Apple investiert groß in Saphirglas, kommen da unkaputtbare iPhones?

Apple setzt bereits seit dem iPhone 5 auf Saphirglas. Damals noch in sehr kleinem Stil, nämlich nur als Abdeckung der Kamera-Linse. Im iPhone 5S kam dann noch der Homebutton mit Touch ID hinzu, der ebenfalls aus dem unempfindlichen Material besteht. Jetzt wurde bekannt, dass Apple 578 Millionen Dollar in GT Advanced Technology investiert hat, eine Firma, die die Entwicklung von Saphirglas für Touchscreen-Geräte beschleunigen soll.

iPhone_broken

[werbung] Saphirglas ist ca. 2,5 mal stabiler als das heute eingesetzte Gorilla Glass 3, kann praktisch nicht zerkratzt werden und bricht auch nicht so leicht. Durch die Investition will Apple vor allem die Kosten drücken und eine Massenproduktion ermöglichen. Ob dies allerdings schon im iPhone 6 der Fall sein wird? Die nächste Version des iPhone sollte im Herbst nächsten Jahres erscheinen und – falls Apple seinem gewohnten Zyklus folgt – wieder ein neues Design aufweisen.

Der Preis spielt aber anscheinend eine große Rolle. So soll laut GT Advanced Technology das Saphirglas viermal teurer sein, als chemisch gehärtetes Glas. Angemerkt wird aber auch, dass eine Massenproduktion die Kosten erheblich reduzieren würde und Saphirglas tatsächlich zum Standard in kommenden Smartphone-Generationen werden könnte.

Neben der hohen Kratz- und Bruchfestigkeit von Saphirglas, lässt sich dieses auch so beschichten, dass es so gut wie gar nicht mehr spiegelt, ein Punkt, der in Smartphones ebenfalls von hohem Interesse sein könnte. Ebenfalls interessant könnte allerdings auch der Einsatz eines solchen Glases in einer Smartwatch sein, zumal man so noch einmal einen größer dimensionierten Probelauf hätte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

21 Kommentare

  1. Die Gläser können stabil sein wie sie mögen. Die Teile stehen unter erheblichen Spannungen, sodass ein ein Stoß auf eine empfindliche Stelle, zu Rissen führt. Ebenso wie Temperaturunterschiede; wenn man ein Handy auf eine kalte Fliese legt, führt dies ebenfalls zu Rissen. Trotzdem bin ich auf die Entwicklung gespannt.

  2. Würde ich Apple zu trauen. TouchID und A7 beweisen ja, das man immer wieder neue Asse im Ärmel hat.

  3. „TouchID und A7“ Asse ? Das sind alles vorhandene Techniken nur weiterentwickelt. Die TouchID ist ja gerade mal ein Sensor.

    Saphirglas soll wohl extrem kratzfest sein, wäre ja toll 🙂
    Bruchsicher wird es nicht sein, es ist halt Glas was extrem schlecht auf punktuellen Druck reagiert !

  4. saphirglas ist das zweit härteste Element das es gibt 🙂
    Die einzige Möglichkeit hier Kratzer reinzubekommen wäre ein Diamant. Und es ist ebenso auch bruchsicher. Es gibt einige edel Smartphone ( ab 20.000 euro ) die Saphirglas verarbeiten, da wurden schon genug tests gemacht 🙂

  5. kommen mit 2x m reichen:)

  6. @Jo: Du solltest nicht so viel auf Werbevideo’s eines Herstellers geben, der mit riesigen Umsatzeinbußen rechnen muss, sobald Saphirglas Massentauglich wird 😉

  7. Naja, Apple wird’s schon hinbekommen die Vorzüge von Gorilla Glas und Sapphirglas zu vereinen 😉

    Das wäre richtig stark, ich bin nämlich jedes Mal verblüfft, wenn ich auf meine Uhr schaue und man niemals das Glas sieht, da absolut nix spiegelt.

  8. Ich kenne Saphirglas aus dem Uhrenbereich und es ist schon ein extremer Unterschied in der Kratzfestigkeit gegenüber Gorilla-Glas. Meine 15 Jahre alte Uhr hat noch keinen Kratzer im Glas und die hat schon viel mitgemacht, auch direkte Kollissionen mit Metallkanten bleiben zumindest am Glas ohne Folgen. Sowas am Smartphone wäre wirklich der Hammer, dann bräuchte es keine Schutzfolien mehr.

  9. Investition oder Kauf um Konkurrenz zu stoppen bzw. kontrollieren? Das machen gerade Software-Größen doch permanent. Startups aufkaufen und dann schließen…

  10. mini: Saphirglas ist also ein Element, aha. In welche Klasse gehst Du?

  11. Also ich habe auch eine Uhr mit Saphirglas. Es hat nicht lang gedauert und ich hatte einen schönen fetten Kratzer drin.
    Bruchsischeres Glas wäre eine andere Sache. Aber Saphirglas ist sicherlich nicht Bruchfest. Fällt das iPhone ungünstig, ist das Displayglas gebrochen.
    Ist aber normal. Kunstoffe sind da besser. Aber auch empfindlicher Kratzern gegenüber.
    Vielleicht sollte man eine Mischung aus nicht spiegelndem Kunstoff und Glas versuchen.

  12. Was hat denn LG in seinem G Flex verbaut? Das ist ja wohl bruchfest.

  13. Ich sehe das ähnlich wie Markus im ersten Kommentar.
    Spannend ist es allemal. Trotzdem bleibt der Punkt, dass das Display unter extremer Spannung an den Seiten und den Kanten ausgesetzt ist. Und wenn das Gerät mal herunterfällt, dann meist auf die Kanten und ob hier das Saphirglas trotzdem noch seine Eigenschaften unter Beweis stellen kann ist fraglich.
    Aber ich denke Apple wird sich da vorher schon seine Gedanken machen bevor man die Produktion in Auftrag gibt…

  14. Unkaputtbar? Saphirglas ist kratzfester als herkömmliches, bricht aber genauso schnell..
    Ich weiss nicht wieviele Uhren mit defektem Saphirglas ich in der Hand hatte..

  15. Ich sehe es maximal als Konkurrenz zu Gorilla Glas, aber nicht als den nächsten großen Wurf. Saphirglas ist zwar kratzfest, aber nicht bruchfest. Bei Uhren, wo es schon lange eingesetzt wird, gilt es gar als eines der Materialien welches am leichtesten bricht und dort ist die Fläche deutlich geringer. Wenn man etwas bruchfesteres haben wollte müsste man schon eher in Richtung Hesalit bzw Acryl gehen, aber das wird wohl keiner auf seinem Display haben wollen.

  16. ich glaube nicht dass wir bald große display aus saphir sehen werden, aber wenn doch dann kein reines saphier sondern eine mischung, damit es eben nicht so schnell bricht. das konnte man vor einigen wochen auch lesen, als diese meldung aktuell war 😉

  17. Leute, bitte einfach abwarten. Apple wird nicht Millionen in ein Unternehmen investieren, um das Gleiche Sapphire-Glas zu bekommen, was in Uhren seit vielen Jahren verbaut wird.

    Vor einigen Jahren hätte wohl auch niemand erwartet, wieweit Gorilla-Glas noch kommen wird.

  18. Schön wenn die Displays dann länger halten, als die iPhones von iOS unterstützt werden. Es lebe die Wegwerfgesellscahft 🙂

  19. Eine sinnvollere und nachhaltigere Investition wäre mal ein austauschbarer Akku. Sonst ist und bleibt es ein Wegwerfprodukt.

  20. Saphirglas ist keineswegs „unkaputtbar“, eher im Gegenteil, durch seine enorme Kratzfestigkeit ist es recht spröde und kann problemlos zum Brechen/Splittern gebracht werden.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß irgendein Hersteller freiwillig lang haltbare und stabile Geräte anbietet und sich dadurch das Neugeräte-Geschäft kaputtmachen läßt.