Apple iPhone SE: 2017 offenbar keine neue Generation

iphone seDas Apple iPhone SE hat sich für Apple schnell zu einem Erfolg entwickelt. Das Smartphone dient aktuell als Einstieg in die Welt der Apple iPhone. Preislich startet das iPhone SE bei 479 Euro. Technisch ist das Gerät eine Mischung aus Elementen der iPhone 5S, 6 und teilweise gar 6s. Caschy hatte das Apple iPhone SE zum Launch hier getestet und für gut befunden. Laut dem KGI-Analysten Minh-Chi Kuo, der sich auf das Orakeln zu kommenden Apple-Produkten spezialisiert hat, soll 2017 jedoch eine neue Generation des iPhone SE ausfallen. Dafür nennt Kuo dann auch gleich mehrere, durchaus logisch klingende, Ursachen.

Laut Kuo wolle Apple sein Line-Up nicht durch ein neues Modell aufweichen, das die Gewinnmargen durcheinander bringen und die Aufmerksamkeit bei seinem Launch vom iPhone 7 / 7 Plus ziehen könnte. Entsprechend rechnet der Analyst auch damit, dass die iPhone-Auslieferungsmengen in der ersten Jahreshälfte 2017 deutlich niedriger liegen könnten als im gleichen Zeitraum 2016 – als das iPhone SE den Verkauf ankurbelte. Apples Strategie sei jedoch aktuell seine Margen zu halten und Zulieferer unter Druck zu setzen, damit die Komponenten-Preise sinken bzw. wenigstens konstant gehalten werden. Dabei haben große Zulieferer wie Samsung natürlich bessere Verhandlungspositionen als diejenigen, die mit viel Konkurrenz zu kämpfen haben: Schließlich sind die Aufträge von Apple für die Partner aufgrund der hohen Bestellmengen durchaus begehrenswert.

iPhone SE4

Insgesamt rechnet Kuo damit, dass Apple im zweiten Quartal 2017 rund 35 bis 40 Mio. iPhones ausliefern könnte – im gleichen Zeitraum 2016 waren es noch 40,4 Mio. Sollte Apple seine Gewinnspannen halten können, wäre das für das Unternehmen aus Cupertino aber sicherlich verschmerzbar. Im Wesentlichen hat Apple, schenkt man Kuos Aussagen Glauben, keine Lust darauf mit einem neuen iPhone SE den anderen Modellen das Wasser abzugraben.

(via McRumors)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Wolfgang Denda says:

    @Kirk
    Ach komm, als ob Oppo, Huawei, Meizu oder Vivo eine bessere Preispolitik und mehr Ideen hätten. 4,7″ Geräte sieht man da noch weniger.

    Auch bei Xiaomi kosten die top ausgestatteten Geräte ihren Preis, die Importe sind nur durch Steuerbetrug und Abgabenhinterziehung oberbillig. Wie einer mal schrieb, der Porsche ist fünfmal teurer wie ein Camaro, und die sind gleich schnell. Warum also Porsche kaufen?

  2. Ich sehe es wie oink: Für mich als SE User absolut kein Problem. Bin sehr zufrieden. Hauptsache es werden überhaupt noch 4zoll Geräte produziert, da kann ich auf 2018 warten.

    Lieber wäre mir 3,5 Zoll, aber diesen Weg zurück wird es nicht mehr geben. Ein kleines Smartphone, ein iPad mini und ein MacBook Pro. Dies ist für mich die ideale Kombi! Ein unhandliches Handy (>4,5 Zoll) kommt mir nicht in die Jacken-/Hosentasche! Aber ich bin halt auch Professional User, daddel mit meinem Smartphone nicht.

  3. @Toni Shamoni: Es an der Displaygröße festzumachen, ob man ein „richtiges“ Smartphone benötigt oder mit einem Featurephone zufrieden ist, ist doch etwas zu einfach gedacht. Und auch, dass Inhalte automatisch besser dargestellt werden, nur weil die Fläche größer ist, ist ein Trugschluss.
    Ich habe ja kein Problem damit, wenn jemand ein großes Display haben möchte, dafür gibt es sicherlich Gründe und jeder Nutzer ist anders. Unglücklich finde ich aber, wenn man gar keine Chance mehr hat, sich ein Smartphone mit guter Technik im halbwegs handlichen Format anzuschaffen. Lange Zeit gab es sowas einfach nicht mehr, bis eben das iPhone SE kam. Und der Erfolg dieses Gerätes zeigt, dass es dafür durchaus Bedarf gibt.

    Und ja, die Compact-Reihe von Sony hat etwa die gleichen Abmessungen wie das SE – aber eben nur ungefähr – und damit sind sie eben auch unhandlicher.

    @Betzo: Schön, dass es noch mehr User gibt, die nicht diesem „Größenwahn“ verfallen sind. Auch ich hätte mir ein neues iPhone im Format des iPhone 4 bzw. 4s gewünscht.

  4. Gibt es denn nichts vergleichbares in der Android-Welt? Handliches Format und trotzdem ordentlich Bums in der Hardware? Wie ist Sony in puncto Sicherheits-Updates? Liefern die regelmäßig und ausreichend lange?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.