Apple iPad: „The new iPad“ Spezifikationen, Verfügbarkeit und Preise

Für alle die, die keine Lust haben, meine ganzen Ausführungen zu lesen, hier einmal das iPad 3 in Kurzform. Technische Daten, Preis und Verfügbarkeit.

Apple iPad 3: technische Daten

Display & Diagonale: 9,7 Zoll Retina Display
Auflösung: 2048 x 1536
CPU: A5 Dual Core
Grafik: Quad Core Grafik, A5X Chip
Konnektivität: Bluetooth, WLAN, andere Variante UMTS, 4G LTE (bis  72Mbps) & Hotspotfunktion
Kamera back: 5 Megapixel, Aufnahme in 1080p
Kamera front: iSight Qualität wie im iPhone4S
Betriebssystem: iOS 5.1
Akku: 10 Stunden, wie gehabt, 9 bei 4g

Beide Varianten sind jeweils 9,4 mm dick (mehr als der Vorgänger) und wiegen knapp über 600 Gramm. Die Höhe des iPad 3 beträgt 24,12 cm, breit ist es 18,57 cm. Das iPad „Das neue iPad“ wird es in Varianten zu 16, 32 und 64 Gigabyte geben.

Verfügbarkeit:

iPad 3 16 GB WLAN only 499 Dollar
iPad 3 32 GB WLAN only 599 Dollar
iPad 3 64 GB WLAN only 699 Dollar

iPad 3 16 GB WLAN + UMTS &/ 4G 629 Dollar
iPad 3 32 GB WLAN + UMTS  / 4G 729 Dollar
iPad 3 64 GB WLAN + UMTS / 4G 829 Dollar

Das neue iPad in Euro:

WLAN:

479 € 16 GB
579 € 32 GB
679 € 64 GB

WLAN + 4G

599 € 16 GB
699 € 32 GB
799 € 64 GB

Ab 16. März in Deutschland. Vorbestellbar ab heute.

Bilder via

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

28 Kommentare

  1. Gut so mag ich das. Kurz und knapp. Naja eigentich jetzt nichts überraschendes.

  2. Christoph says:

    8,8 mm dick? Wohl eher 9,4 mm…

  3. HAHAHA

    Ein neuer iFail ! Sorry aber das ist ja noch lahmer als das iPhone „for Ass“.

    Ich erinnere an die Grüchte: „Taktiles Display, ein Bild von Gott und die fähigkeit über Wasser zu laufen“

    Made my day 🙂

  4. Ich bin mal gespannt wie die hochskalierten Apps auf dem Display aussehen werden. Viele App Entwickler haben grade erst ihre Apps für das iPad (2) Display optimiert und jetzt dürfen sie schon wieder ran, wenn sie konkurrenzfähig bleiben wollen. Wie wird die neue Auflösung dann auf dem Apps gekennzeichnet? HDHD?

  5. Robin Suter says:

    Ich habe es so verstanden, dass der Grafikchip A5X heisst, nicht die CPU. Diese bleibt der A5 Dual-Core

  6. Passt, jetzt kann ich endlich das iPad 1 ersetzen. Den Akku hatte ich mir stärker erhofft.

  7. Kein Siri ?! Kein haptisches Feedback ?! Kein IpadMini ?

  8. Ich kann euch alle Fragen beantworten, wenn der Store wieder verfügbar ist 😉

  9. Ich will den Spaß doch einfach nur vorbestellen…Okay ich will es jetzt einfach hier haben *g*

  10. ist der iPad mini nicht eigentlich schon da und nennt sich iPod Touch ?

  11. Jetzt bloggen doch alle nur wegen google -.-

  12. Zwar ein HP Touchpad(mit ICS)Besitzer,aber reizen tut mich das „new iPad“ ja schon irgendwie…

  13. Ich denke das „ipad mini“ ist in Zukunft das iPad2. Soweit ich das verstanden habe wird das ja zukünftig für 399 EUR verkauft. Also zumindest nach Apples‘ Gesichtspunkten ist der Preis mini. Mit dem neuen iPad und dieser Auflösung wird es natürlich eng für Sony und seiner neuen PSP Vita und auch Ninentdo wird keine Luftsprünge machen. Apple geht mit dem neuen iPad klar die Zielgruppe „Gamer“ an, denn ausser dem neuen Display sind nicht viele Dinge die erwähnenswert sind.

  14. Ich denke das “ipad mini” ist in Zukunft das iPad2. Soweit ich das verstanden habe wird das ja zukünftig für 399 EUR verkauft. Also zumindest nach Apples’ Gesichtspunkten ist der Preis mini. Mit dem neuen iPad und dieser Auflösung wird es natürlich eng für Sony und seiner neuen PSP Vita und auch Ninentdo wird keine Luftsprünge machen. Apple geht mit dem neuen iPad klar die Zielgruppe “Gamer” an, denn ausser dem neuen Display sind nicht viele Dinge die erwähnenswert sind.

  15. Die Frontkamera bietet 5MP und 1080p? Das ist wohl eher die iSight-Rückkamera. 😉

  16. Ohne die Ideen von Steve (Innovationen und Denken) ist das alles Scheiße (so würde er es ausdrücken). Apple kann besser. Aber nun trauen sie sich nicht mehr.

    Hätte ich mir mehr erwartet: ja, irgendwie schon.
    Jedenfalls mehr als dieser „next step“. Normalerweise geht Apple immer 2 Stufen rauf.
    Los fasziniert mich mal wieder.

  17. Pimmelpammel says:

    Ach, Leutchen, auch wenn ihr es nicht wahrhaben wollt, aber wenn Google mal anfängt sein Android-Tablet um $200 rauszuhauen, könnt ihr euer Fallobst-Spielzeug doch nur noch in der nächsten Saftpresse entsorgen. So ist das.

  18. Ganz schön teuer, bin gespannt, wie die Preise des iPad 2 sich jetzt entwickeln…

  19. außer der Auflösung + mehr Power nix neues, irgendwie lahm 🙂 Naja mal sehen was die Android Konkurrenz so in Sachen Preis unternimmt.

    Bzw rein aus Technischer Sicht hat Apple diesmal nur nachgezogen weil alles was sie im iPad3 haben gibt es schon 🙂 Ok bis auf die 4:3 Auflösung … aber naja wers braucht 😉

  20. ChrisCross says:

    @Caschy: Du solltest erwähnen, dass das LTE vom iPad nur die Frequenzen für die USA und Canada abdeckt. Hier wird es so also nicht funktionieren, außer Apple baut eine eigene Version für Deutschland.

  21. Was ist an dem „neuen“ iPad nun so viel toller als am iPad2?
    Nur die neue Auflösung?
    Oder gibt es irgendeinen Grund warum iPad2 user umsteigen sollten?
    Ich sag mal nö …

  22. Der Checker says:

    Das iPad 2 war gegenüber dem Einser-Brettl laut Caschy schon sein Flop des Jahres, die Verbesserungen vom Zweier zum Dreier sind lächerlich.

    Im Fazit ist die Weiterentwicklung vom Einser zum Dreier-Brettl also ein Witz, crApple scheinen die Ideen auszugehen.

    Kein Wunder, dass sie sich daher lieber als Geschmacksmuster/Trivialpatente-Troll versuchen, wenn sie sonst schon nichts zu Wege bringen.

  23. besucherpete says:

    „Was ist an dem “neuen” iPad nun so viel toller als am iPad2?“

    Die direkten Nachfolger sind selten „viel toller“ als die jeweiligen Vorgänger. Das ist beim iPad so und beim iPhone, aber auch bei Geräten anderer Hesteller.

    „außer der Auflösung + mehr Power nix neues, irgendwie lahm Naja mal sehen was die Android Konkurrenz so in Sachen Preis unternimmt.“

    Was habt Ihr denn erwartet? Schon das erste iPad konnte doch im Grunde alles, was man braucht. Die Geräte sind inzwischen so vollgestopft mit (auch überflüssigen) Features, dass es fast unmöglich ist, etwas wirklich neues anzubieten. Und das ist kein „Apple-Problem“, sondern stellt sich bei anderen ebenso dar.

    „Ach, Leutchen, auch wenn ihr es nicht wahrhaben wollt, aber wenn Google mal anfängt sein Android-Tablet um $200 rauszuhauen, könnt ihr euer Fallobst-Spielzeug doch nur noch in der nächsten Saftpresse entsorgen. So ist das.“

    Es gab immer günstigere Geräte als die von Apple. Trotzdem konnte Apple sich behaupten, und gerade im Smartphone- und Tablet-Sektor werden sie auch weiterhin den Markt dominieren. Nicht, weil die Produkte selbst die besten sind, sondern weil das „Gesamtpaket“ weitaus ausgereifter und für den Nutzer komfortabler zu bedienen ist als die aller anderen Hersteller.

  24. Ich würde nicht sagen, dass der Sprung iPad1 zu iPad2 nicht erwähnenswert war. Zumindest was die Kamera betrifft, welche im 1er gar nicht vorhanden war und somit vor allem Leuten, die viel unterwegs sind, via facetime oder skype neue Möglichkeiten geschaffen haben. Beim iPad2 zu iPad3 sehe ich auch wenig Entwicklungssprünge, zumal der Markt dieses Jahr dank Android 4, welches ich mittlerweile fast als gleichwertig von der Bedienbarkeit zu ios empfinde, Apple ordentlich Druck machen dürfte. Es wird sich mit Sicherheit gut verkaufen, aber auch der Tablet Markt wird irgendwann gesättigt sein und nicht mehr die Zuwächse verzeichnen wie momentan noch. Die Leute werden nicht jedes Jahr das neue iPad Modell kaufen, nur weil ein Apfel darauf abgebildet ist.

  25. besucherpete says:

    Auch jetzt sind die Veränderungen m.E. nicht „nicht erwähnenswert“, sondern hier und da durchaus geeignet, die Konkurrenz erneut unter Druck zu setzen. Und letztlich geht es ja auch nicht, wie ich es schon oben sagen wollte, nicht nur um die Technik, sondern auch um das „drumherum“. Und da ist Appel mit der iTunes- und vor allem auch der Appstore-Anbindung weitaus besser aufgestellt als andere, auch wenn gerade das oftmals bemängelt wird.

  26. Das beste Display im Tablet-Markt. Das allein ist schon ein Kaufgrund.

    Zu dem Preis wird in absehbarer Zeit kein Hersteller ein vergleichbares Android-Gerät anbieten können. Von der Anzahl Apps auf Android, die auf Tablets angepasst sind, ganz zu schweigen.

  27. Das Entscheidende sind doch

    1. iOS (manche Apps sind einfach unerreicht)
    2. Verarbeitung (da wird wohl jeder zustimmen)
    3. Ökosystem (Stichwort „iCloud“ z. B.)
    4. Einheitlichkeit der Hardware (jede App funktioniert auch)

    zu Punkt 4: Kaum eine App im Android Market, bei der in den Beschreibungen nicht „optimiert für HTC xyz…“) steht und die Kommentatoren Dinge posten wie z. B. „läuft das auch auf meinem SE Xperia mini pro?“

    Bei Android denke ich immer automatisch auch an Windows: Immer Ärger mit dem Kram, aber wenigstens geile Benchmarks und hundertmal mehr Features als Apple!

  28. Oh Mann, das neue Ipad hört sich echt klasse an, aber der Preis. Mal abwarten bald ist ja wieder Weihnachten! 🙁

    Mal ein bisschen oder ein bisschen viel sparen!