Apple iPhone 8: Die ersten Tests sprechen eine deutliche Sprache

Das Review-Embargo ist gefallen und so trudeln heute die ersten Tests des Apple iPhone 8 ein. Zum iPhone X sind hingegen noch keine Tests zu finden, logisch – hat ja noch keiner. Doch was sagen denn die Kollegen zu den iPhone 8 und iPhone 8 Plus? Das variiert zwar etwas je nach Redaktion, insgesamt kristallisiert sich aber beim Lesen verschiedener Tests rasch heraus, dass man wohl von einer soliden Evolution ausgehen kann, die vor allem durch die Augmented-Reality-Apps und die tolle Performance auf sich aufmerksam macht.

Beides loben jedenfalls die Kollegen von Engadget. Ihnen hat auch die Kamera gefallen, die einen deutlichen Mehrwert gegenüber den iPhone 7 und iPhone 7 Plus aus dem letzten Jahr darstelle. Laut Engadget werden auch mehr Details eingefangen als etwa an einem Samsung Galaxy Note 8. Der Modus für Portrait Lighting (Beta), den Apple so exzessiv bei der Vorstellung der Geräte bewarb, soll hingegen aktuell problematisch sein. So führe etwa der Modus, welcher Konturen betonen und Gesichter mehr hervorheben soll, eher zu einer drastischen Veränderung der Hautfarbe.

Unglücksfälle, die Portrait Lighting produziert hat, findet ihr auch schon auf Twitter (siehe Bild). Das Feature ist aber eben auch noch offiziell in der Betaphase.

Bei TechCrunch hat es wohl Zeitdruck gegeben und so hat man sich im Test erst einmal komplett auf die Kamera konzentriert. Hier grenzt man Apple ab von anderen Unternehmen, die zwar auch die Kamera verbessern wollen, bei ihren Smartphones laut TechCrunch aber deutlich simplere und weniger effektive Wege gingen als Apple. Letztere hätten zwar die Megapixelanzahl beibehalten aber den Sensor vergrößert, was sich in der Bildqualität deutlich bemerkbar mache. Auch die nun hardwarebeschleunigte Noise Reduction führe zu Vorteilen, denn die Bilder seien eben trotz Eingriffen nun detailreicher und schärfer. Die Empfehlung erntet dabei aber vor allem das iPhone 8 Plus, denn die Dual-Kamera rechtfertige allein den Aufpreis gegenüber dem iPhone 8.

Dagegen hat sich 9to5Mac wieder das gesamte Smartphone vorgenommen. Man kommt zu dem Ergebnis, dass die Geräte es würdig seien iPhone 8 und iPhone 8 Plus getauft worden zu sein, statt als iPhone 7s und 7s Plus geendet zu sein. Beide Modelle bieten ausreichend Upgrades, etwa drahtlose Aufladung, um den Sprung in der Nummerierung zu rechtfertigen. Auch hier ist es übrigens abermals die Kamera, die hervorgehoben wird.

The Verge spricht, wie einige andere Kollegen, an, dass HDR für Fotos grundsätzlich nicht mehr manuell abschaltbar ist. Stattdessen entscheidet das iPhone 8 / 8 Plus, wann die Anwendung sinnvoll ist. Ihr könnt aber immerhin angeben, dass ihr immer auch ein Bild ohne HDR zusätzlich speichern wollt. Auch bei The Verge sieht man dabei Portrait Lighting im aktuellen Status eher skeptisch und erklärt diplomatisch, dass das Feature zurecht noch in der Beta stecke. Ansonsten liest sich der Test von The Verge relativ nüchtern. Das iPhone 8 / 8 Plus scheint hier als gute Evolution empfunden zu werden – aber auch nicht mehr.

Mashable verrät, dass das iPhone 8 offenbar 2 GByte RAM nutzt, während beim iPhone 8 Plus wohl 3 GByte RAM zum Einsatz kommen. Von der schieren Leistung ist man dann auch extrem beeindruckt. So verdopple der neue A11 Bionic in etwa die Single-Core-Leistung eines A10 Fusion und verdreifache die Multi-Core-Leistung. Selbst ein Samsung Galaxy S8+ sehe dagegen blass aus. Diese Leistung sei aber eher theoretisch relevant und eine Reserve für die Zukunft. So kommt am Ende auch Mashable zu dem Fazit, dass die Kamera zwar Verbesserungen aufweise und Wireless Charging ein netter Bonus sei, der Sprung vom iPhone 7 und 7 Plus für Bestandskunden aber nicht unbedingt für ein Upgrade ausreiche.

Auch zwei große, deutsche Redaktionen haben bereits Tests zum Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus veröffentlicht. Die Boulevard-Spezialisten von der Bild  haben sich allerdings gedacht, dass die den Test schnell mal hinter der Paywall Bild+ verschwinden lassen. Spiegel Online gibt sich weniger geheimniskrämerisch, liefert aber nur einen recht knappen Test ab. So geht man wenig in die Details, bescheinigt der Kamera aber eine kleine aber feine Aufwertung gegenüber den Vorgängermodellen. Als größten Kritikpunkt macht man dort den Preis aus.

Bei Wired vermisst man übrigens im Design den Wow-Effekt, denn die iPhone 8 / 8 Plus stünden zu sehr hinter dem iPhone X mit seinen deutlicheren Neuerungen zurück. Man stellt klar, dass die iPhone 8 und 8 Plus großartige Smartphones seien, sich aber zugleich wie der Schlussstrich unter eine Ära anfühlten. Der Beginn der nächsten Phase, das iPhone X, sei aber auch schon angekommen. Zusammengefasst urteilt man übrigens bei CNet ähnlich. Auch dort stört man sich am mittlerweile altbacken wirkenden Design der iPhone 8 und 8 Plus und empfiehlt Enthusiasten mit ausreichend gefülltem Geldbeutel auf das iPhone X zu warten.

Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr an den iPhone 8 und 8 Plus Interesse? Wartet ihr auf das iPhone X? Oder wird für euch eher wieder die nächste Generation interessant? Meine Vermutung ist, dass die iPhone 9 des Jahres 2018 das Design des iPhone X übernehmen werden, dann aber eben zu günstigeren Preisen starten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Ich frage mich immer warum das Design neu sein muss bzw warum neuer besser sein soll, wer hier kauft ein Highend Smartphone und nutzt es nackt? Ich habe die Rückseite meines OP3T vielleicht erst 3x seit Januar gesehen und das auch nur kurz. So lange es nicht eckig und kantig ist, ist mir Design nahezu egal.

  2. Liest sich doch ganz gut. Schön, daß Apple offenbar die Leistung der Kamera noch etwas hochgeschraubt hat. Käufer dürften nicht enttäuscht von ihrem neuen iPhone sein.

  3. 4S, 5, 5S, 7. Soweit bisher meine iPhones. Beim 7er wird es auf alle Fälle noch dieses Jahr bleiben. Auch noch nächtes Jahr, wenn Apple nicht die Preise für den Nachfolger des X auf das Niveau des 8er senkt.
    Zwischenzeitlich gebe ich der Apple Watch nach der Series 0 (damals nach 1,5 Wochen zurückgegeben) eine neue Chance und gönne mir eine Cellular. Bin wirklich auf die Performance gespannt!

  4. Die für mich entscheidene Frage ist … funktioniert (im Gegensatz zu den iPhone7) das GPS vernünftg?

  5. @cryptosteve Was funktioniert denn am GPS im iPhone 7 nicht?

  6. Auch interessant wäre, ob wieder ein Intel Mobilfunk Chip verbaut ist für EU und wenn ob dieser dann besser ist. Bei meinem 7plus hab ich sehr viel schlechteren Empfang, verglichen mit meinem 6plus vorher 🙁

  7. Als 7plus-Besitzer sehe ich keinen Anlass zum Umstieg auf ein iPhone 8(plus); die 8er-Serie hätte man durchaus auch 7s nennen können bei den evolutionären Veränderungen.
    Das X ist dagegen natürlich viel interessanter, aber ich mag dieses Mal nicht gerne early bird spielen und die wahrscheinlich wochen- oder gar monatelange Wartezeit mitmachen und der heftige Preis spielt natürlich auch eine Rolle. Wenn sich die neue OLED-Technik etabliert hat, wird es nächstes Jahr hoffentlich etwas entspannter an ein X2, oder wie immer es heißen mag, zu kommen.

  8. Ich warte auf das iPhone X. Primär wegen der neuen Optik und dem OLED HDR-Display.

  9. @mac.extra Ich frage mich immer, warum ich eine Hülle um mein extra dünnes, extra schickes iPhone machen soll. Genau dafür hat es doch ein tolles Design, damit ich das genießen kann. Bei mir Grundsätzlich immer ohne Hülle, ein paar Kratzer stören mich nicht.

  10. Ich verstehe die Kritik am Design nicht. Es ist, wie vieles von Apple, einfach zeitlos schön. Man muss nicht jedes Jahr das Rad neu erfinden und mit Gewalt irgendwelche Änderungen durchsetzen, die totaler Unsinn sind. Zum Beispiel Fingerabdrucksensoren auf der Rückseite.

    Bei mir wird es aber definitiv ein iPhone X. Auch wenn das 8er schon ein sehr gelungenes Update ist, finde ich das X noch mal deutlich interessanter. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob ich ein weißes oder ein schwarzes will. Eigentlich wird es mal wieder Zeit für ein weißes iPhone.

  11. Das liest sich eigentlich alles ganz gut, aber ich werde dann wohl zum iPhone 7 mit 128GB greifen.
    Das iPhone 8 bietet mir zu wenig Mehrwert.

  12. Ich tendiere zum schwarzen iPhone X. Das Schwarz passt meiner Meinung nach besser zu dem sowieso schwarzen Frontkamera-Knubbel. Und ich habe jetzt schon seit drei Generationen ein weißes iPhone, es wird Zeit für was „neues“.

  13. Ich bin hin und her gerissen, ich WILL die Kamera vom X (das 8+ ist mir zu groß) aber Face ID finde ich eher schlecht. Wahrscheinlich ist das Display so gut das ich dann doch das X nehme (das Leben ist zu kurz für schlechte Bildqualität).

  14. ich hab ein 6s und warte auf das x.

  15. Mein iPhone 7 wird gerade erst ein Jahr alt, da ist es zu früh um über ein neues Telefon nachzudenken. Schauen wir mal was 2018 oder 2019 kommt.

  16. Ich denke es gibt einfach zu viele Individualsituationen als das man da pauschal drauf antworten könnte.

    Ich persönlich finde das iPhone X richtig cool, allerdings ist mir persönlich der Preis viel zu hoch. Das bin ich einfach nicht bereit zu zahlen.

    Aktuell besitze ich nach dem iPhone 4 + 5 das iPhone 6 und da ist der Sprung zum iPhone 8 doch schon ordentlich.
    Nun könnte ich die meisten Features auch mit einem iPhone 7 abdecken, jedoch finde ich drei Gründe warum ich mir das iPhone 8 bestellt habe.
    1. die Kamera ist besser, 2. die kontaktlose Lademöglichkeit ist für mich interessant und 3. das Gerät wird sicherlich länger mit Updates versorgt als das iPhone 7. Das rechtfertigt für mich den Mehrpreis vom iPhone 8 zum iPhone 7.

    Und wenn ich dann in 2-4 Jahren mein nächstes iPhone kaufe sind sicherlich auch die coolen Features aus dem iPhone X in dem dann aktuellen Gerät verbaut.

  17. Wow, 16 Kommentare und noch kein Apple bashing.

    Ich persönlich finde es ein bisschen „Schade“ dass man beim iPhone X nicht die Wahl zwischen Touch ID und face ID hat. Naja mal abwarten wie sich face ID im Alltag schlägt.

    Für mich persönlich sind die aktuellen Generationen von Smartphones (egal ob Apple, Samsung, Sony, LG) immer zu teuer, daher kommt für mich keins in Frage.

  18. Augmented was?

    Waren das noch Zeiten wo man mit einem Phone Telefoniert hat. LOL

  19. Nach 3G, 4s, 5s und 2,5 Jahren Android, kehre ich zum iPhone zurück. Das 8 Plus in Space Grau sollte am Freitag da sein.

  20. Sehe das ähnlich, wie Marco.

    Bin sogar noch 5S-Besitzer, hätte also das iOS11-Update gerade noch mitmachen können. Allerdings bin ich aktuell sehr genervt von der Akku-Leistung (klar in dem Alter des 5S) und dem kleinen Speicher (nur 16GB), so dass definitiv ein neues Telefon her musste. Ich wäre auch fast zum S8 oder einem anderen Android-Phone gewechselt, habe mir aber doch das 8er in 64GB bestellt.

    Einen größeren Speicher brauche ich nicht, weil ich die Musik streame, Bilder zügig archiviere und Apple zudem mit dem neuen HEIF-Format sein übriges dazu gibt.

    Freue mich also über einige Features, die ich seit dem 6er (hatte das als Arbeitszeitshandy) noch nicht kenne und über die guten Berichte zur besseren Kamera. Diese nutze ich dann doch am häufigsten.

    Mein neues Arbeitshandy wird jetzt ein S8, so dass ich auch in den Genuss eines OLED-Displays komme und direkt vergleichen kann.

    Freue mich aber erstmal auf Freitag, wenn das iPhone geliefert wird.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.