Apple iPhone 12: Vergleich mit den Gehäusen älterer Generationen

Zum kommenden Apple iPhone 12 sind schon Bilder eines Dummys durchgesickert. Nun hat sich ein Nutzer im Forum von MacRumors die Arbeit genacht, das Dummy-Gehäuse mit dem iPhone SE und dem iPhone 7 zu vergleichen.

Auf dem Beitragsbild seht ihr das potenzielle iPhone 12 mit 5,4 Zoll Diagonale in der Mitte. Links ruht das iPhone SE und rechts das iPhone 7. Somit könnt ihr euch ja eine ungefähre Vorstellung von der Größe machen, die uns da erwartet. Beim Nachmessen ergab sich konkret, dass das iPhone 12 6 mm breiter ist als das iPhone SE und 3 mm schmaler als das iPhone 7. Sollte das Design so verbleiben, wäre das iPhone 12 zudem 1 mm dicker als das iPhone SE.

Das iPhone 12 soll im Herbst erscheinen. Die Serie wird nach aktuellem Stand der Dinge ein Modell mit 5,4 Zoll, zwei mit 6,1 Zoll und eines mit 6,7 Zoll umfassen. Apple selbst schweigt und genießt natürlich im Bezug auf die Gerüchte und Leaks – etwa soll den iPhone 12 ja angeblich kein Ladegerät mehr beiliegen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Weiß zufällig jemand, ob laut den momentanen Gerüchten, im iPhone 12 usb c verbaut wird anstelle von Lightning?

    • Wird nicht kommen
      (wird sogar nie kommen)

    • Lightning.

      Für das iPad Pro hat man die Vorteile von Lightning außen vorgelassen, damit es sich besser in Umgebungen einfügt, in denen viel an Inhalten gearbeitet wird (4K-Display, Mikro, Instrumente, usw.)

    • USB-C Wahrscheinlichkeit bei 5% in diesem Jahr,
      auch in den nächsten Jahren nicht besonders wahrscheinlich, da momentan gemutmaßt wird, dass eher auf einen magnetischen Port gewechselt wird, wie bei der Apple Watch oder früher bei den Macbooks, so wirklich kann ich mir das aber auch noch nicht vorstellen.

      • Warum magnetisch? Gibt doch schon seit Jahren drahtloses laden. Ich vermute eher der nächste Schritt wird sein, den Ladeport ganz wegzulassen…

        • Ja, die Reise geht definitiv hin zum Weglassen aller Ports. Beim iPhone 12 wird wahrscheinlich auch erstmals kein Ladegerät und keine Kopfhörer mehr dabei sein.

          USB-C wird garantiert nie kommen. Dieser existiert nur am iPad Pro weil dieses mit Notebooks vergleichbar werden soll und für professionelle Anwender brauchbar sein soll. Das ist für den Aufgabenbereich eines iPhones irrelevant.

          • Wenn ich mir die iPhones und iOS 14 so ansehe wird die Zukunft so aussehen, dass man komplett auf einen Stromanschluss und allgemein auf alle Tasten verzichten wird. 2021 vielleicht.

  2. Wie wärs denn wenn wir einfach mal warten, bis der Kram verfügbar ist, anstelle immer wieder den kalten Kaffeesatz zu bemühen…

    Das ganze Orakeln hat vielleicht noch einen begrenzten Unterhaltungswert, der inhaltliche Wert tendiert eher zu Null.

    • chilibrenntzweimal says:

      Es gibt aber ein Klientel, dass dieses Orakeln begrüßt und auch lesen will.
      Du kannst sowas doch auch einfach überlesen und dem Interessierten überlassen.

      • Orakel?
        Das (Bau-) Design ist fix.
        Ob’s das 120 hz Display, 3 Linsen + Lidar, schmalere Notch, 4K 240fps, etc pp wird – darüber kann man orakeln

    • NanoPolymer says:

      Geht mir auch so. Derartige News klicke ich zum Großteil gar nicht mehr. Die drehen sich Tag ein Tag aus im Kreis. Leider bestehen aus meiner Sicht über 50% der News in dem Bereich aus Nichtnachrichten.

      • Hier gibt es aber ganz klar einen Nachrichtenwert, der sich aus dem Größenvergleich ergibt. Nur Nerds, die sich bisher mit den CAD Zeichnungen beschäftigt haben, konnten bisher das Größenverhältnis einschätzen. Das besondere ist ja, dass der Rahmen und das Gehäuse so schmal werden, dass selbst ein 5,4″ Display das Gerät nicht unhandlich machen sondern eben sogar deutlich kleiner ist als ein 4,7″ iPhone 6/6s/7/8/SE (unglaublich dass dieses Design fünf Generationen überlebt hat).

    • Nö, das hilft einigen zu planen. Es werden jetzt sicherlich einige nicht zum SE oder Xr/11 greifen sondern auf das 5,4“ warten, weil es eine Größe darstellt, auf die viele gewartet haben. Das SE hat einfach ein zu kleines Display und das Xr/12 hat mit 6,1“ und dicken Rahmen eine Größe zu vielen zu unhandlich ist.
      Für mich wird es das 12 Peo mit 6,1“ da dieses ähnliche Ausmaße haben wird wie das derzeitige 5,8“ Modell.

      • Oder Leute wie ich, die sich das SE kaufen, wenn Apple wirklich das Zubehör rausnimmt und wieder kein USB-C bringt oder andere Neuerungen. Ich habe aktuell seit drei Jahren Geld für ein neues iPhone auf der Bank, Apple begeistert mich aber bislang gar nicht mehr. Wenn es sie es dieses Jahr wieder nicht hinbekommen, nehme ich das SE und gut ist. Das iPhone 7 mochte ich nämlich extrem gerne.

        • USB-C kommt nicht, das sehe ich aber auch absolut nicht als Kaufentscheidend an. Wo hat man wirklich einen Vorteil durch USB-C?
          Und wenn die das Zubehör weglassen, sollte das nun wirklich nicht die Kaufentscheidung beeinflussen. Die Kopfhörer sind sowieso überflüssig weil nicht kabellos/Bluetoth, zudem hat jeder schon welche zuhause rumliegen. Auch hat jeder unzählige Ladegräte. Es wäre sowieso unwahrscheinlich, dass man dieses Jahr ein Schnellladegerät dazu bekommen würde. Diese haben ich mich aber auch mittlerweile zulegt, wenn die mal im Angebot waren.

          Was doch wirklich sehr für die neuen Geräte spricht, ist der fehlende Homebutton und die daraus sich ergebene neue Bedienung, seit dem iPhone X. Das ist für mich die größte Neuerung seit dem ersten iPhone 2007. Niemals möchte ich wieder auf diese Gestensteuerung verzichten bzw. auf ein Display das das ganze Gehäuse ausfüllt. Wenn ich ein iPhone 7/8 in der Hand halte, fühlt sich das schon etwas nach Steinzeit an.

          • Ähm, so ziemlich jedes neuere mobile Gerät hat USB-C. Selbst der PC von der Stange hat häufig einen USB-C Anschluss. Ergo, ein USB-C Kabel liegt daher auch meisten irgendwo rum. Hinzu kommen die ganzen Androidianer um einen herum, die dir mal eben ihr USB-Kabel leihen können.
            Man braucht also nicht extra fürs iPhone ein anderes Kabel.
            Es wäre Schwachsinn von Apple, USB-C nur den iPad Pros vorzuenthalten.
            Natürlich kennt man Apple, man wird die Lightning-Kuh solange melken wie nur irgendwie. möglich. Ich erinnere mich da nur zu gerne an die Combo-Drives in den Macs, oder aktuell an die Festplatten in diversen Einstiegs-Macs…im Jahre 2020.

            • Und was genau bringt es dir, von einem Androidianer um dich herum ein Ladekabel zu bekommen? Das wird wahrscheinlich nämlich immer noch kein USB C sein, sondern ein Micro USB, die noch immer sehr viel weiter verbreitet sind. Die Wahrscheinlichkeit, einen iPhone Nutzer mit einem Lightning Kabel in deiner Umgebung zu finden, dürfte im Moment noch sehr viel höher sein, außer natürlich, du bewegst dich in Kreisen, wo alle immer ein relativ aktuelles Smartphone haben.

          • Ich denke doch das USB C kommen wird. Zwar wahrscheinlich noch nicht mit der 12er Reihe aber es kommt. Mit Apple Silicon Prozessoren werden die iPhones und iPad vollwertige MacOS Geräte werden, die dann nur noch ans Bildschirmterminal mit Tastatur Maus bzw. Trackpad angeschlossen werden.

  3. Wenn die Größe bleibt wäre das tatsächlich super. Das Ding wäre sofort gekauft!

  4. Wie gefällt euch das Gefühl dieser harten Kanten in der Hand? Ich finde das immer etwas unbequem, wenn ich es mit einer Hand halte.

    • Ja, war bei den alten Lumias schon so und für mich perfekt.

    • finde es auch besser – so kann man zB bei Familienfotos oder so das iPhone auch auf einer ebenen Fläche abstellen

    • Nicht so gut und bei den Abmessungen auch super unpraktisch. Das Gerücht basiert mMn auf falsch interpretierten technischen Zeichnungen und der irrigen Annahme, dass ein iPhone das industrielle Design der iPad Pro übernehmen muss. Solche Fantasy-Mockups, die den Look von anderen Geräten recyceln, gab es in der Vergangenheit auch schon.

      • Was wohl mehr als eindeutig ist… der Rahmen ist flach, nur die Kanten des Rahmens könnten abgerundet sein um es zum Handschmeichler zu machen. Ob nun das Gehäuse nun geringfügig abgerundeter geschliffen wird als das iPhone 5, wird man sehen. Mir persönlich ist das völlig egal, weil es wieder in ein original Apple Ledercase kommt.

  5. Wären tatsächlich erträgliche Abmessungen und ein Kaufgrund!

  6. Jup. Dafür würde ich mein 11 sofort versetzen.

  7. Patrick B. says:

    Ich freu mich auf das kleine 12er 🙂

    Gehäuse nen Ticken kleiner als 7er/8er bei größerem Screen. So muss das sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.