Apple iPhone 6 ab 699 Euro, iPhone 6 Plus ab 799 Euro in Deutschland

Das Apple iPhone 6 und das iPhone 6 Plus werden ab dem 12. September vorbestellbar sein. Preislich liegen die beiden Größen 100 Euro auseinander. Informationen zu den Geräten findet Ihr in diesem Artikel. Die beiden Geräte unterscheiden sich in 2 Punkten. Der Displaygröße und der Kamera. Während das iPhone 6 mit 4,7 Zoll und einer „normalen“ Kamera daherkommt, kann das iPhone 6 Plus ein 5,5 Zoll Display und eine Kamera mit OIS vorweisen.

iPhone6_press

Aber noch einmal zu den Preisen. Das 4,7 Zoll iPhone 6 startet bei 699 Euro in der 16 GB-Variante. Eine 32 GB-Version gibt es nicht mehr, für 799 Euro bekommt Ihr bereits das 64 GB-Modell, für 899 Euro gibt es erstmalig eine Variante mit 128 GB.

Das iPhone 6 Plus, also das 5,5 Zoll Modell startet bei 799 Euro für das 16 GB-Modell, 64 GB gibt es für 899 Euro, für 128 GB kratzt man mit 999 Euro ganz knapp an der magischen 1000 Euro-Grenze. Damit war zu rechnen, wobei die Gerüchteküche zeitweise sogar davon sprach, dass Apple die 1000 Dollar / Euro Grenze knacken könnte. Beide Modelle sind in den Farben Silber, Gold und Spacegrau verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

58 Kommentare

  1. Ihr überseht da etwas:

    Apple ist Benchmark. Und zwar vor allem in der Software, die man bei Android ja gar nicht mitbezahlt, oder höchstens als verschlimmbesserung durch den Hersteller.

    Marktführer in Hardware, Software und Support bedeutet nun einmal, dass man den Preis fast frei festlegen kann. Der psychologische Fehler der Kritiker ist es, ein solches Handy als Massenware anzusehen.

  2. @MySam: Da muss ich dir Recht geben. Bin seit einem Jahr iPhone-User und muss sagen, KEINES meiner Android-Geräte lief nach einem Jahr genauso wie am ersten Tag. Die User-Experience ist echt um Längen besser als unter Android. Klar, das OnePlusOne ist P/L sicherlich klasse. Hab mich ja selbst für ne Einladung registriert, diese aber meinen Arbeitskollegen gegeben, weil ich keinen Grund zum Wechseln sehe. All die Apps, die ich unter Android hatte, welche ich den iPhone-Heinis unter die Nase gehalten habe, vermisse ich ehrlich gesagt nicht. Ich muss aus meinem Handy keinen Webserver machen, der nebenbei noch X Server pingt und zusätzlich noch als DHCP-Server agiert. Ja, ganz nett, was so alles geht, aber meiner Meinung nach nur Spielerei.
    Und ja, ich nutze noch Android aufm Tablet 😉

  3. also das iphone 6 plus startet bei 800 euro… heute war zu lesen dass konkurrenz-modell galaxy note 4 auch für 800 euro in den handel kommt.
    wo ist also das problem?
    ja, ich weiß, jetzt kommt wieder, dass man das samsung ding günstig per sd-karte erweitern kann und der preis schnell sinkt. dazu sage ich… iOS8 ist sehr cloud orientiert und da brauche ich nicht zwingend mehr als 16gb. und dass der preis bei samsung schnell fällt ist zugleich auch ein mega-nachteil, da man dann eigenlich ein halbes jahr warten muss um kein geld zu verbrennen und der wiederverkaufspreis nach 1-2 jahren ist dann auch ein witz.

  4. @Jnz
    Dann Beschreib doch mal die iPhone User-Experience? Was ist mit dem iPhone einfacher als mit Android? Was genau kannst du jetzt machen was vorher nicht ging? Und bitte vergleich jetzt nicht irgend eine rucklige 100€ Android Krücke mit einem Single Core mit deinem neuen 700€ iPhone.

  5. Ehh die preise die ich gesehen hab waren 299 us $ und nicht 800 euro. Wasn nu?

  6. @Hans
    Die Preise waren mit Vertrag.

  7. In den Staaten werden die Dinger nur mit Verträgen verkauft. Das ist da normal. Da kauft keine Sau ein Handy einfach so ohne zugehörigen Vertrag. Zumal Apple enorm halt extrem subventioniert. Wenn aus 800 im Vertrag 300 werden ist das halt schon amüsant ;P

    Der Preis ist jenseits gut und böse. Wie immer.

  8. Reiner Reibach says:

    Ist wie beim Porsche. Haben will ihn jeder, auch so ganz insgeheim. Aber so lange bis es soweit ist, falls es überhaupt dazu kommt wir gemeckert. Weil man kann ja nix gut finden, was man sich nicht leisten kann.

    Das Nexus will ja keiner bitte mit einem iPhone vergleichen, oder? M8 kann ich als Vergleichsgerät gut stehen lassen. Bis auf die Kamera ;).

    Das Gesamtpaket iPhone ist das ausgereifteste auf dem Markt. Wertstabil und funktioniert nach einem Jahr wie am ersten Tag.

    Qualität hat ihren Preis und das ist auch gut so. Geiz ist geil macht uns alle arm.

  9. @Reiner Reibach: Wenn ich mir wegen 300€ unterschied sorgen machen müsste, dann würde ich mir andere Sorgen als über Handys machen.

    Das Neid-Argument ist das armseligste der Apple-Jünger und zeigt eigentlich nur mit welcher Intension sie das Gerät kaufen. Sie müssen sich ihr Selbstbewusstsein über das Handys einkaufen.

  10. Lieber zwei Nexus 5 und die Herzdame einmal zum Essen ausführen. Da legt ihr die Kohle besser an…

  11. @Reiner Reibach: Gib mir ein iPhone und es steht morgen bei ebay drin, versprochen. Ich will das Teil NICHT haben.

  12. Lauft ihr auch durch den Supermarkt und regt euch darüber auf, dass MyMüsli 8 EUR kostet und die gleiche Menge Vitalis nur 2 EUR?
    Vielleicht könntet ihr diese Energie auch sinnvoll nutzen..

  13. @HO: Das Galaxy Note 4 kann man bei Saturn für 699€ vorbestellen, es hat aber schon 32 GB eingebaut und kann über SD-Karte (32GB = 20€, 64GB = 35€, 128GB = 100€) für Medien aufgerüstet werden.

    Das Note 4 mit 32 GB kostet also 100€ weniger als die 16 GB des iPhone 6+.
    Wenn man jetzt das 128GB iPhone als Vergleich nimmt kostet es 999€, das Note 4 mit entsprechender SD-Karte kostet knapp unter 800€, wofür man bei Apple nur die Einstiegsvariante bekommt.
    Diese Preisschere wird bei Markteinführung sicherlich noch um einiges Steigen. Dann bietet das Note mit dem Stylus einen deutlichen Mehrwert, wo das iPhone 6+ nur Kontaktfotos im Verlauf bietet, was bei kleineren Androiden bereits Standard ist.

  14. Aber warum kosten die Dinger bei uns immer mehr als doppelt so viel wie in den Staaten. das kann doch nicht sien bei dem Euro Dollar Kurs.

  15. @Guido: Klar, denn für ein iPhone bekommst Du bei Ebay noch richtg Kohle – ganz anders sieht es da mit Deinem Android-Gerät aus … 😉

    Ja, die Preise sind hoch, und ja, es gibt andere Smartphones die mehr bieten für weniger Geld. Aber zum einen ist das nichts neues, sondern war bei früheren iPhones auch nicht anders, zum anderen aber muss man sich mal fragen, ob man bei anderen Geräten tatsächlich mehr bekommt für Geld – und das nicht nur auf dem Papier mit den technischen Daten, sondern auch in in der Praxis. Und da sieht es oft schon ganz anders aus. Denn das, was ein iPhone letztlich ausmacht, ist das Betriebssystem. Und das ist m.E. schon immer weitaus ausgereifter als Android gewesen. Und das sage ich nicht nur, weil ich die Datenblätter verglichen habe, sondern spreche aus Erfahrung und immer wieder mehrmonatiger Nutzung von Android- und iOS-Geräten im Wechsel. Für „Bastler“ (wobei ich das nicht negativ meine, gehöre ich doch selbst dazu) ist Android mit seinen Möglichkeiten sicher die bessere Wahl. Aber wenn man sein Smartphone nicht nur als Unterhaltungs-, sondern Arbeitsgerät einsetzt, ist iOS eindeutig die bessere Idee.

  16. @besucherpete: Netter Versuch, aber leider daneben. 😛
    Klar, deswegen ja Ebay. Sonst wüsste ich gar nicht, was ich damit anfangen sollte.

  17. Guido,

    „Gib mir ein iPhone und es steht morgen bei ebay drin, versprochen. Ich will das Teil NICHT haben.“

    Das war doch gar nicht der Punkt. Die Frage die sich da stellt ist doch, ob man es verkraften kann / will 900 EUR angelegt in ein Smartphone bei sich rumliegen zu haben. Wenn es dir um das Geld zu schade ist dann verkaufst du es bei eBay. Das ist doch klar.

    Wenn Jemand dir einen Porsche schenkt (um mal beim Beispiel von oben zu bleiben) dann verkaufst du den vermutlich auch auch, wenn es dir zu schade ist um das Geld, das darin „feststeckt“. Erst wenn du die Differenz „übrig“ hast, wird das akzeptabel.

  18. nice, in den kommentaren genau den schwachsinn gelesen, den ich erwartet habe. immer dieses rumgemeckere. ich kenne kein iphone besitzer, der ein zulabert und über android herzieht geschweige denn im internet lauter mimimimi kommentare zu nem neuen android raushaut…

  19. Google stellt sich ja bei seiner Konferenz auch nicht hin und erzählt von Weltneuheiten..Apple schon. Deshalb machen sich so ziemlich alle Leute darüber lustig. Zu Recht! Wer zugibt, dass bei den iPhones da Preis Leistungs Verhältnis stimmt, lebt meiner Meinung nach hinter dem Mond.

  20. zu teuer, dafür, dass eigentlich keine neuen Killerfeatures eingeflossen sind

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.