Apple iOS 11.0.2 für iPhone und iPad veröffentlicht

Apple hat aktuell das mobile Betriebssystem iOS 11.0.2 für iPad und iPhone veröffentlicht. Apple behebt damit das Problem bei iPhone 8 und iPhone 8 Plus, bei dem es knisternde Geräusche beim Telefonieren bei einigen Geräten geben konnte. Des Weiteren will man den Fehler behoben haben, dass manche Fotos in der Foto-App unbeabsichtigt ausgeblendet wurden oder auch Anhänge in S/Mime verschlüsselten E-Mails nicht geöffnet werden konnten. Das Update steht ab sofort zur Verfügung.

(danke Sven!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Werden Fotos eigentlich noch immer fix in die iCloud übertragen, sodass es dann erst wieder runtergeladen werden muss, damit man es verschicken kann?

    Mein SE läuft derzeit auch nicht wirklich rund. Kann es an über 50.000 Bildern in der iCloud liegen, woraus Apple jetzt die Rückblicke macht?

  2. Ich habe bei meinem iPad Air 2 wieder ein Downgrade auf iOS 10.3.3 gemacht. Bin mit iOS 11 absolut nicht glücklich geworden.

  3. @Christian

    Das Bilder in die Cloud hochgeladen und anschließend sofort vom Gerät gelöscht werden passiert eigentlich nur, wenn der Speicher deines iPhones fast voll ist.

    Die Performance ist direkt nach einem Update immer etwas schlechter, da zahlreiche Cleanup- und Index-Tasks laufen. Das sollte sich aber nach spätestens 12-24h normalisieren.

    Ob dein Telefon grad die Foto-Erkennung durchläuft, oder Rückblicke erstellt, kannst du nachgucken. Wenn die Fotos-App viel Akku zieht, scheint dort so ein Task zu laufen. Allerdings sollte die Funktion nur aktiv sein, wenn das Gerät am Strom hängt. Es kann aber sein, dass sich was aufgehängt hat und du einfach nur mal das Telefon neustarten musst.
    Alternativ kannst du die Rückblicke auch abschalten.

  4. @Elknipso

    Woran scheitert die Begeisterung?
    Gerade die iPads gewinnen doch mit iOS 11 enorm an Funktionalität.

    Bei uns sind alle Geräte auf iOS11 (3 iPads, 3 iPhones) und außer über die doch recht erheblichen Akku-Problemen mit Frauchens iPhone 6 hab ich an iOS 11 nichts grundsätzliches zu meckern. Hier und da hakelt es noch ein wenig, aber merkliche Fehler haben wir hier seit iOS 11.0.1 eigentlich nicht mehr.

  5. Die Funktionalität kann man mit einem Jailbreak immer noch erheblich steigern, insofern hoffe ich, dass sich auch da noch was tut.

  6. Seid Ios11 hab ich auf dem IPadPro 10.5 ziemlich viele kleine Probleme. Häufig hat das System aussetzer und reagiert teilweise 5 sek. Später auf eingaben. Das gilt sowohl für Gesten wie für Knöpfe. Finde ich wirklich sehr nervig zuverlässige Bedienung ist für mich einer der Argumente für IOS.

  7. @Michael
    Es sind einfach viele „Kleinigkeiten“ die mich unter iOS 11 extrem nerven. Alleine schon der Umstand, dass das Kontextmenü zum öffnen neuer Links in einem anderen Tab nun eine ewig lange Verzögerung hat bis es sich öffnet treibt mich in den Wahnsinn.

    Das ist nur eine der vielen Kleinigkeiten die mich nerven, welche unter iOS 10 besser gelöst waren. Und wenn man eine solche Funktion intensiv täglich nutzt, welche unter iOS 11 schlechter umgesetzt ist, macht man sich dafür sogar die Mühe für ein Downgrade.

  8. Das Kontextmenü ist bei mir nach dem Update auf Englisch.

  9. Na hoffentlich hält der Akku nach dem Update mal wieder bisschen länger durch…

    @ elknipso: Was genau meinst du?

  10. Der Akkuverbrauch bei meinem iPhone 5s unter iOS 11 geht mir tierisch auf den Senkel. Da ich aber meine Watch schon auf 4 upgedatet habe, ist ein Downgrade leider keine Option.

    Am Freitagabend habe ich mein iPhone clean wiederhergestellt und danach nicht neu mit meiner Watch gekoppelt.
    Die Laufzeit danach war prima. Am Sonntag wieder mit der Watch gekoppelt und erneut ist die Akkulaufzeit unterirdisch.

    Für mich ist Bluetooth der Hauptverantwortliche für die miserable Laufzeit.

    Ich frage mich jedoch wozu 10 Beta Versionen notwendig sind wenn es am Ende doch nicht richtig funktioniert.

  11. Das Wichtigste – das Knacken beim Telefonieren mit dem iPhone 8 wurde behoben. Klingt nun endlich, wie es soll ٩(̾●̮̮̃̾•̃̾)۶

  12. Sowohl mit meinem bisherigen iPhone 6, als auch mit meinem neuen iPhone 7 funktioniert iOS 11 problemlos. Akkulaufzeit wie unter iOS 10. Aber ich habe 2 bis 2,5 GB mehr freien Speicher. Alleine das war schon das Update wert. Und meine Apple Watch gefällt mir unter Watch OS 4 auch besser.

    Alles in allem bin ich zufrieden. Nur dass ich weiter den Weg über Boon (Wirecard) machen muss, um Apple Pay zu nutzen, finde ich blöd. Wirecard ist meiner Meinung nach eine unseriöse Firma, entstanden aus einer zwielichtigen Firma der Rotlichtbranche. Da wäre mir Apple Pay über meine Bank oder N26 deutlich lieber.

  13. @Ralph
    Bluetooth kann als Ursache ausgeschlossen werden.
    Wenn ich mit meinem 7er nur Musik höre, ist meine Akkulaufzeit völlig normal und Frauchen nutzt Bluetooth nur selten und hat mit ihrem 6er viel größere Akkuprobleme als ich. Außerdem müsste der Fehler dann genauso am iPad (identische BT-Chips) auftreten. Tut er aber nicht. Nach allem was ich bislang weiß, sind ausschließlich iPhones betroffen.

    Große Unterschiede stelle ich zwischen Standby/Background Activity (Akkulaufzeit normal) und App-Nutzung (Akkulaufzeit deutlich schlechter) fest. Da zumindest mein Gerät bei der Benutzung nicht wesentlich wärmer wird, vermute ich den Fehler eher in der Display-Ansteuerung.
    Das würde auch erklären, warum mein Schwiegermonster gar keine Probleme hat. Die nutzt ihr 5s halt nur zum telefonieren und höchstens mal 2 Whatsapp-Nachrichten am Tag.

    Die Akkuprobleme fingen übrigens erst mit der allerletzten Beta (Golden Master) an. Davor war alles okay. Entsprechend kann man nicht behaupten, dass der Fehler im Beta-Test übersehen wurde.

    Ich kann soviel bestätigen, dass sich die Akkulaufzeit mit iOS 11.1 (aktuell in Beta-Test) wieder etwas normalisiert. Sie ist immer noch nicht auf dem gewohnten Niveau, aber schon wieder besser. Mal gucken, ob das bis zur Final was wird.

  14. @Micha Dann liegen die Probleme tiefer. Wie gesagt, ohne Bluetooth Nutzung, normale wenn nicht sogar bessere Akkulaufzeit. Mit Koppelung zur Apple Watch wieder ein Standbyverbrauch bei im Mittel ca. 8% im Standby. Unter iOS 10 max. 3%.
    Die automatische Helligkeitseinstellung scheint mir das Display unter iOS 11 generell etwas heller einzustellen. Habe ich aber noch nicht verifiziert.

  15. Hat noch jemand Probleme mit dem Wetter widget? Dieses updated sich nicht mehr in der Übersicht und zeigt alte Daten an. Der Location Service ist ausgeschaltet und es sind zwei Städte fest hinterlegt.

  16. iPad Air erste Generation, auch frustriert auf 10.3.3 zurück gegangen. Denke das 11er iOS braucht einfach mehr als 1GB RAM, und damit ist das Gen1 raus. Auch mehrere Tabs im Browser offen machen die Performance echt grottig. Leider.

  17. Ich kann @Martin bestätigen, zur Nutzung mit dem iPad Air kann iOS 11 nicht empfohlen werden. Das hätte man auch anders hinbekommen, wenn man gewollt hätte.

  18. Puh viel gebracht hat das Update aber nicht. Jetzt lahmt das 6s teilweise ganz schön. Am Wochenende wohl mal dem Support in den Ohren liegen…

  19. Wie aktiviert man eigentlich Benachrichtungen im iOS für das Mitteilungszentrum über das Erscheinen eines neuen Systemupdates (App-Updates sind nicht gemeint)?

    Möglicherweise habe ich das irgendwann mal deaktiviert, jedenfalls bekomme ich keine Benachrichtigung.

    Danke.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.