Apple iCloud: Eigene E-Mail-Domain mit iCloud+

Wir berichteten darüber, dass Apple einige Neuerungen bezüglich E-Mails und Privatsphäre vornehmen wird, bzw. vorgenommen hat. Dazu gehört unter anderem auch die Funktion „E-Mail-Adresse verbergen“. Diese Funktion ist dafür da, um euch schnell anonyme Mail-Adressen zu geben, die ihr bei Anmeldungen in Shops oder woanders angeben könnt. Wie das Ganze eingerichtet wird, beschrieb ich ja bereits für den Mac und für iOS und iPadOS.

Nutzer eines Abos von iCloud+ (das alle Abonnenten von iCloud im Herbst automatisch bekommen) bekommen aber noch mehr geboten. Abonnenten können nämlich eine eigene Mail-Domain für sich oder die Familie anlegen. Somit nutzt ihr oder eure Familie euren Domainnamen und könnt Mail-Adressen vergeben. Das Ganze geht dann halt nicht mehr über euren bisherigen Provider, der die Domain anbietet, oder andere Mailserver – stattdessen über die von Apple.

Dafür muss man die Domain bei Apple natürlich hinterlegen und beim Anbieter der Domain konfigurieren – Stichwort: MX-Server. 5 Domains sind konfigurierbar und jeder Nutzer kann bis zu 3 Mail-Adressen pro Domain haben.

Das Ganze soll im Herbst mit den neuen Betriebssystemen von Apple verteilt werden (wie auch die Möglichkeit, 5 Cams mit HomeKit Secure Video im 200 GB Abo zu nutzen), ihr könnt euch das Ganze aber ab sofort anschauen. Zu finden ist dies in den Einstellungen eures iCloud-Accounts im Netz – allerdings erreichbar über die Beta-Seite (beta.icloud.com/settings/). Dort findet ihr weiter unten die eigene Mail-Domain und könnt das Ganze bereits für euch testen. Ab Herbst ist das natürlich auch über die normale Seite iCloud.com ersichtlich. Abseits dessen: Über die Webseite kann man auch die oben beschriebenen, verborgenen Mail-Adressen gut und flott einrichten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

91 Kommentare

  1. Mal eine Sache zum Thema „Hide my E-Mail“ – weiß man, ob man die @iCloud.com E-Mail-Adresse als jene Adresse angeben muss – an den Apple die E-Mails weiterleitet oder können auch eigene, externe Adressen angegeben werden?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.