten Trefferquoten. Er hat unter anderem als erster, so viel ich mich entsinnen kann, das iPad mit 10,5 Zoll vorausgesagt. Was willst du sonnst lesen? Es gibt Analysten die gute Kontakte bis in die Chafetage pflegen und die durchaus Dinge vor uns wissen. Mich interessiert es deswegen lese ich hier. Wenn du damit nicht anfangen kannst das www hat bestimmt auch für dich die richtige Adresse! Zum Glück bestimmst du hier nicht die Artikel! Der im übrigen so interessant ist das ich meinen geplanten iPad Kauf aufs nächste Jahr verschieben werde um Face iD zu bekommen. Auch wenn Simon Plück es für einen Hype einschätzt. In 1-3 Jahren haben es die Androiden nachgebaut und niemand will mehr Touch ID. Face iD wird in viele Dinge des Lebens Einzug halten und Apple hat es mal wieder angestoßen, auch wenn oft behauptet wird dass das andere getan hätten. Samsungs Versuch in seinen 2017er Smartphones ist wohl eher ein Gimmik als eine Sinnvolle und nutzbare Umsetzung einer Gesichtserkennung. Mich hat auch seinerzeit der Irisscanner abgeschreckt, was ist wenn der Scanner eine Fehlfunktion hat und deine Netzhaut grillt? Mich würde mal interessieren was bei Samsung ab ging als Apple sein Face iD vorgestellt hat. Die haben krampfhaft versucht Touch ID ins Display zu integrieren und plötzlich braucht das niemand mehr. Zumindest reisen die damit jetzt niemanden mehr vom Hocker außer vielleicht die Fanboys. Übrigens hat sich die Anfrage nach 3D Sensoren so wie sie im iPhone X verbaut werden verdreifacht, was einen immensen Anstieg bedeutet.

  7. @Legomio: Hui, kleiner Beißreflex 🙂 Ich habe nix gegen Face ID gesagt, ich finde das gut. Keine Ahnung wie du darauf kommst, ich wäre gegen alles. Dem Folgesatz mit Blogs für Phantastisches kann ich dann gar nicht folgen. Aber macht nix..
    Die Trefferquote von dem Analysten ist mir relativ egal, ich halte es nur für – vorsichtig ausgedrückt – keine tolle Vorhersage, das Face ID Einzug ins nächste iPad Pro hält. Ich kann auch vorhersagen, dass das nächste iPad Pro schneller wird. Hui.
    Aber wenn das für dich Neuigkeitswert hat, dann machen solche Meldungen wohl doch Sinn, mea culpa.

    > Mich interessiert es deswegen lese ich hier. Wenn du damit nicht anfangen kannst das www hat bestimmt auch für dich die richtige Adresse! Zum Glück bestimmst du hier nicht die Artikel!

    Das ist doch schön für dich. Wenn du mit meinem Kommentar (oder generell mit gegensätzlichen Meinungen?) nichts anfangen kannst, dann ist der Kommentarbereich hier wohl nicht die richtige Adresse für dich. Zum Glück bestimmst du hier nicht die Kommentare 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.