Apple iPhone X besitzt laut DisplayMate das aktuell beste Smartphone-Display überhaupt

Neue Smartphones müssen sich einer Menge Tests und Benchmarks aussetzen, daran führt nun einmal nichts vorbei. Blogger und YouTuber testen die Geräte rundum, Seiten wie iFixit zerlegen diese fachmännisch und bewerten den Prozess und wieder andere Seiten konzentrieren ihre Bewertungen auf einzelne Komponenten, so wie DxOMark mit den Geräte-Kameras oder aber DisplayMate, die sich die Displays bis auf den einzelnen Pixel vorknüpfen. Letztere haben nun auch das OLED-Display des iPhone X geprüft und zeigen sich arg begeistert.

Das Display selbst wurde von Samsung Display gefertigt. Lange Zeit war nicht klar, ob Apple mit der Vorstellung seiner neuen 2017er-Geräte wirklich auf seine bisherigen LCD-Screens pfeift und wirklich zur Technologie der Konkurrenz greift. Aber spätestens mit dem iPhone X zeigt sich nun auch, dass das eine sehr gute Entscheidung war.

So schreibt DisplayMate von rekordverdächtigen 634 nits maximaler Helligkeit im kompletten Bildschirm. Das Note 8 von Samsung komme zwar auf bis zu 1.240 nits, allerdings nur in Teilen seinen Displays, nicht überall. Des Weiteren verfüge das iPhone X über das Display mit der höchsten Farbgenauigkeit, die man jemals in überhaupt irgendeinem Display getestet habe, so DisplayMate. 0.9 JNCD – so der ermittelte Wert – seien von „Perfekt“ optisch quasi nicht mehr zu unterscheiden.

Folgende Rekorde erreicht das Gerät demnach:

· Highest Absolute Color Accuracy for any display (0.9 JNCD) which is Visually Indistinguishable From Perfect.

· Highest Full Screen Brightness for OLED Smartphones (634 nits).

· Highest Full Screen Contrast Rating in Ambient Light (141).

· Highest Contrast Ratio (Infinite).

· Lowest Screen Reflectance (4.5 percent).

· Smallest Brightness Variation with Viewing Angle (22 percent).

Den vollständigen Test des Displays könnt ihr hier einsehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Thomas Müller says:

    Das werden einige Leute sicher gleich wieder komplett anders sehen. 🙂

    Wer auf quietschebunte Displays steht ist sicher bei Samsung besser aufgehoben, alle anderen vertrauen besser DXO.

  2. Hmm. Ich hielt bisher zwei iPhone X in den Händen. So wirklich dolle überzeugen konnte mich das Display nicht. Vielleicht waren meine Erwartungen aber auch einfach zu groß. Hellere Farben und Grautöne wirkten auf mich durch das Pentile etwas unruhiger als beim normale IPS-Panel eines iPhone 6s und eines Nexus 5x (bin kurzsichtig, sehe daher im Nahbereich sehr gut), die Blickwinkelstabilität wirkte auf mich auch etwas schlechter. Die Pentile-Matrix war sichtbarer als bei einem Galaxy S7 mit dem ich es vergleichen konnte (ebenfalls Pentile, aber soweit ich weiß mehr DPI). Im Vergleich zu einem S4 war es allerdings weitaus besser (ganz zu schweigen von dessen gruseligen Farben).
    Ich würde das Display des iPhone X natürlich nicht als schlecht betiteln, Normalsichtige dürften mit der Pentile-Matrix keine Probleme haben, vermutlich auch gar nicht sehen – aber für mich stellt es keine wirkliche Verbesserung gegenüber dem normalen IPS-Panel der anderen iPhones dar. Ein besserer Schwarzwert, größeres(?) Farbspektrum plus weniger Energieverbrauch wird gegen Pentile, mögliches „Einbrennen“, eventuelle Alterungserscheinungen vom OLED und subjektiv schlechtere Blickwinkelstabilität getauscht. Kurzsichtigen die gerne ohne Brille am iPhone lesen würde ich empfehlen das Gerät vor dem Kauf im Laden zu testen.

  3. @Thomas Müller
    Wundert mich wo das Display des X doch von Samsung ist … schlussendlich hat also Samsung das beste Display gebaut 🙂

  4. Da sind die bei Samsung aber ganz schön dämlich ihre aller aller besten Display ever ever – i swear – ever an den Konkurrenten zu verkaufen…

  5. Naja die bauen halt was Apple bezahlt 😉 ich vermute sogar das wir das gleiche Display einfach im S9 sehen werden…würde mich gar nicht überraschen

  6. Man darf ja nicht vergessen das das S8 schon wieder „alt“ ist und das X gerade erst raus gekommen ist.
    Weiß gar nicht was es zu meckern gibt das Apple nun auch mal wieder das beste Display verbaut, bisher war das ja Samsung Domäne. Bei den Preisen kann man auch nichts anderes erwarten – da macht es wenig Sinn mit einem halb so teuren S8 zu vergleichen.

  7. Ich will nicht schon wieder was schreiben, aber @Thomas Müller übertrifft mit seinem Kommentar alles.

    Applaus. Chapeau!

  8. Peter auch Lustig says:

    Tiefer, schneller, weiter! *looOool*

  9. Was @Thomas Müller schreibt ist Quark für ne Mark. Unter Android kann man sich die Farbsättigung von 1-100% einstellen. Wenn einem der Auslieferungszustand zu bunt ist reduziert man halt RGB je auf 90%.
    Das sind die Apple Leute, die sich solche Möglichkeiten einfach nicht vorstellen können 😉

  10. @Karl Das ist unter Android nicht global möglich. Mein Nexus 5x kann es nicht, bei meinem Huawei P10 lite kann man zumindest die Farbtemperatur einstellen. Ob es noch weitergehende Systeme gibt, weiss ich aber jetzt nicht.

  11. Ich glaube ganz bestimmt das Apple zur Zeit das Display verbaut das am Besten kalibriert ist, warum auch nicht, die verstehen das halt gut ihre Hardware optimal ins System zu pflanzen.
    Leider gibt es für die Hersteller immer das Problem das es diese lästigen Kunden gibt, die in der Mehrzahl gar nicht so ein fast perfekt abgestimmtes Farbprofil möchten sondern lieber Bonbonfarben, Google erlebt das ja zur Zeit auch…schwubs ist dieser Vorzug gar nicht mehr so ein Vorteil, zumindest dann nicht wenn man dem Kunden nicht selber durch ausreichende Settings seine eigene gewünschte Farbdarstellung ermöglicht.
    Zum Display allgemein und nicht nur zur Farbwiedergabe…ob dieses „Akte X Display“ aber nun vom praktischen Nutzen her am Besten ist, darf man dagegen etwas bezweifeln, zumindest spätestens dann wenn man mal mit einem iPhone X und einem Note 8 nach Draußen ins Sonnenlicht geht und die Ablesbarkeit vergleicht, ich habe es getan und wieder mal erfahren das man sich nicht auf das verlassen sollte was super dupi Test’s mit beeindruckenden Werten vermitteln möchten. Das iPhone X hat ein sehr gutes Display, kein Wiuder ist ja auch ein OLED von Samsung 😉 aber wer oft draußen in der Sonne ist, wird woh bei dem Phone etwas enttäuscht sein und sich wünschen in „strahlenden Momenten“ vielleicht doch lieber ein iPhone 8 in der Hand zu haben…wenn es schon kein S8 sein darf. 🙂

  12. @Koyoyo
    Es mag für die meisten Menschen zu schwierig sein, sich „Administratorrechte“ alias root Rechte zu verschaffen, allerdings ist es damit dann sehr wohl global möglich. Und da es noch nicht einen Präzedenzfall gibt, dass böse Apps/Webseiten unter Android diese Rechte für Schindluder ausnutzen, zählt das Argument „ist mir zu unsicher“ nicht.
    Ebenso das Argument „dann verliere ich meine Garantie“ ist mäßig richtig, schließlich betreibt nur Samsung eine harte Politik gegen das Erlangen von root Rechten.
    Man hat also die Wahl, unter Samsung kann man auch ohne root Rechte die RGB Sättigung ändern, man rootet unter anderen Firmen, oder man lebt damit. Eine Wahl die man als Schaf gar nicht hat.

  13. @Karl
    Ist ja toll, wenn Du auf Deinem Smartphone jedes Bit des Betriebssystem auf links drehen kannst, aber hast Du es wirklich nötig die Leute zu beleidigen, die es einfach nicht für erforderlich halten diese Wahl zu haben? So schlecht wird Apple das Gerät schon nicht eingestellt haben, wie dieser Artikel zeigt.

  14. @Karl O.

    Ich finde es gut, dass du in einem Kommentar letztens ganz offen von deiner „Apple Allergie“ gesprochen hast (nicht dass man das nicht von allein merken würde). Das ist ehrlich und lässt dich gut einschätzen – das ist zu respektieren.
    Es relativiert allerdings auch den Inhalt deiner Beiträge zu all den Apple-bezogenen Postings hier.

    Als Android-User freue ich mich über sachliche Diskussionen und einen gesunden Austausch. Was du jedoch betreibst, ist leider das Gegenteil. Man hat den Eindruck, dass jede Positivnachricht über ein iPhone sofort von dir notorisch aufgegriffen werden muss, um sie schlecht zu reden.

    Wo kommt dieser Hass her? Warum diese Herabsetzungen von Menschen, die dir nichts getan haben und lediglich ein anderes Gerät besitzen als du? („Eine Wahl die man als Schaf gar nicht hat.“)

    Ich würde sagen, aus dir spricht ein bisschen Neid, kann das sein? Das ist auch nicht schlimm; das ist menschlich, das haben wir alle. Was uns jedoch ausmacht, ist die Art und Weise, wie wir mit solchen Gefühlen und dadurch mit unseren Mitmenschen umgehen. Lass doch einfach die iPhone-User ihre Geräte kaufen und nutzen. Sie lassen dich und mich ja auch in Ruhe.

    Und mal Hand aufs Herz: Sowohl im iPhone-Lager als auch bei den Androiden gibt es immer wieder interessante Entwicklungen. Mal hat Apple die Nase vorne, mal ist es z. B. Samsung. Na und? Das ist doch toll! Dadurch wird weder Android noch iOS plötzlich schlecht!

    Ich befürchte, dass mein Posting hier eine bestimmte Art von Reaktion von dir nach sich zieht. Leider. Ich wäre aber echt positiv überrascht, wenn diese bestimmte Reaktion nicht käme.
    Und noch mehr würde es mich freuen, wenn du dich in Zukunft (genauso übrigens wie alle anderen militanten Android-User) bei den Diskussionen auf einer sachlichen Ebene bewegen könntest. Viele andere schaffen das. Du doch auch, oder? Überrasch mich.

    Und zu guter letzt noch etwas Lustiges, darüber können denke ich alle lachen:

    https://twitter.com/SavinTheBees/status/907705829444403200

    Cheers
    Der Zehner

  15. @Karl O.
    Aber mal im Ernst… 99% der Android Nutzer nutzen nicht die Möglichkeiten ganz tief im System irgendetwas abzuändern. Ich kenne zumindest niemanden, der sein Display anders eingestellt hat. Und wenn man es tut, also es rootet, dann verweigern einige Apps ihren Dienst… ja, ist mir klar, auch dann kann man wieder basteln um das zu umgehen. Mein Bruder ist dir sehr ähnlich… finde es daher lustig, da er gezwungenermaßen auf ein iPhone umsteigen musste… und plötzlich hetzt er nicht mehr dagegen. Man gibt dann halt seinen Basteltrieb auf und bekommt dafür ein tolles Nutzererlebnis.

  16. Karl O.: Eine Konfiguration der Farbsättigung hat nix mit Kalibrierung / Profilierung zu tun.

  17. @HO

    Naja du solltest dir vor Augen halten das ein Nutzererlebnis ein subjektive Wahrnehmung ist. Es gibt viele Leute die mit Android voll auf zufrieden sind und eben so viele die mit iOS zufrieden sind. Ich z.B. habe beide Systeme im Einsatz und ich finde das Pro / Contra Gerede ziemlich dumm…denn sie System verfolgen unterschiedliche Ansätze. Android ist z.B. einfach das freiere System, du kannst Standard-Browser wählen, spezielle Dienste im Hintergrund laufen lassen, automatisieren und dies und das. Viele Sachen davon kann iOS ohne Jailbreak nicht, dafür ist das System immer flott und sicherer, man hat keine Update sorgen und die APPs haben in vielen Fällen eine bessere Qualität … rein vom Design her schon. Da legt Apple auch viel Wert drauf.

    Ich finde das Nutzererlebnis auf beiden Systemen gut, denn das was sie machen möchten können sie gut. Und letztendlich geht es nur darum was man für eine Präferenz an das Gerät hat.

    Dieses mein OS und dein OS Gerede kommt meist nur von Leuten die ignorant sind, weil sie versuchen anderen Menschen ihre Meinung aufzuzwingen, und das ist keine besonderes tolle oder positive Eigenschaft.

    Denkt mal drüber nach bevor ihr das nächste mal Kommentiert 🙂

  18. @Sasch Mi
    Ich habe geschrieben, dass man mit dem iPhone ein tolles Nutzererlebnis hat… nicht dass ein kein besseres gibt. Und dieses tolle Nutzerlebnis stellt wohl 90% der Anwender zufrieden. Apple hat ja hier und da mal typische Android-Freiheiten übernommen… aber ein Gewinn hat sich daraus für mich nicht dargestellt. Zb. 3rd-Party Keyboards für iOS sind echt nicht toll. Aufm Mac nutze ich den Chrome Browser, unter iOS finde ich Safari wesentlich besser als Chrome. Ich bin wirklich interessiert welche Freiheiten ich derzeit unter iOS vermissen sollte… hast du ne Idee?

  19. @HO

    Da bin ich voll bei dir, das Apple keyboard ist perfekt, andere keyboards finde ich ebenso nutzlos. Genauso wie andere Browser da sie auf iOS eh nur ein langsameres Webkit-View haben und nicht als Standard Browser definiert werden können .

    Wieso sollte ich dir sagen welche Freiheiten du vermissen solltest? So anmaßend bin ich nicht . Und da du voll zufrieden bist ist das doch super

  20. Das interessanteste an solchen Themen ist immer der Kommentarbereich.
    Einfach nur Komödie.
    ¯\_(ツ)_/¯

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.