Apple iOS 11 Public Beta 2 ist da

Kurz notiert: Solltet ihr mit den Betaversionen von Apples iPhone- und iPad-Betriebssystem unterwegs sein, so gibt es direkt neues Futter. Apple hat frisch iOS 11 als Public Beta 2 in die Freiheit entlassen. Apple spricht von Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Große Neuerungen wird man nicht finden, ausser, dass macOS Server und Dropbox nun in der File-App zu finden sind. Wie immer gilt: Es ist eine Beta und es kann zu Fehlern kommen. Wer noch nicht in der Beta ist, sich hierfür aber anmelden möchte, kann dies auf dieser Seite erledigen. Solltet ihr aber nur ein Produktivgerät haben, so bietet es sich an, nur auf dem finalen Strang zu bleiben.

iOS 11: Notizen-App erkennt Handschrift

Wallpaper iOS 11, macOS High Sierra & iMac Pro

iOS 11: Bildschirm lässt sich aufzeichnen

iOS 11: Screenshots erstellen und bearbeiten mit dem iPad

iOS 11: So funktionieren „Direkte Notizen“

iOS 11: Zugriff auf Standort erlauben: „Beim Verwenden der App“ wird Pflicht

iOS 11 kann automatisch Apps auslagern (und du auch manuell ohne Datenverlust)

Apple AirPods bekommen mit iOS 11 eine wichtige Funktion

iOS 11: Diese Neuerungen kommen im Herbst für diese Geräte

Apple AirPods: iOS-11-Gesten bleiben unter iOS 10 erhalten

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Die Beta 3 / Public Beta 2 bringt viele sinnvolle Verbesserungen, bzw. ist Apple von einigen Albernheiten wieder zurückgerudert und stellt den vorhergegangenen Zustand wieder her.

    Der App-Switcher funktioniert nun endlich fehlerfrei und Apps aus dem Speicher werfen erfolgt auch nicht mehr umständlich über das X in der Ecke, sondern wieder wie gewohnt mit einer Wischgeste nach oben.

    Auch die in der ersten Beta völlig bescheuert umgesetzte Benachrichtungsanzeige (erst Swipe nach unten, dann wieder nach oben) funktioniert nun wieder so, wie man es unter iOS10 gewohnt war und wie es auch ergonomisch sinnvoll ist.

    Die Files-App zeigt einen Eintrag „OS X Server“, der aber derzeit noch nicht zu funktionieren scheint.

    Ob die teilweise kaputte Navigation unter CarPlay wieder funktioniert, muss man die nächsten Tage mal abwarten. Bei mir äußerte es sich so, dass bei einer Abweichung von der ursprünglich vorgeschlagenen Route zwar die Route korrekt neu berechnet und Abbiege-Vorgänge auch korrekt angezeigt wurden, jedoch manchmal die Straßennamen der ursprünglichen Route angesagt wurden. Für Einheimische sehr lustig, für jemanden der darauf angewiesen ist aber schwer verwirrend.

    Manche Apps (wie bspw. die Sparkassen-App) funktionieren immer noch nicht.

  2. @Micha: Was sagste zu den Benachrichtigungen im Sperrbildschirm?

  3. Jokerface1443 says:

    Das mit dem schließen ohne Wischgesten ging mir richtig auf den Zeiger! 😀

  4. Moin. Unter Einstellungen ist bei mir alles in englisch. Obwohl ich deutsch noch immer aktiviert habe.

  5. @Tom Jup, kann ich so bestätigen. Beta halt…iOS 10 lief bis Beta 6 auch wie nen Sack Nüsse…das wird wohl noch alles behoben werden

  6. Geierstein says:

    Innerhalb einer halben Stunde gab es bei mir mit Beta 2 bei Benutzung der YouTube-App schon zwei Reboots. Nicht bloß Resprings. 🙁

  7. mit der Beta 2 läuft auch wieder mein TomTom Go..

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.