Apple iPhone 14 Pro angeblich mit größerem Sensor und dickerem Kamerahügel

Der Kamerahügel der kommenden iPhone 14 sorgt für Diskussionen: Hieß es erst, er werde bei der kommenden iPhone-Generation komplett verschwinden, behauptet der Analyst Ming-Chi Kuo, spezialisiert auf Apple-Produkte, nun exakt das Gegenteil. Demnach werde zumindest bei den iPhone 14 Pro und Pro Max ein dickerer Kamerahügel nahen, der durch den größeren Sensor mit 48 Megapixeln bedingt werde.

Apple dürfte den größeren Sensor mit höherer Auflösung logischerweise nutzen, um noch bessere Fotos und Videos zu ermöglichen. Zu den Details sollte man aber etwas abwarten, da wissen wir natürlich aktuell noch nichts Genaueres.

Generell soll das Design der iPhone 14 und der Pro-Modelle wohl noch relativ nahe an den iPhone 13 liegen, was Meldungen aus dem vorherigen Jahr widerspricht. Die größte Veränderung sei der Verzicht auf einen Notch bei den Pro-Modellen zugunsten einer neuen Kombination aus Punch-Hole und weiterem, pillenförmigen Ausschnitt. Zudem werde es angeblich kein Mini-Modell mehr geben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Als ob überhaupt in Frage käme, dass der Kamerahügel plötzlich nicht mehr nötig ist – nachdem er die letzten Generationen iPhones immer nur größer geworden ist.

    • Wer ernsthaft geglaubt hat, dass der Kamerabuckel verschwindet, hat schlicht und ergreifend keine Ahnung von Technik.
      Die Hersteller verbauen die Dinger, weil es nötig ist, nicht weil sie die toll finden.

      • Naja, man könnte evtl die Geräte dafür etwas dicker machen weil es SO ja auch nicht wirklich einen Sinn ergibt, wenn man zwangsweise eine Hülle darum machen muss oder eben ein Gebirge auf der Rückseite hat.

        • Seit dem iPhone 12 hat man leider TROTZ Hülle (Original Apple) ein Gebirge auf der Rückseite.

          Das auf dem Tisch liegende iPhone zu bedienen macht so einfach keinen Spaß.

          Der sinnvollste Vorschlag kam hier ja schon: Kameras nebeneinander anordnen, damit diese eine Kante ergeben.
          Designtechnisch traue ich Apple diesen Stilbruch aber nicht zu.

          • Die Apple Hüllen sind aber auch Müll, erst recht für den Preis. Habe mir die fürs 13 Pro gekauft und das Gebirge (und dadurch entstehende Kippeln, wenn’s aufm Tisch liegt) hat mich extrem genervt. Nutze jetzt eine billige 15€ Silikon Hülle von Supcase, da ist um’s ganze iPhone eine Erhöhung, die perfekt mit den Kameras abschließt

            • NanoPolymer says:

              Wieder so ein Punkt womit ich gar kein Problem habe xD
              Wenn ich irgendwo hinlege dann mit dem Display nach unten damit da nicht was drauf fällt.
              Und zum bedienen nehme ich es in die Hand. Alles ohne drüber nachzudenken.
              Wie unterschiedlich der Umgang doch ist 😀

          • Wallet auf die Rückseite. Dann wackelt es nicht mehr. 😉

        • iPhone SE 1st Gen:

          Gute Kamera, kann alles was nötig ist für Urlaubsfotos. Und das war ein Verkausargument gegen viele Androids, deren Hersteller die Gerät extra flach gemacht haben – dann aber ein Problem mit der Linse bekommen haben.

          Endweder war das Hexenwerk oder 95% aller Anwender brauchen genau eine gute Linse.

  2. Bei Kuo würde ich mich auf dergleichen nicht verlassen.
    Genau der Typ hat die 48MP auch schon beim XS, 11, 12 und 13 „vorhergesagt“. Genauso wie übrigens auch TouchID. Nichts dergleichen kam and Ende.
    Und generell würde Apple niemals nur EINEN 48MP Sensor verbauen, die machen so einen Müll wie die ganzen Android-Hersteller nicht. Entweder alle drei Kameras bekommen 48MP oder keine. Apple würde garantiert auch nicht diesen Pixel-Binning-Marketing-Schrott verwenden und die Auflösung ansonsten zu erhöhen bringt eigentlich nur was, wenn man 8K will. Und sowas würde Apple niemals nur auf den Hauptsensor beschränken.
    Apples Kameras haben sich seit dem 7 Plus immer dadurch ausgezeichnet, dass man sämtliche Funktionen mit sämtlichen Kameras verwenden kann. Also nicht so einen Müll, wie zuletzt beim Pixel 6 Pro, wo ausschließlich der Hauptsensor 4K60 kann und die anderen nur 4K30.

    • Hier mal kurz zusammengefasst was mich an dieser Analyse stört:

      „so einen Müll“
      „Marketing-Schrott“
      „nicht so einen Müll“

      • Offensichtlich hat Tim aber nicht nur sprachliche Defizite, sondern auch Probleme damit, die technischen Vorteile von Pixel-Binning zu verstehen.

    • Da bin ich mir nicht ganz sicher, aber nicht alle der drei Kameras boten/bieten immer den gleichen Funktionsumfang.
      Ich glaube vor dem iPhone 13 Pro, hatte die Ultraweitwinkellinse der vorhergehenden Modelle beispielsweise keinen Autofokus und die optische Bildstabilisierung war ebenfalls nicht bei allen Linsen eingebaut.
      Ich habe selber noch das XS, daher kenne aktuelleren die Kameramodule nicht so gut, meine aber das Features wie der Nachtmodus ebenfalls nur bei zwei der drei Kameras funktioniere.

  3. Ich würde mich freuen, wenn der Hügel wie bei den Pixel, über die gesamte Breite gezogen wird.
    Dann wackelt es nicht mehr auf dem Tisch, was es inzwischen trotz Hülle tut..
    Dann würde mich das weite hinausragen auch weniger stören.

    • Jemand Anders says:

      Genau das will ich auch.. nicht mal die Hüllenhersteller bekommen es mit, dass es einfach alle nervt wenn das Handy auf dem Tisch liegt und bei jedem Antippen wackelt… solch nervige Sache beim 12proMax

      • Also mit den Cases von Supcase ist es bei 12 und 13 Pro (non max) ohne Wackeln möglich. Die original Apple Hüllen, sind aber wirklich reine Abzocke

        • Habe für das 12 mini eine von Spigen, da wackelt auch nix. Aber warum man tatsächlich nicht das ganze Gerät größer macht auch zugunsten von einem deutlich größeren Akku´s erschließt sich mir seit vielen Jahren nicht mehr.

    • Man könnte ja auch schlicht das ganze Smartphone dicker machen und den Platz für Akku nutzen… nur so als Idee. Ich meine, was habe ich davon, wenn das Ding „eigentlich“ nur x Millimeter dick ist, aber dann so ein Klotz mit Kameras raussteht?? Da hätte ich lieber ein dickeres Gerät mit längerer Laufzeit

      Sagt jemand, dessen Smartphone auch einen „Buckel“ hat, aber nicht so ausgeprägt

      • Dann würde das Gerät aber auch noch schwerer werden. Beim Pro Max könnte das zu viel sein. Bei den Pro Max Modellen ist die Akku Laufzeit – für mich – mehr als ausreichend ist. Bei den kleineren Modell würde ich zustimmen.

  4. Eher unwahrscheinlich da Apple erst mit dem iPhone 13 pro die ganzen Kamera Module neu gemacht haben.
    Ein Jahr später wieder neu. Ich weiß nicht. 🙂

  5. Apple soll mal lieber eine zurück Geste wie bei Android implementieren will nicht von links nach rechts ziehen als Rechtshändler.

  6. Es ist für mich faszinierend wie um „Details“ wie einem Kamerabuckel oder der Lücke der Frontkameras diskutiert wird. Die inneren Leistungswerte und vor allem die Laufzeit des Akku spielen kaum noch eine Rolle.
    Die Geräte sind seit längerem schon schnell genug für den Alltag, die Displays benötigen Tools um Verbesserungen festzustellen und an den Tag Laufzeit bei normaler Nutzung haben wir uns schon alle gewöhnt.
    Ob der Kamerabuckel jetzt einen Millimeter mehr oder weniger hat, ist für mich wie die Diskussion ob Streifen Längs oder Quer besser aussehen. In der Hosentasche mit Carboncase spielt es für mich jedenfalls keine Rolle.

    Ich glaub spannend wird es erst wieder wenn die EU Richtlinie zum austauschbaren Akku greift und ein iPhone damit auf den Markt kommen sollte. Bis dahin wird wohl weiterhin um Banalitäten gestritten, denn das Smartphone an sich ist wohl aus entwickelt.

    Oder irgendwann kommt das in die Hand integrierte Holotelefon aus der Serie Upload auf den Markt. Das könnte spannend werden. 😉

  7. Statt Kamerabuckel täte es auch ein dickeres Gerät, in das dann ein größerer Akku passt…

  8. Ich hätte gerne ein Mini Pro, so groß wie das 13er Mini, aber mit allen Pro-Features, und es kann ruhig 2-3 mm dicker werden zugunsten der Batterie.
    Mit einem Plastikgehäuse wie das iPhone 5C wäre das ein Träumchen.

  9. Tim hat nicht ganz unrecht: Kamerabalken statt -hügel . Und generell Gerät etwas dicker, dafür dann dickerer Akku mit mehr Kapazität. Weniger Kipplen, durch schwereren Akku trotz obenliegendem Balken nicht kopflastig und vielleicht sogar ein wenig weg vom glatten Rahmen – warum nicht leicht wie eine Violine geformt – innen also geringfügig schmalereer Rahmen wie oben und unten … gibt hochkant einen besseren grip weil man die Hände um die „Verjüngung“ schließen kann. Und im tieferen gleich dickeren Gehäuse hätte dann vielleicht USB C Platz – alle Apple-Geräte mit USB C – naja die Earpods noch nicht … aber könnte mit den nächsten Cases dann ja auch kommen . Aber vor allem : mehr Platz gleich mehr Akku. Dann noch geschickt angeordnete „Schall-Räume“ für die Resonanz der lautsprecher und ein iPhone klänge noch etwas erwachsener … hätte echt was . Dünn – dünner – Rasierklinge – das ist kein guter Weg … Radierklinge mit Buckel auf einer Seite erst recht nicht.

  10. NanoPolymer says:

    Breiter kann ich mir durchaus vorstellen, aber höher wird so langsam dann echt schwierig.
    Das Gerät Dicker machen auch schwierig. Das 11 Pro war ja im Vergleich zu meinem 5S ein echter Klopper.
    Das 13 Pro hat das dann noch mal getoppt. Hab mich zwar schnell dran gewöhnt, aber in der Hosentasche fühlt sich das 13er teilweise schon nicht mehr so ganz wohl.
    Wie es kommt wird man sehen wenn es raus ist…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.