Apple iOS 11.3 bringt Nachrichten auf iCloud

Eigentlich sollte es etwas früher kommen, aber technisch kam wohl etwas dazwischen: Nachrichten auf iCloud. Hierbei handelt es sich um eine Neuerung, die nun in der ersten Betaversion von Apple iOS 11.3 zu finden ist. In den Einstellungen der iCloud kann der Nutzer festlegen, dass Nachrichten in Apples iCloud gespeichert werden.

So kann man lokal Speicherplatz sparen, indem man Fotos, Dateien, Videos und andere Anhänge, die normalerweise den Speicherplatz über die lokale Nutzung verstopfen, in der iCloud speichert. Meldet man sich zudem auf einem neuen iPhone, iPad oder Mac an, sind sofort alle Nachrichten inklusive den Daten da. Und: Gelöschte Nachrichten werden so natürlich überall gelöscht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Ich finde, dass diese Funktion sowas von überfällig ist.
    Das hätte es schon viel früher eingebaut werden müssen.

  2. Genau das, was aus mir unerklärlichen Gründen bis heute fehlte. Insbesondere, dass Nachrichten auf allen Geräten (synchron) gelöscht sind.

  3. Verschlüsselung?

  4. Sowas von längst überfällig. Freue mich drauf. Besonders auf‘s synchrone Löschen und als Gelesen markieren.

  5. @Tom iMessage ist schon alnge verschlüsselt, glaube sogar von Anfang an (da bin ich mir aber nicht ganz sicher)!?
    Falls dich interessiert wie das funktioniert:
    https://ssl.apple.com/business/docs/iOS_Security_Guide.pdf Seite 51

  6. Dann wäre es hilfreich, wenn sich Apple bei der iCloud-Speichergröße etwas einfallen lässt. Entweder verbilligen, so dass ein größerer Speicherplan erschwinglich wird (meine 50GB sind am Anschlag) oder die iMessages außerhalb dieses Planes laufen lassen.

  7. Viel Interessanter wäre die Möglichkeit aus dem Web Nachrichten zu schreiben. Oder gibt es eine solche Möglichkeit schon?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.