Apple iOS 10 Beta 3 veröffentlicht

ios 10Solltet ihr Zugriff auf einen Entwickler-Account bei Apple haben oder ein bei einem Entwickler eingetragenes Gerät euer Eigen nennen, dann darf ab sofort wieder auf eigene Gefahr getestet werden. Apple hat am heutigen Montag die dritte Beta von iOS 10 veröffentlicht, dem neuen System, welches im September 2016 final erscheinen wird. Die Neuerungen der ersten Betaversion haben wir bereits in Text und Bild in diesem Beitrag niedergeschrieben, bei nennenswerten Neuerungen werden wir auch zur dritten Beta die Neuerungen zusammentragen. Ein Changelog fehlte zum Zeitpunkt dieses Beitrages noch. Nutzer ohne Entwickler-Account haben seit kurzem die Möglichkeit, iOS 10 auch in einer öffentlichen Version zu testen, diese dürfte schon sehr bald folgen. Falls ihr an der Beta von Apple iOS 10 bzw. Mac OS Sierra teilnehmen möchtet, findet ihr alle weiteren Informationen direkt bei Apple. Hier könnt ihr euch anmelden, um die Downloads direkt zu erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Was ist denn nun i. d. R. stabiler oder umfangreicher – die public beta oder die developer beta? Ich hatte zunächst die developer beta drauf. Als die public beta veröffentlicht wurde, habe ich mein developer profil gelöscht. Überlege jetzt, es wieder zu installieren. Macht das Sinn?

  2. Wenn du die Betas auf seinen Hauptgeräten einsetzt machst du was falsch. Wenn dann höchstens die Public Beta. Und nur mit regelmässigem Backup. Das ist bei macOS und iOS leicht zu bewerkstelligen. Probleme kann’s trotzdem geben weil neuere Backups nicht auf älteren Systemen gehen. Wenn du beispielsweise ein Problem mit einer App bekommst weil die auf Sierra nicht läuft kannst du mit dem Backup nicht zurück auf El Cap. Müsstest also in dem Fall noch einen separaten Snapshot von El Cap machen.

  3. Das ist nicht mein Thema. Auch bin ich mir der Risiken bewusst. Backuos sind vorhanden. Doch welche beta (hier gehts schliesslich um iOS) ist die aktuellere? Zuletzt funzten unter der developer beta 2 z. B. alle widgets. Unter der public beta wiederum nicht, obwohl sie etwas später released wurde.

  4. @michael: Als Nicht-Dev ist eh nur Public Beta relevant. Die kommt i.d.R. nen Tag oder etwas später nach der Dev. Ich selber fand die Dev. letztens stabiler, ist aber nur bei dieser so.

  5. Ein dev-Profil zu installieren ist kein ding heuzutage. Hatte ich wie gesagt schon drauf. Ich frage nur, weil ich ebenso den Eindruck hatte, dass die public tendentiell ein Rückschritt zur developer beta 2 war. Aber gut, dann nehm ich deine Meinung mal als Hinweis, dass ich das nicht zukünftig unterstellen sollte.

  6. Kurze Rückmeldung: bei mir läuft die Developer Beta, auch in der aktuellen v3, definitiv runder als die public beta. Viel weniger bugs (iPhone 6).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.