Apple: iMovie-Update für macOS bringt Unterstützung für HEVC

Nicht nur bei Bildern verwendet Apple seit iOS 11 ein neues Format, auch Videos werden in einem platzsparenderen Format aufgenommen. H.265 oder HEVC benötigt aber die Unterstützung des jeweiligen Programms, mit dem man es bearbeiten möchte. Apple hat diese Unterstützung mit einem Update von iMovie nun eingeführt, sodass man auch weiterhin seine mit dem iPhone aufgenommene Videos (oder andere H.265/HEVC) bearbeiten kann. Wer das fertige Werk dann gleich zu YouTube laden möchte, kann sich über die verbesserte Kompatibilität beim Teilen zu diesem Dienst freuen. Weitere Änderungen werden im Changelog nicht genannt, das Update auf macOS High Sierra solltet Ihr aber vorher installieren.

iMovie
iMovie
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
  • iMovie Screenshot
  • iMovie Screenshot
  • iMovie Screenshot
  • iMovie Screenshot
  • iMovie Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. macOS Sierra genügt….Kompatibilität: macOS 10.12.2 oder neuer siehe https://itunes.apple.com/de/app/imovie/id408981434?mt=12

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.