Apple iPhone 13: Smartphone unterstützt Dual-eSIM

Apple hat im Jahr 2018 mit dem großen Redesign des iPhones und dem Sprung hin zum iPhone XS und XR die Unterstützung für eSIM eingeführt und damit auch einen Dual-SIM-Modus unterstützt. Bisher musste man jedoch eine Nano-SIM und eine eSIM nutzen, wenn man mit zwei SIM-Karten unterwegs sein wollte.

Auf der Spec-Seite des iPhone 13 tauchte gestern Abend eine interessante Information auf. Mit den neuen Smartphones ist es nämlich auch möglich, zwei eSIMs zu nutzen. Zu eSIM hat Apple auch zwei Hilfedokumente im Angebot.

  • Dual SIM (Nano-SIM und eSIM)
  • Dual eSIM Unterstützung
  • iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind nicht mit vorhandenen Micro-SIM Karten kompatibel.

Dass das Smartphone auch mehr Bänder und somit mehr Provider unterstützen wird, um im 5G-Netz zu funken, sagte Apple bereits in der Präsentation. Wer auch für Deutschland auf die Unterstützung von mmWave gehofft hatte, der wird hier leider enttäuscht. Dies bleibt weiter dem US-Modell vorbehalten. Da mmWave hierzulande eh (noch) keine echte Rolle spielt, kann man das wahrscheinlich verschmerzen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Welche Bänder werden denn jetzt zusätzlich unterstützt und spielen diese eine Rolle in Deutschland?

  2. jetzt noch SMS auf beiden Rufnummern dann wäre es Klasse – auch wenn SMS schon out ist, aber für Bestätigungscodes/Verifizierung etc. braucht man das schon – so ist es für mich leider nicht nutzbar für z.b. Firmen und Privat Sim in einem Handy zu nutzen

  3. Heißt das , ich habe nun die Wahl zwischen zweimal eSIM oder je einmal Nano-SIM und eSIM?

  4. „iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind nicht mit vorhandenen Micro-SIM Karten kompatibel.“

    Der Satz ist verwirrend. Denn es betrifft auch die nicht Pro Variante des iPhone 13 (und viele Generationen zuvor)

    • Der Satz stammt von der iPhone 13 Pro-Specs-Seite, darum werden auch nur die beiden Pro-Modelle erwähnt. Natürlich gilt das auch für das 13 und 13 Mini.

    • Weil das iPhone nano-Sim braucht 😉

      • In einem Beitrag in dem es inhaltlich und laut Überschrift um alle Varianten des iPhone 13 geht, steht: „iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind nicht mit vorhandenen Micro-SIM Karten kompatibel.“ Wenn man den Satz und den Zusammenhang versteht, ist die Aussage: iPhone 13 und iPhone 13 Mini betrifft das nicht und sie sind würden mit Micro-SIM funktionieren. Was falsch ist.

  5. Kleiner Tipp am Rande.
    Wer zwei Karten/Nummern nutzt und für beide Whatsapp nutzen will… für die Hauptnummer ganz normal die App nutzen, für die zweite Nummer „Whatsapp Business“ installieren und diese Nummer dann dort eingeben.

  6. Die Frage wäre ja ob auch ein Triple SIM Modus unterstützt wird mit 1x SIM und 2x ESIM. Wäre praktisch, klingt aber nicht danach.

  7. Kann man beim 13 mini auch NanoSim und eSim nutzen?
    Wenn ja, wäre es definitiv mein nächstes Gerät als Upgrade zum SE2020 🙂
    13er Mini 128GB kostet heute soviel, wie das 12er mini mit 64 GB als Neugerãt damals.,

  8. Wäre cool, wenn man bei Apple mal endlich innerhalb der Telefonapp oder Kontakts die jeweilige ausgehende Leitung wählen könnte. Jetzt muss ich immer in die Einstellungen bevor ich Privat/Geschäftlich telefoniere.

  9. Wäre es technisch schwer mehr als 2 eSIMs zu unterstützen?
    Also wieso nicht 100 SIMs oder so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.